Sechsstreifiger Ausbau der A 8 zwischen Hohenstadt und Ulm-Nord

Sperrung der Lerchenbergstraße südlich von Dornstadt wird bis zum 14. Juli 2021 verlängert

Sechsstreifiger Ausbau der A 8 zwischen Hohenstadt und Ulm-Nord Platzhalter

Sechsstreifiger Ausbau der A 8 zwischen Hohenstadt und Ulm-Nord: Sperrung der Lerchenbergstraße südlich von Dornstadt wird bis zum 14. Juli 2021 verlängert

Die Vollsperrung der Lerchenbergstraße im Rahmen der Instandsetzung der Fahrbahndecke kann aufgrund der aktuellen Witterungsbedingungen nicht wie geplant am Freitag, den 9. Juli 2021, aufgehoben werden. Die Gemeindestraße zwischen Dornstadt und dem Ulmer Stadtteil Lehr wird nach Beendigung der Bauarbeiten - voraussichtlich am Mittwoch, den 14. Juli 2021, im Laufe des Vormittags - wieder freigegeben.

Während der Sperrung kann die Lerchenbergstraße weiterhin von Norden und Süden jeweils bis kurz vor die Baustelle befahren werden. Die Zufahrten zum Biathlonzentrum von und zur Lerchenbergstraße sind nicht nutzbar. Ebenso steht die Betriebsumfahrt auf die Autobahn für die Autobahnmeisterei und die Rettungsdienste in diesem Zeitraum nicht zur Verfügung.

Der Kfz-Verkehr zwischen Dornstadt und Lehr sowie zur Rommelkaserne wird während der Vollsperrung über die Bundesstraße 10 umgeleitet. Der Fußgänger- und Fahrradverkehr wird, von Dornstadt kommend, westlich über die Gartenstraße, den Spielplatz „Am Bergle“ und die Biathlon-Anlage wieder auf die Lerchenbergstraße geführt.

Fahrplanänderungen der Buslinie 49 werden unter www.ding.eu veröffentlicht und können den Aushängen an den Haltestellen entnommen werden. Die Haltestellen „Ulm, Gewerbegebiet Nord“ und „Dornstadt, Rommelkaserne“ können während der Vollsperrung nicht angedient werden.

 

Zusatzinformationen

Seit dem 1. Januar 2021 ist die Autobahn GmbH des Bundes verantwortlich für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung der Autobahnen in Deutschland. Mit 13.000 Kilometern Autobahn und zukünftig bis zu 13.000 Beschäftigten an über 280 Standorten ist die Autobahn GmbH des Bundes eine der größten Infrastrukturbetreiberinnen in Deutschland. Sie gliedert sich deutschlandweit in 10 Niederlassungen, 41 Außenstellen, 42 Verkehrsleitzentralen und 189 Autobahnmeistereien auf.

Die Zentrale der Autobahn GmbH des Bundes hat ihren Sitz in Berlin. Eine von insgesamt zehn regionalen Niederlassungen – die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest – befindet sich in Stuttgart-Obertürkheim. Zu ihr gehören Außenstellen in Stuttgart-Vaihingen, Freiburg, Karlsruhe, Heidelberg und Heilbronn sowie 15 Autobahnmeistereien, eine Verkehrsrechnerzentrale mit Tunnelleitzentrale sowie ein Fachcenter für Informationstechnik und -sicherheit (FIT).

 

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest mit rund 1000 Beschäftigten ist verantwortlich für ca. 1050 Kilometer Autobahnen in Baden-Württemberg sowie in Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz.

 

Pressekontakt:

 

Autobahn GmbH Niederlassung Südwest

Pressesprecherin: Petra Hentschel

Mail: presse.suedwest[at]autobahn[dot]de

 

Zurück an den Seitenanfang