Sie sehen die Inhalte der Region Rheinland

Neue Informationsforen für den Austausch zu Autobahn-Rheinbrücken in NRW

Die Rheinbrücken in Nordrhein-Westfalen haben eine überragende Bedeutung für den Nah- und Fernverkehr und stehen daher im besonderen Fokus des öffentlichen und politischen Interesses.

Rodenkirchener_Bruecke-9129-Frontenddownloadweb.jpg

Die Rheinbrücken in Nordrhein-Westfalen haben eine überragende Bedeutung für den Nah- und Fernverkehr und stehen daher im besonderen Fokus des öffentlichen und politischen Interesses. Um den Informationsaustausch mit den Kommunen und Landkreisen im unmittelbaren Einzugsgebiet der Brücken zu stärken, hat die Autobahn GmbH Rheinland zwei neue Informationsforen einberufen.

Das Informationsforum Rheinbrücken Nord beschäftigt sich mit dem Autobahn-Rheinbrücken Beeckerwerth (A42), Neuenkamp (A40), der Düsseldorfer Flughafenbrücke (A44) sowie der Fleher Brücke (A46). Dieses Informationsforum ist dabei aus dem Arbeitskreis „Rheinbrücke Neuenkamp“ der Bezirksregierung Düsseldorf hervorgegangen.

Das Informationsforum Rheinbrücken Süd thematisiert die Autobahn-Rheinbrücken Leverkusen (A1), Rodenkirchen (A4), die beiden Bonner Autobahnbrücken (A562 und A565) sowie die geplante neue Rheinquerung „Rheinspange 553“. Es wurde von der Autobahn GmbH neu gegründet.

Beide Informationsforen haben Ende November bzw. Anfang Dezember das erste Mal auf Einladung der Autobahn GmbH virtuell getagt. Dabei wurden den Teilnehmer*innen der Zustand der Bestandsbrücken und die – sofern bereits vorhanden – Neubauplanungen erläutert.

„Die Kommunen und Landkreise haben neben der Wirtschaft ein hohes Interesse daran, dass diese wichtigen Infrastrukturen funktionieren und sind an fachlichen Informationen interessiert, um diese auch bei der Planung etwaiger Sanierungsmaßnahmen ihrer eigenen Brücken über den Rhein zu berücksichtigen“, erläutert Nicole Ritterbusch, die Leiterin des Geschäftsbereichs Rheinbrücken der Autobahn GmbH Rheinland das Ziel der Informationsforen.

Beide Informationsforen werden zukünftig zwei Mal jährlich tagen. Neben den Verwaltungen nehmen auch Vertreter der Politik sowie von Unternehmen und deren Interessensverbänden teil.

Fünf Rheinbrücken werden neu gebaut

Fünf der acht Autobahn-Rheinbrücken (Neuenkamp, Flehe, Leverkusen, Rodenkirchen, Bonn-Nord) haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht oder erreichen dieses in den nächsten Jahren und müssen daher durch Neubauten ersetzt werden. Bei den Rheinbrücken Neuenkamp und Leverkusen sind die neuen Brücken bereits in Bau. An den anderen Bauwerken fallen Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten an.

„Immer mehr Verkehr mit vielen schweren LKW belasten unsere Brücken und Straßen seit Jahren erheblich. Daher wollen wir sicherstellen, dass allen Verkehrsteilnehmer*innen mit den Rheinbrücken eine leistungsfähige Infrastruktur zur Verfügung steht,“ sagt Thomas Ganz, Direktor der Niederlassung Rheinland der Autobahn GmbH. Dafür wurde innerhalb der Niederlassung Rheinland eigens der Geschäftsbereich Rheinbrücken gegründet. Seine Aufgabe ist der Bau der Ersatzneubauten für Autobahn-Rheinbrücken in Nordrhein-Westfalen, um deren herausragende Funktion im europäischen Autobahnnetz zu erhalten.