Sie sehen die Inhalte der Region Rheinland

A1/A59: Verbindungssperrungen im Autobahnkreuz Leverkusen-West ab Donnerstag

Von Donnerstagabend (21.4.), 22 Uhr, vsl. bis Samstagnacht (30.4./1.5.) können Verkehrsteilnehmer im Autobahnkreuz Leverkusen-West nicht von der A59 oder von der Rheinallee/vom Westring kommend auf die A1 in beide Fahrtrichtungen fahren.

A1/A59: Verbindungssperrungen im Autobahnkreuz Leverkusen-West ab Donnerstag Platzhalter

Von Donnerstagabend (21.4.), 22 Uhr, vsl. bis Samstagnacht (30.4./1.5.) können Verkehrsteilnehmer im Autobahnkreuz Leverkusen-West nicht von der A59 oder von der Rheinallee/vom Westring kommend auf die A1 in beide Fahrtrichtungen fahren. Eine Umleitung ist mit rotem Punkt ausgeschildert. Diese erfolgt ab dem Autobahndreieck Monheim-Süd über die A542 und die A3 zum Autobahnkreuz Leverkusen. In Leverkusen ist eine Umleitung zur A3-Anschlussstelle Leverkusen-Zentrum ausgeschildert.
Die Autobahn GmbH Rheinland verlegt im Bereich der Verbindungsrampe im Kreuz Leverkusen-West derzeit Leitungen.

Hintergrund

Für den Ausbau der A1 im Zusammenhang mit dem Neubau der Rheinbrücke müssen im Bereich des Westrings in Leverkusen Leitungen verlegt werden. Seit Sommer 2021 werden hier zwei neue Rohrstollen gebaut, die Leitungen unter dem Autobahndammkörper hindurchführen.

Die bisherigen Leitungen der chemischen Industrie liegen nördlich des Westrings oberirdisch und somit im Baufeld für die noch zu bauenden neuen Rampenbrücken des Autobahnkreuzes. Daher werden die Leitungen künftig teilweise unterirdisch geführt und somit das Baufeld freigemacht. Mit einem 80 und einem 90 Meter langen Stollen werden dann die Leitungen „umgeleitet“. Zwischen den beiden Stollen werden die Leitungen weiterhin mit einer Rohrbrücke, jedoch in veränderter Lage geführt. Die Gesamtbauzeit für die beiden Stollen soll bis Ende 2023 dauern.

Sebastian Bauer

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26
50679 Köln