Sechsstreifiger Ausbau der A8 / Enztalquerung: Umleitung des Enztalradwegs über die Kreisstraßenbrücke K9808 zwischen Niefern-Öschelbronn und Eutingen ab 28.04.23

In der vergangenen Woche wurde die Kreisstraßenbrücke K9808 über die A8 zwischen Niefern-Öschelbronn und Eutingen wieder für den Verkehr freigegeben. Daher kann die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest nun, wie angekündigt

Sechsstreifiger Ausbau der A8 / Enztalquerung: Umleitung des Enztalradwegs über die Kreisstraßenbrücke K9808 zwischen Niefern-Öschelbronn und Eutingen ab 28.04.23 Platzhalter

27.04.23

Sechsstreifiger Ausbau der A8 / Enztalquerung

Umleitung des Enztalradwegs über die KreisstraßenbrückeK9808 zwischen Niefern-Öschelbronn und Eutingen ab 28.04.23

In der vergangenen Woche wurde die Kreisstraßenbrücke K9808 über die A8 zwischen Niefern-Öschelbronn und Eutingen wieder für den Verkehr freigegeben. Daher kann die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest nun, wie angekündigt, die Umleitungsführung des Enztalradwegs zwischen Niefern-Öschelbronn und Eutingen auf die Kreisstraßenbrücke K9808 verlegen.

Konkret bedeutet dies, dass der Enztalradweg in diesem Streckenabschnitt ab dem 28.04.23 ab Niefern-Öschelbronn in Fahrtrichtung Eutingen über den parallel zur L1125 verlaufenden Geh- und Radweg bis zur Kreuzung B10 / L1125 geführt wird. Nach der Überquerung der B10 biegt der Radweg in die
Carl-Bellmer-Straße ab und verläuft danach weiter über eine neu angelegte Radverkehrsrampe auf den vor kurzem verstärkten Weg auf dem Hochwasserdamm der Enz. Am Ende dieses Weges wird der Radweg auf die Eutinger Straße geführt. Weiter verläuft dieser ab dem Ortseingang Eutingen über die Hauptstraße bis in die Straße Am Kühlen Grund, wo er abbiegt und Richtung Rattachsteg verläuft. Über den Rattachweg wird der Radweg dann wieder auf den Enztalradweg zurückgeführt. Die bisherige Umleitungsstrecke parallel der B10 bzw. der Anschlussstelle Pforzheim-Ost verlaufend, wird damit abgelöst.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit des Radverkehrs sowie mit Blick auf die touristische Nutzung des Radwegs durch Familien hat die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest in Absprache mit dem Enzkreis veranlasst, die Geschwindigkeit im Bereich Eutinger Straße auf 30 km/h zu begrenzen.

Hintergrund zur Baumaßnahme A8 Enztalquerung
Seit Oktober 2021 führt die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest den sechsstreifigen Ausbau der A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Süd (Enztalquerung) durch.

Die Enztalquerung ist einer von noch zwei verbliebenen Abschnitten für den sechsstreifigen Ausbau der A8 in Baden-Württemberg. Die Maßnahme beinhaltet neben dem Ausbau der A8 auf einer Länge von rund 4,8 Kilometern den vierspurigen Ausbau der B10 im Bereich der Anschlussstelle Pforzheim-Ost, den Umbau der Anschlussstelle Pforzheim-Ost mit leistungsfähigen Zufahrten, den Ersatzneubau mehrerer Kreuzungsbauwerke, den Ersatzneubau der Enzbrücke, die Reduzierung der Steigung beziehungsweise des Gefälles, die Lärmschutzeinhausung auf 380 Metern und weiterer Lärmschutzwände und -wälle sowie die Abdichtung der Trasse und die Fassung und Reinigung des gesamten Oberflächenwassers. Weiterhin wird die PWC-Anlage Pforzheim-Süd modernisiert. Das Großprojekt soll bis voraussichtlich Dezember 2026 abgeschlossen werden.

Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest: Die rund 1.000 MitarbeiterInnen der Autobahn GmbH im Südwesten planen, bauen und betreiben rund 1.050 Autobahnkilometer.
 

Zurück an den Seitenanfang