Nordbau Messe in Neumünster – die Autobahn war dabei!

Die größte Baumesse in Norddeutschland fand vom 8.-12. September in Neumünster statt. Da durfte die neu geründete Autobahn GmbH natürlich nicht fehlen. Die Niederlassung Nord stand mit Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichsten Fachrichtungen, Personal, Kommunikation, Betriebsdienst, Bau, Verkehrsbehörde u.v.a. der Niederlassung den Besuchern für Fragen zur Verfügung.

NLNord_Nordbau_Neumuenster_Stand.jpg

Eine großartige Gemeinschaftsleistung wurde hier vollbracht. Aus nahezu allen Fachbereichen der Niederlassungen kamen Kolleginnen und Kollegen zusammen, um den Stand zu betreuen.

Von Mittwoch bis Sonntag standen die KollegInnen den Besuchern und Besucherinnen für Fragen zur Verfügung. Und das mit Erfolg! Nicht nur, dass die Autobahn GmbH im ersten Jahr des Bestehens ihre Präsenz zeigte, sondern auch, um Nachwuchs zu generieren, war der Stand optimal.

Angezogen wurden sie vom neuen und von Weitem gut sichtbarem Winterdienst-Betriebsfahrzeug der Autobahn Meisterei Othmarschen und dem ferngesteuerten Schredder mit Raupenantrieb.

Alle Geräte vor Ort konnten bis ins Detail begutachtet werden und zogen insbesondere Schulklassen, Berufsschülerinnen und -schüler, Berufskraftfahrerinnen und - fahrer und weitere Berufsgruppen an. Schnell entstanden intensive Gespräche und das Interesse an einer Mitarbeit bei der Autobahn Nord war geweckt.

Am Wochenende kamen viele Ehepaare, Familien und junge Menschen, die Interesse an den großen Maschinen und an der Arbeit der Autobahn hatten. Aber auch ehemalige Kolleginnen und Kollegen des Landesbetriebs kamen an den Stand der Niederlassung Nord. So besuchte auch LBV.SH-Direktor Torsten Conradt unseren Stand um sich zu informieren.

Unsere KollegInnen standen offenherzig allen Interessenten zur Verfügung und informierten sich über die Arbeit, Tarrifgruppen, Sozialleistungen und Karrierechancen bei der Autobahn GmbH.

Der Beruf des Straßenwärters wurde in den Vordergrund gestellt, von daher war es ideal, dass immer ein Kollege eine Kollegin aus einer Meisterei vor Ort war und deren Erfahrungen weitergeben konnte. Gunnar Weden von der AM Grande beispielsweise zeigte Groß und Klein die Ausstattung und Funktionen des modernen LKWs, der im Winterdienst eingesetzt wird. 

Zurück an den Seitenanfang