Sie sehen die Inhalte der Region Südbayern

Region: Südbayern, …Status: In Umsetzung

Autobahn: A 3, …Sechsstreifiger Ausbau zwischen dem AK Regensburg und der AS Rosenhof

Seit Februar 2018 wird die A3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof auf einer Länge von knapp 15 Kilometern von bisher zwei Fahrspuren auf künftig drei Fahrspuren je Fahrtrichtung erweitert. Hierfür müssen insgesamt 16 Brücken neu gebaut oder verbreitert werden, denn die beiden Fahrbahnen überqueren u. a. die knapp 200 Meter lange Brücke über die Gleise der Deutschen Bahn bei Burgweinting. Außerdem unterlaufen die beiden Fahrbahnen große Regensburger Verkehrswege wie z. B. die Augsburger Straße oder die Walhallastraße.

Daten & Fakten

Gesamtlänge

ca. 15 km

Gesamtbauzeit

6 Jahre, seit Februar 2018

Projekthomepage

www.a3-regensburg.de

Querschnitt nach dem Ausbau

2-bahnig, mit jeweils 3 Fahrstreifen plus Standstreifen

Gesamtkosten (ohne Bahnbrücke Burgweinting)

ca. 290 Mio. Euro (Stand: Kostenfortschreibung 10/2020)

Kosten Bahnbrücke Burgweinting

ca. 64 Mio. Euro (Stand: Kostenfortschreibung 10/2020)

Abbruch und Neubau

16 Brücken, darunter auch die 200m lange Bahnbrücke bei Burgweinting

Projektbeschreibung

Die A 3 ist eine der wichtigsten deutschen Autobahnen und mit knapp 780 km Länge die zweitlängste Autobahn Deutschlands. Sie verknüpft das Rhein-Main-Gebiet mit Österreich und Südosteuropa. Überdies ist die A 3 eine bedeutende Lebensader Regensburgs: Handel und Gewebe, Industriebetriebe, Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen befinden sich beidseits der Autobahn.

Die bisher vierspurige A 3 wird multifunktional genutzt: einerseits für den regionalen und kommunalen Verkehr, andererseits für den Reise- und Fernverkehr. 2010 zählte man im Abschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Regensburg Universität durchschnittlich rund 67.000 Fahrzeuge pro Tag. Laut Verkehrsprognose wird diese Zahl bis 2030 auf 82.000 Fahrzeuge ansteigen. Im Urlaubsreiseverkehr erreicht die Autobahn Spitzenwerte mit nahezu 100.000 Fahrzeugen pro Tag. Der Anteil des Schwerlastverkehrs (leichte und schwere LKW) am Gesamtverkehr liegt mit rund 20 Prozent über dem bayerischen Durchschnitt (15 Prozent). 

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse wird die A 3 zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und Anschlussstelle Rosenhof auf einer Länge von knapp 15 Kilometern von bisher zwei Fahrstreifen auf künftig drei Fahrstreifen je Fahrtrichtung erweitert. Hierfür müssen insgesamt 16 Brücken neu gebaut oder verbreitert werden, darunter die knapp 200 Meter lange Brücke über die Gleise der Deutschen Bahn bei Burgweinting.

Das Gesamtprojekt ist in sechs Bauphasen unterteilt. 

Mit Jahresbeginn 2022 beginnt die 5. Bauphase.

2022

  • Neben den Arbeiten am südlichen Teilbauwerk der Bahnbrücke sowie an den beiden Brücken Hadamarstraße/Rotsäulenweg und B 8 an der Anschlussstelle Rosenhof liegt der Fokus der Ausbauarbeiten im kommenden Jahr auf dem Strecken- und Lärmschutzbau zwischen der Anschlussstelle Regensburg-Burgweinting und dem Autobahnkreuz Regensburg.
  • Zudem wird ab Januar 2022 die nördliche Fahrbahn auf über fünf Kilometern Länge erneuert und verbreitert. Entlang dieser Strecke entstehen umfangreiche Lärmschutzanlagen mit rund 4,5 Kilometern Gesamtlänge.  
  • Mehrere ausbaubedingte Sperrungen im Jahr 2022, jeweils von Samstagabend bis Sonntagnachmittag ist daher an folgenden Wochenenden mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen:  15./16. Januar 2022, 21./22. Mai 2022, 23./24. Juli 2022, 22./23. Oktober 2022 
  • Von Anfang Mai bis Juni 2022 kommt es zudem zu Teilsperrungen an der Anschlussstelle Regensburg-Universität in Fahrtrichtung Nürnberg. Voraussichtlich im April und Mai 2022 ist für den Verkehr die Ausfahrt aus Passau kommend nicht möglich, im Mai und Juni 2022 ist die Auffahrt in Richtung Nürnberg gesperrt.  
  • Übersichtskarte Bauphase V
  • Faktenblatt Bauphase V

 

2021

Mit Jahresbeginn 2021 startete die 4. Bauphase. 

Verkehrsmeldungen

Pressekontakt

Ziel des 6-streifigen Ausbaus ist, die A3 im Großraum Regensburg in ihrer Leistungsfähigkeit zu stärken und so den allgemeinen Verkehrsfluss zu verbessern. Der Ausbaubedarf ist unbestritten, das Projekt ist öffentlich akzeptiert.

Für Presse- und Bürgeranfragen zum 6-streifigen Ausbauprojekt steht Ihnen unser Presseteam gerne zur Verfügung.

Josef Seebacher

Pressestelle der NL Südbayern

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Südbayern
Seidlstraße 7 – 11
80335 München