Sommerferien: Autobahn Westfalen nutzt die Ferien zum Bauen

Die Autobahn Westfalen rechnet für die Sommerferien 2021 wieder mit einem höheren Verkehrsaufkommen als im Vorjahr. Die aber generell verkehrsärmere Zeit nutzt die Autobahn für mehrere Baumaßnahmen.

Die Autobahn Westfalen baut die A1 nördlich von Osnabrück auf sechs Spuren aus.
Die Autobahn Westfalen baut die A1 nördlich von Osnabrück auf sechs Spuren aus.

Hamm. Die Autobahn Westfalen rechnet für die Sommerferien 2021 wieder mit einem höheren Verkehrsaufkommen als im Vorjahr. Dies gilt vor allem für die besonders belasteten Fernautobahnen in die Urlaubsgebiete. Die Autobahn Westfalen empfiehlt daher, zeitlich möglichst antizyklisch zu fahren und die Hauptreisetage an den Wochenenden zu meiden.

Die Ferien nutzt die Autobahn GmbH für wichtige Bau- und Erhaltungsmaßnahmen. Diese sind allerdings so eingerichtet, dass die Fahrspuren zwar schmaler sind, aber im Regelfall keine wegfallen. „In den Sommerferien ist generell weniger Verkehr auf unseren Autobahnen, und das Wetter ist natürlich besser. Deswegen nutzen wir die Zeit für unsere Bauarbeiten. Wir achten aber stets darauf, dass die Baustellen sich nicht in die Quere kommen, sondern die Umleitungsstrecken frei sind“, sagt Elfriede Sauerwein-Braksiek, Direktorin der Niederlassung Westfalen der Autobahn GmbH des Bundes.

Wesentliche Baustellen im Bereich Westfalen

Besonders auf den Autobahnen Richtung Norden (A1 und A31) ist die Autobahn Westfalen in diesem Jahr aktiv. Auf der A1 hat der sechsspurige Ausbau auf knapp 30 Kilometern nördlich von Osnabrück begonnen. Dies betrifft den Abschnitt zwischen Bramsche und Lohne/Dinklage. Zwischen Osnabrück-Hafen und Osnabrück-Nord wird die Brücke über die Hase und den Stichkanal saniert. Auf der A31 erneuert die Autobahn Westfalen zwischen Bottrop und Dorsten den Fahrbahnbelag grundlegend.

Die A43 im Ruhrgebiet ist derzeit im Zuge des sechsspurigen Ausbaus mit Baustellen belegt. Neben der Sperrung der Emschertalbrücke zwischen den Autobahnkreuzen Recklinghausen und Herne für Kraftfahrzeuge ab 3,5 Tonnen betrifft dies auch den Bereich zwischen Bochum und Recklinghausen mit dem Autobahnkreuz Herne, bei dem die Verbindungsfahrbahn von der A43 aus Münster kommend auf die A42 in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt ist.

Weiter südlich auf der A1 im Bereich Hagen baut die Autobahn Westfalen zwischen den Anschlussstellen Hagen-Nord und Volmarstein die Talbrücken Hengstey und Volmarstein neu.

Im Bereich der Weserstrom- und Weserflutbrücke auf der A2 zwischen dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen und Porta Westfalica finden noch bis zum Herbst Arbeiten an der Fahrbahn und der Brückenkonstruktion statt.

Auf der A45 wird zwischen Meinerzhagen und Lüdenscheid in Fahrtrichtung Dortmund die Fahrbahn erneuert.

Die Autobahn Westfalen bittet alle Verkehrsteilnehmer gerade in den Baustellen um eine defensive Fahrweise.

Aktuelle Verkehrslage

Auf der Website verkehr.nrw finden Autofahrer Informationen über die aktuelle Verkehrslage sowie Baumaßnahmen. Mehr als 200 Webcams vermitteln den Nutzern einen Eindruck des aktuellen Verkehrsgeschehens an bestimmten Stellen.

Kontakt: Christopher Köster, Telefon: 02381 277 71 08, christopher.koester@autobahn.de

Zurück an den Seitenanfang