Sie sehen die Inhalte der Region Nord

TERMINVERSCHIEBUNG: A 7 - Tunnel Stellingen: Witterungsbedingte Verschiebung für den Einbau offenporiger Asphalt | Temporäre 4+0-Verkehrsführung auf der A 7 zwischen der AS HH-Volkspark und AD HH-Nordwest muss bis Dienstag, den 24.5. vorgehalten werden

Aufgrund der Wettervorhersagen für Samstag, den 21.5.22 haben sich die Projektbeteiligten heute Morgen einvernehmlich darauf verständigt, dass der OPA – Einbau nicht stattfinden kann, da ein qualitativ hochwertiger Einbau nicht gewährleistet werden kann.

TERMINVERSCHIEBUNG: A 7 - Tunnel Stellingen: Witterungsbedingte Verschiebung für den Einbau offenporiger Asphalt | Temporäre 4+0-Verkehrsführung auf der A 7 zwischen der AS HH-Volkspark und AD HH-Nordwest muss bis Dienstag, den 24.5. vorgehalten werden Platzhalter

Die Einbauarbeiten werden auf Sonntag, den 22.5. verschoben!

  • Zwei Fahrstreifen je Richtung zwischen den Anschlussstellen
    HH-Volkspark (27) und dem AD HH-Nordwest (25)
  • Einbau offenporiger Asphalt (OPA) südlich des Tunnels Stellingen RiFa Süd am Sonntag, den 22.5.
  • Sicherstellung der Anlieferung des Asphalts über freigehaltenen Fahrstreifen auf der A 7 und der Schnackenburgallee am Sonntag
  • Nächtliche Vollsperrung A 7 am Sonntag, den 22.5., ab 21:00 Uhr bis Montag, den 23.5., 5:00 Uhr 
  • Rückbau der Verkehrsführung in der Nacht von Dienstag, 21:00 Uhr bis Mittwoch, den 25.5., 5:00 Uhr unter Vollsperrung der A 7

Die Einrichtung der entsprechenden Verkehrsführung zur Sicherstellung einer kontinuierlichen Anlieferung des Asphalts erfolgt in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Durch die Verschiebung der Asphaltarbeiten kann der Zeitplan die nachfolgenden Arbeiten für die endgültige Weißmarkierung und den Rückbau der 4+0 Verkehrsführung nicht gehalten werden. Diese Arbeiten werden Anfang der Woche, ab dem 23.5. erfolgen. Für den Rückbau der bauzeitlichen Verkehrsführung in den Endzustand muss die A 7 vollgesperrt werden. 

Rückbau der Verkehrsführung in der Nacht von Dienstag, 21:00 Uhr bis Mittwoch, den 25.5., 5:00 Uhr unter Vollsperrung der A 7

Bei der Terminierung für Vollsperrung wurde das Relegationsspiel im Volkspark am Montagabend, aufgrund des zu erwartenden hohen Verkehrsaufkommens berücksichtigt. Daher findet der Rückbau der Verkehrsführung in der Nacht vom Dienstag, 24.5. auf Mittwoch, den 25.5.2022.

Aufgrund der Verschiebung können am Sonntag einige Arbeiten nicht durchgeführt werden, da der OPA eine Auskühl- und Aushärtezeit von ca. 30 Stunden benötigt. Diese Arbeiten werden in die zweite Vollsperrung verlegt.

Durch die Verschiebung des OPA-Einbaus Richtungsfahr- bahn Süd werden folgenden Verkehrsführungen bis zum 25.5., 5:00 Uhr eingerichtet:

  • Seit Montag, 16.5., 5:00 Uhr bis Dienstag, 24.5., 21:00 Uhr
    Aufrechterhaltung der aktuellen 4+0 Verkehrsführung auf der Richtungs- fahrbahn Nord / Flensburg mit zwei Fahrstreifen je Richtung im Gegen- richtungsverkehr wird bis Dienstag, 24.5., 21:00 Uhr!
  • Anschlussstelle HH-Stellingen Richtungsfahrbahn Süden bleibt bis Mittwoch (25.5.) gesperrt!
  • Ab Samstag, 21.5., ab 22:00 Uhr bis Sonntag 22.5., bis ca. 21:00 Uhr
    A 7 Richtung Norden stehen den Nutzer:innen nur zwei Fahrstreifen zwischen AS HH-Waltershof (30) und AS HH-Volkspark (27) zur Verfügung
  • von Samstag, 21.5., ab 22:00 Uhr bis Montag 23.5., 5:00 Uhr 
    Sperrung Ausfahrt Richtung Norden an der AS HH-Volkspark (27)
    Sperrung Ausfahrt Richtung Süden an der AS HH-Volkspark (27)
  • von Sonntag, 22.5., 21:00 Uhr bis Montag, 23.5., 5:00 Uhr
    Nächtliche Vollsperrung der A 7 zwischen der Anschlussstelle HH-Volkspark (27) und dem Autobahndreieck HH-Nordwest (25).
  • von Dienstag, 24.5., 21:00 Uhr bis Mittwoch, den 25.5., 5:00 Uhr
    Nächtliche Vollsperrung der A 7 zwischen der Anschlussstelle HH-Volkspark (27) und dem Autobahndreieck HH-Nordwest (25).
     

Sicherstellung der Anlieferung des Asphalts über freigehaltenen Fahrstreifen auf der A 7 und der Schnackenburgallee am Sonntag

Zur zwingend erforderlichen, kontinuierlichen Beschickung des Asphaltfertigers mit den benötigten Asphaltmengen, wird am Sonntag zum Asphalteinbau ab der AS HH-Waltershof bis zum Stellingentunnel / AS HH-Volkspark ein Fahrstreifen für die Asphalttransporte freigehalten. 
Eine Verzögerung der Anlieferung beim Einbau gefährdet nicht nur den Zeitplan, sondern stellt ein erhebliches Qualitätsrisiko dar.


Folgende Umleitungen, Zielerreichungsrouten und weiträumige Ausweichrouten werden während der Baumaßnahmen auf der A 7 empfohlen: 

  • Dem überregionalen Verkehr steht die großräumige Umleitung abdem Buchholzer Dreieck (43) / Horster Dreieck (40) Maschener Kreuz (39) über die A 1, bis zur AS Bargteheide (19) auf die A 21 und an der AS Wahlstedt (11) auf die B 205 und an der AS Neumünster-Süd (15) zurück auf die A 7 zur Verfügung. 
  • Richtung Süden kann die großräumige Umleitung entsprechend genutzt werden!

Diese Umleitung steht aufgrund der längerfristigen Sanierung der A 21  eingeschränkt mit je einem Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung. Trotz Baumaßnahme ist die Verkehrsführung jedoch leistungsfähig. 

Der innerstädtische Verkehr wird während den Sperrungen der Anschlussstellen und den temporären Sperrungen der A 7 über die bestehenden Bedarfsumleitungen geführt: 

  • Richtung Süden über die Bedarfsumleitung U 44 von der AS HH- Eidelstedt (21) über die Holsteiner Chaussee zur Kieler Straße und von dort zurück auf die A 7 an der AS HH-Stellingen (26) oder über die Bedarfsumleitung U 46 über den Binsbarg, Schnackenburgallee zur Auffahrt Richtung Süden an der AS HH-Volkspark (27) oder ggf. weiter der Bedarfsumleitung U 48 zur AS HH-Bahrenfeld (28) folgen und dort zurück auf die A 7.
  • In Fahrtrichtung Flensburg mit dem Fahrziel Innenstadt an der AS HH-Heimfeld (32) der Bedarfsumleitung U 7 über die B 73 und B 75 bis zu den Elbbrücken folgen und dann Richtung HH-Centrum orientieren.
  • oder weiter über die B 4 zum Autobahndreieck HH-Nordwest zurück auf die A 7 Richtung Norden

Weitere Möglichkeiten zur weiträumigen Umfahrung:

  • Nutzer:innn von der A 7 aus Norden kommend, mit dem Fahrziel Innenstadt, steht jedoch auch die Möglichkeit offen, ab AS HH-Schnelsen-Nord (23) über die Flughafenumgehung B 432 und B 433 und dann die Alsterkrugchaussee zu fahren oder 
  • über die B 447 ab der AS HH-Schnelsen (24) über den Schleswiger Damm, Friedrich-Ebert-Straße, Kollaustraße, Lokstedter Steindamm in die Innenstadt zu gelangen.
  • Nutzer:innen der A 23 aus Heide oder Pinneberg kommend, mit dem Ziel Hannover oder Innenstadt, können ab der AS Halstenbek-Krupunder (20) über die Gärtnerstraße, Altonaer Straße und Pinneberger Chaussee bis zur AS HH-Volkspark (27) Richtung Süden wieder auf A7 fahren oder weiter Richtung Innenstadt weiterfahren.
  • Nutzer:innen aus Süden kommend mit Fahrziel HH Innenstadt können ab dem Horster Dreieck / Maschener Kreuz über die A 1 oder ab AS HH-Heimfeld (32) auf die B 73 / B 75 über die Elbbrücken in Richtung Innenstadt. Ebenso ist die Nutzung der A 7 und des Elbtunnels möglich.


Während den nächtlichen Vollsperrungen auf der A 7 werden für Großraum- und Schwerlasttransporte (GST) Wartezonen eingerichtet. Die GST werden von dort nach Aufforderung der Posten durch den gesperrten Bereich begleitet.

Grundsätzlich wird innerstädtisch an den Wochenenden empfohlen, auf unnötige Fahrten zu verzichten und auf den ÖPNV umzusteigen. 


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Karina Fischer 
Projektkoordination und Kommunikation A 7
Verkehrskoordination
Großprojekte
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Nord

Mobil: 0152 548 179 42

Presse.nord@autobahn.de 
www.autobahn.de 
Twitter AdB_Nord