Niederlassung Nord auf der NordBau Messe Neumünster 2023

Bereits zum dritten Mal zeigte die Autobahn GmbH des Bundes Präsenz auf der größten Baumesse Norddeutschlands. Die Niederlassung Nord präsentierte sich mit modernsten Gerätschaften der Autobahnmeistereien, stellte auf der NordBau ihre aktuellen Großprojekte vor, informierte zum Nachhaltigkeitsprogramm und kam mit Besucher:innen in Kontakt. Diese konnten sich nicht nur über die Aufgaben und über das Niederlassungsgebiet informieren, sondern auch mal in Winterdienstfahrzeuge steigen und Mähraupen bedienen. Auch über die vielfältigen beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten konnten sich die Besucher:innen einen Überblick verschaffen.

IMG_0466_1.jpg

Die jährlich stattfindende Messe lockt rund 850 Aussteller in die Holstenhallen, die die komplette Bandbreite des Baugeschehens vertreten: Von Baustoffen und -maschinen über Nutzfahrzeuge für Bau und Handwerk bis hin zur neuesten Energietechnik stellen sich hier seit 1965 viele Firmen vor. Die Messe kooperiert seit über 40 Jahren mit dem Partnerland Dänemark und zählt jedes Jahr über 60.000 Besucher:innen.

Zwischen Unimog und Erklär-Filmen konnten sich Groß und Klein, alt und jung einen Eindruck von der Arbeit (bei) der Autobahn verschaffen. Insbesondere das Thema Nachhaltigkeit bzw. „Wasser & Bauen“ stand bei der diesjährigen Messe im Vordergrund. Die Autobahn GmbH des Bundes präsentierte ihren Beitrag zum umweltfreundlichen Bauen und erklärte u.a. die Funktion von modernen Regenrückhaltebecken, von Retentionsbodenfilteranlagen oder etwa, wie das Überschüttverfahren zur dauerhaften Bindung von CO2 im Boden beiträgt. 

Auf dem Messestand war ebenfalls die Personalabteilung vertreten, die über offene Stellen sowie Quereinsteige und Aus- sowie Weiterbildungsmöglichkeiten informierte. Am Donnerstag haben sich ca. 35 potenzielle Auszubildende für ein Info-Gespräch am Stand angemeldet, die von der Personalabteilung geführt werden. Daneben gab es zahlreiche Gespräche mit potentiellen Quereinsteiger:innen und Student:innen. 

Auch aus weiteren Fachbereichen der Niederlassung Nord standen Kolleg:innen den Fragen der Besucher:innen zur Verfügung. So wurden alle Aufgabenbereiche nach außen vertreten und bildeten das gesamte Kompetenzspektrum der Autobahn ab.

Besuch von Staatssekretär Tobias von der Heide

 

Niederlassungsdirektor Carsten Butenschön, Staatssekretär von der Heide und Frank Ricke, Leiter der Außenstelle in Rendsburg (v.l.)

Genau davon konnte sich auch Staatssekretär Tobias von der Heide (Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus in Schleswig-Holstein) ein Bild machen, der am Freitag den Stand besuchte und vom Niederlassungsdirektor Carsten Butenschön und Frank Ricke, Außenstellenleiter in Rendsburg, am Stand begrüßt wurde. 

Carsten Butenschön zog ein positives Feedback zur Präsenz auf der Messe in Neumünster: „Wir hatten an den fünf Tagen viele gute Gespräche mit Menschen aus der Baubranche. Insbesondere auch mit potentiellen neuen Kolleg:innen oder auch Azubis, die sich an unserem Stand über die Arbeit der Autobahn im Norden informierten. Die NordBau ist der richtige Ort, uns als „junges“ Unternehmen bekannter zu machen, um neue Mitarbeiter:innen zu finden und uns als modernes, familienfreundliches Unternehmen und als eine sichere Arbeitgeberin zu präsentieren.“

Zurück an den Seitenanfang