Sie sehen die Inhalte der Region Nord

18 Ergebnisse

Nordbau Messe in Neumünster – die Autobahn war dabei!

Die größte Baumesse in Norddeutschland fand vom 8.-12. September in Neumünster statt. Da durfte die neu geründete Autobahn GmbH natürlich nicht fehlen. Die Niederlassung Nord stand mit Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichsten Fachrichtungen, Personal, Kommunikation, Betriebsdienst, Bau, Verkehrsbehörde u.v.a. der Niederlassung den Besuchern für Fragen zur Verfügung.

Die Niederlassung Nord freut sich über Nachwuchs

Gestern wurden vier neue Auszubildende auf der Autobahnmeisterei Elmshorn begrüßt. Der „Azubi-Tag“ stand im Zeichen des Kennenlernens. Sowohl die neuen als auch die alten Azubis kamen bei Spiel und Spaß zusammen. Sie lernten nicht nur sich, sondern auch ihre AusbilderInnen und zukünftigen Ansprechpersonen kennen. Mit anschließendem Grillfest bei sonnigem Wetter wurde der Start in die dreijährige Berufsausbildung gefeiert!

Heiße Tage in Lübeck - die Straßen kommen hoch

In den vergangenen Tagen hat uns der Sommer 2021 gezeigt, was in ihm steckt. Mit sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad wurde nicht nur uns heiß, sondern auch unseren Betonpisten. Der erste größere „blow up“ ereignete sich auf der A 1 in Höhe Groß Wesenberg auf einem Brückenbauwerk unter der Hochspannungsleitung des E-highways! Betroffen hiervon war der Stand- und Hauptfahrstreifen. Die Platten hatten sich bei über 50 Grad auf der Fahrbahn im Laufe des Tages so weit ausgedehnt, dass sie sich gute 20 cm nach oben gewölbt hatten. Selbst erfahrene Kollegen und Kolleginnen hatten so was in dem Ausmaß noch nicht gesehen.

Lückenschluss im Norden – Neubauprojekt geht voran

Die Herausforderungen der kommenden Jahre für die Autobahn GmbH im Norden sind klar: Der Lückenschluss der A 26 für eine durchgängige Autobahn von Stade bis zur A 7 wird mit Hochdruck vorangetrieben und die Planungen der A 20 in den östlichen Bauabschnitten weiter forciert. 2025 soll die A 26 von Stade bis zur A7 durchgängig befahrbar sein.

Wie man eine Vollsperrung organisiert

Brückenabbruch für den längsten Lärmschutztunnel Hamburgs: Am Wochenende fanden vorbereitende Maßnahmen für die Verbreiterung der A7 auf acht Fahrspuren und für den 2,2 Kilometer langen Lärmschutztunnel in Hamburg Altona statt. Dafür war eine 79-stündige Vollsperrung notwendig. Doch wie plant man so etwas?

Twitter

Zurück an den Seitenanfang