Sie sehen die Inhalte der Region Nord

A 1: Sondierungsbohrungen für die A 26 Ost „Hafenpassage“ zwischen der AS HH-Stillhorn und den Süderelbbrücken, auf beiden Richtungsfahrbahnen vom 14.6. bis 17.6.2021, täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Wanderbaustelle auf den Standstreifen der A 1 | Keine Fahrbahneinschränkungen für Nutzer der A 1 am Tag

 Platzhalter

Für die vertiefte Planung der notwendigen Ingenieursbauwerke und der Strecke der A 26 Ost Hafenpassage, Planungsabschnitt 6c, „Wilhelmsburg“, hat die DEGES Baugrunduntersuchungen veranlasst.

Die Drucksondierungen werden als Wanderbaustelle auf beiden Richtungsfahrbahnen vom 14.6. bis 17.6.2021, nach der Rush-Hour, täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr durchgeführt. Die Arbeiten erfolgen ausschließlich auf dem Standstreifen, alle Fahrstreifen der A 1 bleiben voll nutzbar. Die Auf- und Ausfahrtsbereiche der Anschlussstelle (AS)
HH-Stillhorn werden verkürzt.

Eine Drucksondierung im genannten Autobahnabschnitt wird auf der Richtungsfahrbahn Bremen auf dem zweiten Überholfahrstreifen, verkehrs- günstig in der Nacht des 18.6., von 21:00 Uhr bis zum 19.6., 00:00 Uhr durchgeführt.

Hintergrund:
Die A 26 Ost „Hafenpassage“ verbindet die A 7 mit der A 1 und bündelt den Verkehr in Hamburgs Süden. Durch Ihre Funktion sorgt sie für Entlastung der B 75 und des nachgeordneten Netzes im Süderelberaum. Der Abschnitt 6c, „Wilhelmsburg“, führt von B 75 Höhe Kornweide über den Wilhelmsburger Tunnel zur A 1. Der Abschnitt beinhaltet das zu errichtende Autobahndreieck (AD) Süderelbe, das die Verbindung von der A 26 und A 1 bilden wird. Neben dem rund 1,6 Kilometer langen Lärmschutztunnel Wilhelmsburg und dem neuen Autobahndreieck AD Süderelbe ist eine Lärmschutzgalerie auf der A 1, zum Schutz der Anwohner Kirchdorfs Süd, geplant. Die DEGES ist mit der Planung und Bau der A 26 auf dem Gebiet Hamburgs betraut. Weitere Informationen finden Sie unter www.deges.de.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Veronika Boge
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Nord

Mobil 0162 236 9253
presse.nord[at]autobahn[dot]de


www.autobahn.de
Twitter AdB_Nord