Sie sehen die Inhalte der Region Nord

A 1 NOTFALLMASSNAHME: Sanierung von Fahrbahnschäden im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Pansdorf bis Scharbeutz vom 23.9., 14:30 Uhr bis 24.9. ca. 12:00 Uhr - Vollsperrung der RiFa Süden

Die Autobahn GmbH des Bundes, Nord, Außenstelle Lübeck, teilt mit, dass auf der A 1 im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen (AS) Pansdorf bis Scharbeutz Fahrbahnschäden aufgetreten sind. Hierbei handelt es sich um Kantenabbrüche an den Betonplatten der Fahrbahn. Diese wurden als Erste-Hilfe-Maßnahme mit so ge-nannten Kaltmischgut provisorisch verfüllt.

 Platzhalter

Zur dauerhaften Sanierung der Fahrbahnschäden ist es aus Gründen der Arbeitssicherheit und der Sanierungsqualität erforderlich, dass die Sanierung der Richtungsfahrbahn (RiFa) Süden / Lübeck unter Vollsperrung erfolgen muss. Die Vollsperrung erfolgt ab Donnerstag, den 23. September 2021 ab 14:30 Uhr und besteht bis zum 24.9. ca. 12:00 Uhr.

Die Bedarfsumleitung U 104 ist ausgeschildert und führt von der AS Scharbeutz über die B 432 Richtung Pönitz und weiter über die L 309 nach Pansdorf. Von hier wird der Verkehr über die L 102 zur AS Pansdorf weiter geleitet.

Von den Sanierungsarbeiten ist auch die RiFa Norden (Fehmarn) betroffen: Hier ist es erforderlich während der Arbeiten den Überholfahrstreifen zu sperren. Die Sperrung erfolgt am 23.9. in der Zeit von 14:30 Uhr bis ca. 19:00 Uhr. Der Verkehr in Fahrtrichtung Norden wird einstreifig an der Arbeitsstelle vorbei geführt.

Pressekontakt:

Susann Sommerburg

Die Autobahn GmbH des Bundes

Niederlassung Nord - Außenstelle Lübeck -

Stabsbereich Kommunikation

Mobil: 0162 237 36 24

susann.sommerburg@autobahn.de

presse.nord[at]autobahn[dot]de