Status: In Umsetzung Region: Ost, …

Autobahn: A 4, …Übersicht

Über den Tunnel

Der Tunnel Königshainer Berge ist mit 3281 m Länge ist der drittlängste Autobahntunnel Deutschlands. Es handelt sich um einen Richtungsverkehrstunnel mit zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung. Als Teil der Bundesautobahn 4, in der Nähe von Görlitz zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Kodersdorf liegend, unterquert er das Landschaftsschutzgebiet Königshainer Berge.

Einige Fakten:

  • Baujahr: 1999
  • Röhrenbreite: 9,50m
  • Höhe der Röhren: 4,50m
  • Längslüftung mit zweimal 18 Strahlventilatoren
  • Anzahl der Pannenbuchten: 4 Pannenbuchten je Tunnelröhre im Abstand von 660 m
  • Anzahl der Fluchteinrichtungen: 9 Querstollen zwischen den parallelen Röhren
  • Regelmäßige Tunnelwartungen: Vierteljährliche Wartung & jährliche Tunnelwäsche
  • Durchschnittlicher täglicher Verkehr: circa 30.000 Fahrzeuge mit einem Schwerlastanteil von knapp 40 Prozent (höchster Anteil bundesweit)
  • Die Autobahnmeisterei Weißenberg betreut den Tunnel

Projektbeschreibung

In diesem Jahr startet eine umfangreiche Nachrüstung der betriebstechnischen Ausstattung. Die Grundlage sind zum einen das Alter beziehungsweise der Zustand der Anlagen sowie gestiegene Anforderungen durch entsprechende Richtlinien. Das Ziel ist es, ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten und die Technik an den aktuellen Stand der Technik anzupassen. 

Zurück an den Seitenanfang