Sie sehen die Inhalte der Region Nord

A 255: Fahrtrichtungssperrung HH-Centrum vom 15.10., 21:00 Uhr bis 18.10.2021, 5:00 Uhr | Gussasphalteinbau zwischen dem AD Norderelbe und der AS HH-Elbinsel

⦁ Gussasphalteinbau Richtungsfahrbahn HH-Centrum
⦁ Arbeiten im Mittelstreifen der A 255 bis vorr. Ende Oktober

A 255: Fahrtrichtungssperrung  HH-Centrum vom 15.10., 21:00 Uhr bis 18.10.2021, 5:00 Uhr | Gussasphalteinbau zwischen dem AD Norderelbe und der AS HH-Elbinsel Platzhalter

Aufgrund des fortgeschrittenen Einbaus der Schutzeinrichtungen zwischen dem Autobahndreieck (AD) Norderelbe und der Anschlussstelle (AS) HH-Elbinsel, wird nun der neue, langlebige Gussasphalt auf der Richtungsfahrbahn Nord / HH-Centrum eingebaut. Für die vollflächig auszuführenden Arbeiten und der Aufrechterhaltung der notwendigen Fahrbeziehungen ist es notwendig die Richtungsfahrbahn Nord an einem Wochenende zu sperren

Die Arbeiten für den ersten Teilabschnitt finden in der verkehrsarmen Zeit von Freitag, den 15.10., 21:00 Uhr bis Montag, 18.10., 5:00 Uhr statt. Für den Gussasphalteinbau ist eine trockene Witterung Bedingung. Für eine etwaige Verschiebung ist das Wochenende 22.10., 21:00 Uhr – 25. 10.2021, 5:00 Uhr vorgesehen. Das Sperrwochenende wurde mit allen umliegenden Maßnahmen koordiniert.


Umleitung – verkehrliche Auswirkungen

  • Urlaubsrückkehrer:innen von der Ostseeküste können ungehindert von der A 1 auf die A 255 Fahrtrichtung HH-Centrum fahren. Es bestehen keine Behinderungen, beide Verbindungsrampen von der A 1 Norderelbbrücke in Richtung HH-Veddel und B 75, sowie die Verbindung zur A 255 sind fertiggestellt und leistungsfähig. 
  • Nutzer:innen aus dem Süden Hamburgs mit Ziel HH-Centrum werden gebeten, die B 75 zu nutzen. 
  • Nutzer:innen der A 1 mit Ziel HH-Centrum fahren an der AS HH-Stillhorn ab, folgen der Kornweide bis zur B 75 AS HH-Kornweide und fahren dort in Richtung HH-Centrum auf. 

Nächste Schritte zur Fertigstellung der Baumaßnahme A 255:

Die Schutzeinrichtungen im Mittelstreifenbereich werden bis Ende Oktober fertiggestellt.

Der Bereich zwischen den Elbbrücken und der AS HH-Elbinsel Richtungsfahrbahn Süd wird in 2022 saniert. Die Baumaßnahme wurde bewusst zeitlich entzerrt, um einen maximalen Verkehrsfluss auf der A 255 sicherzustellen.


Hintergrund:
Die A 255 in diesem Bereich wurde in den 1980-iger Jahren gebaut und weist nun nach jahrelanger Beanspruchung erhebliche Mängel in der Deckschicht auf. Der Zustand der A 255 ist insbesondere im nördlichen Teil durch massive Schädigungen der Fahrbahn gekennzeichnet. Die Schäden können nicht mehr partiell beseitigt werden, eine vollflächige Deckschichterneuerung der rund 3,3 Kilometer ist notwendig. Auch der nördliche Bereich, zwischen dem Ende der A 255 bis zu den Elbbrücken, der eine Bundesstraße ist und seitens des Landesbetrieb Straßen Brücken und Gewässer (LSBG) Hamburg betreut wird, wird seitens der Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Nord, in enger Abstimmung und Koordination synergetisch mit saniert.

Diese Straßenbaumaßnahme ist zwingend erforderlich, um eine mögliche Notfallmaßnahme im Bereich der A 255 abzuwenden. Ein unkontrollierter Eingriff in diesem Bereich ohne mögliche Koordination mit anderen Maßnahmen war unbedingt zu vermeiden. 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Christian Merl
Leiter Stab II Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes 
Niederlassung Nord

Telefon: 040 428 41 2207
Mobil 0152 54764998
presse.nord[at]autobahn[dot]de
 
www.autobahn.de 
Twitter AdB_Nord