Status: In Umsetzung Region: Nordbayern, …

Autobahn: A 70, …Nachträgliche Lärmvorsorge und Trassenanpassung bei Hallstadt

Nachträgliche Lärmvorsorge und Trassenanpassung im Zuge der A70 zwischen den Anschlussstellen Hallstadt und Bamberg

Ausgangslage

Das Gesamtprojekt umfasst umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen für Hallstadt und eine Fahrbahnanpassung im Zusammenhang mit dem notwenigen Ersatzneubau von vier Brücken.

Die Bahnlinie Bamberg-Hof soll für den ICE-Streckenabschnitt Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Schiene 8.1 bei Hallstadt ausgebaut werden. In diesem Abschnitt befindet sich das Kreuzungsbauwerk 63a der Bundesautobahn A70 bei Hallstadt. Da die lichte Höhe und die lichte Weite der Bestandsbrücke 63a
für den ICE-Ausbau nicht ausreichend sind, muss hier ein Ersatzneubau errichtet werden. Dies erfordert eine Fahrbahnanpassung der A70 und eine Erneuerung der Bauwerke 62e, 62f, 63a und 63b.

Bauablauf

In der Vormaßnahme werden provisorische Verkehrsflächen, Behelfsbrücken und Anlagen für die erforderliche Umlegung des
Autobahnverkehrs während der Hauptbaumaßnahme hergestellt.

Während der gesamten Projektlaufzeit sollen auf der Autobahn grundsätzlich für jede Fahrtrichtung zwei Fahrspuren - wie bisher - für die Verkehrsteilnehmer Verfügung stehen.

In der Hauptbaumaßnahme wird der Ausbau der A70 mit der Erneuerung von vier Brücken, dem Bau der neuen Lärmschutzanlagen auf der Nordseite und dem Bau von drei Absetzbecken auf der Südseite realisiert. Die Hauptbaumaßnahme beginnt mit dem Neubau der Richtungsfahrbahn Bamberg. Anschließend erfolgt der Bau der Richtungsfahrbahn Schweinfurt.

Im Rahmen der Baumaßnahme wird auch die Ausfahrt der Anschlussstelle Bamberg in Fahrtrichtung Bamberg an die neuen Randbedingungen angepasst.

Gewässer- und Lärmschutz

Zur Verbesserung des Gewässerschutzes werden im Projektbereich zusätzlich Absetzund Versickerungsanlagen für das anfallende Oberflächenwasser der Autobahn errichtet. Zur Reduzierung der erforderlichen Grundinanspruchnahme, wird der südliche Autobahndamm als Steilböschung ausgeführt.

Die geplanten Lärmschutzwälle und -wände werden mit einer Gesamtabschirmhöhe bis zu 14 Metern über der Fahrbahn und einer Länge von 1600 Metern in Fahrtrichtung Schweinfurt errichtet. Entlang der Ausfahrts- und Zufahrtsrampe der Anschlussstelle Hallstadt sind weitere Lärmschutzwände mit einer Länge von 320 Metern vorgesehen.

Verkehrsmeldungen

A70, Sperrung der Anschlussstelle Hallstadt vom 30.10.2023 bis 11.12.2023 in Fahrtrichtung Schweinfurt

Die Außenstelle Bayreuth der Autobahn GmbH des Bundes beginnt an der Anschlussstelle Hallstadt mit den Arbeiten für die Baustellenverkehrsführung zur nachträglichen Lärmvorsorge und Trassenanpassung. Hierzu muss die Anschlussstelle Hallstadt in Fahrtrichtung Schweinfurt vom 30.10.2023 bis 13.11.2023 komplett gesperrt werden. Weiterhin ist vom 13.11.2023 bis 11.12.2023 das Auffahren auf die A70 hier nicht möglich.

Daten & Fakten

Bauabschnitt

Anschlussstelle Hallstadt bis zur Anschlussstelle Bamberg km 62,000 bis km 64,000

Baulänge

ca. 2 Kilometer

Lärmschutzmaßnahmen

ca. 1600 Meter lange und bis zu 14 Meter hohe Wall/Wandkombinationen an der Nordseite der A70 (Richtungsfahrbahn Schweinfurt)

Baukosten/Kostenträger

ca. 70 Millionen Euro / Bundesrepublik Deutschland

Bauwerke

BW62e

Unterführung eines öffentlichen Rad- und Fußweges (Gesamtlänge 7,50 m Lichte Höhe 2,45 m)

BW62f

Unterführung eines öffentlichen Feld- und Waldweges (Gesamtlänge 7,00 m, lichte Höhe >= 4,20 m)

BW63a

Unterführung der DB-Strecke Bamberg-Hof (Gesamtlänge 30,90 m, lichte Höhe >= 6,70 m)

BW63b

Unterführung eines öffentlichen Feld- und Waldweges (Gesamtlänge 7,70 m, lichte Höhe >= 4,50 m)

Entwässerung

Drei Absetzbecken in Betonbauweise, Sickerbecken an der Südseite der A70 (Fahrtrichtung Bamberg)

Zeitplan

Vormaßnahme: Herstellung Behelfsfahrbahn und Behelfsbrücken BW63a + BW63b

Frühjahr 2023 - Frühjahr 2024

Herstellung Richtungsfahrbahn Bamberg mit Entwässerungsanlagen und Ersatzneubau BW63a, 63b, 62f, 62e

Frühjahr 2024 - Sommer 2025

Herstellung Richtungsfahrbahn Schweinfurt Herstellung, Lärmschutzwälle und -wände und Ersatzneubau BW63a, 63b, 62f, 62e

Sommer 2025 - Frühjahr 2027

Downloads

Pressekontakt

Maria Schraml

Pressestelle der NL Nordbayern

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Nordbayern
Flaschenhofstraße 55 90402 Nürnberg

Maximilian Schurath

Pressestelle der NL Nordbayern

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Nordbayern
Flaschenhofstraße 55, 90402 Nürnberg

Zurück an den Seitenanfang