Sie sehen die Inhalte der Region Südbayern

A3: 6-streifiger Ausbau zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof

Einbau das finalen Lärmschutzbelags auf der südlichen Fahrbahn der A 3 zwischen Regensburg-Ost und Rosenhof von Freitagabend, 2. Juli, ca. 20:30 bis Montag, 5. Juli, ca. 5 Uhr // Anschlussstellen Neutraubling und Regensburg-Ost sowie Ausfahrt Anschlussstelle Rosenhof in Fahrtrichtung Passau gesperrt vom 2. Juli, ca. 20 Uhr bis 21. Juli, ca. 5 Uhr

A3: 6-streifiger Ausbau zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Rosenhof Platzhalter

Pressemitteilung R17/21

Einbau das finalen Lärmschutzbelags auf der südlichen Fahrbahn der A 3 zwischen Regensburg-Ost und Rosenhof wird am Wochenende durchgeführt

  • Freitagabend, 2. Juli, ca. 20:30 bis Montag, 5. Juli, ca. 5 Uhr:
    Fahrtrichtung Passau einspurig zwischen Anschlussstellen Regensburg-Burgweinting und Rosenhof
  • Anschlussstellen Neutraubling und Regensburg-Ost sowie Ausfahrt Anschlussstelle Rosenhof in Fahrtrichtung Passau gesperrt vom 2. Juli, ca. 20 Uhr bis 05. Juli, ca. 5 Uhr

 

Der für das kommende Wochenende angekündigte Einbau des finalen Lärmschutzbelags mit anschließender Markierung auf der südlichen Fahrbahn der A 3 im östlichen Ausbaubereich zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Ost und Rosenhof kann mit Blick auf die Wettervorhersage durchgeführt werden.

Der sogenannte offenporige Asphalt ist beim Einbau sehr witterungsempfindlich. Da für das Wochenende zu den kritischen Einbauzeitpunkten keine starken Niederschläge zu erwarten sind, werden die Arbeiten wie geplant am Freitag, 2. Juli 2021, beginnen. Nach Fräs- und Reinigungsarbeiten folgt in der Nacht zu Samstag der Asphalteinbau auf dem rund 7 Kilometer langen Fahrbahnabschnitt. Nach der notwendigen Auskühlphase wird der neue Belag für den Verkehr freigegeben werden – planmäßig am Montagfrüh, ca. 5 Uhr.

Während des gesamten Wochenendes ist auf der A 3 vor allem in Fahrtrichtung Passau mit erheblichen Verkehrsbehinderungen durch Rückstau zu rechnen.

 

Verkehrseinschränkungen von Freitagabend bis Montagfrüh

Von Freitagabend, 2. Juli, ca. 20:30 bis Montagfrüh, 5. Juli, ca. 5 Uhr steht für den Autobahnverkehr in Fahrtrichtung Passau bereits ab der Anschlussstellen Regensburg-Burgweinting bis über die Anschlussstelle Rosenhof hinaus nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Dieser verläuft auf der nördlichen Richtungsfahrbahn. In Fahrtrichtung Nürnberg stehen zwei Fahrstreifen zur Verfügung. In beiden Richtungen gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Km/h.

 

Fahrtrichtung Passau: Anschlussstellen Neutraubling und Regensburg-Ost sowie Ausfahrt Anschlussstelle Rosenhof gesperrt vom 2. Juli, ca. 20 Uhr bis 5. Juli, ca. 5 Uhr

Während der Arbeiten sind die Anschlussstellen Regensburg-Ost und Neutraubling in Fahrtrichtung Passau gesperrt. Ebenso ist die Ausfahrt an der Anschlussstelle Rosenhof nicht möglich. Das bedeutet, dass Reisende aus Richtung Nürnberg kommend die A 3 in Regensburg-Ost, Neutraubling und Rosenhof nicht verlassen können. Reisenden, die an den genannten Anschlussstellen verlassen möchten, wird empfohlen ab der Anschlussstelle Burgweinting die ausgeschilderte Umleitung zu nutzen oder an der Anschlussstelle Wörth a.d.D./Wiesent von der A 3 ab- und in Richtung Nürnberg wieder aufzufahren.

Umleitungen zu den jeweils nächsten, offenen Anschlussstellen werden ausgeschildert. An den Anschlussstellen werden die Verkehrsteilnehmer mit Hinweistafeln bereits vorab über die Einschränkungen informiert.

 

Rund 105.000 Quadratmeter Lärmschutzbelag und 20 Kilometer Markierung

Auf einer Länge von rund sieben Kilometern werden auf der nördlichen Fahrbahn rund 105.000 Quadratmeter Lärmschutzbelag eingebaut und anschließend Markierungen mit einer Gesamtlänge von rund 20 Kilometern aufgetragen. Für die notwendigen Fräs- und Reinigungsarbeiten, die Anlieferung und Einbau des Asphalts sowie für die Markierungsarbeiten haben die 144 beteiligten Firmen nur bis zu 57 Stunden Zeit.

 

Sechsstreifige Freigabe des Ausbauabschnitts zwischen Regensburg-Ost und Rosenhof am 5. Juli 2021

Nach Abschluss der Asphaltierungs- und Markierungsarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Passau am frühen Montagmorgen, 5. Juli, ca. 5 Uhr wird der rund sieben Kilometer lange, östliche Ausbauabschnitt in beiden Fahrtrichtungen sechsstreifig freigegeben. In Fahrtrichtung Nürnberg gilt zwischen Rosenhof und dem Beginn der Baustellenverkehrsführung für den westlichen Ausbauabschnitt an der Anschlussstelle Regensburg-Ost eine Höchstgeschwindigkeit von 100 Km/h. In der Gegenrichtung gilt zwischen Regensburg-Ost und Rosenhof eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Km/h, bis im Laufe des Sommers 2021 die Vorarbeiten für den Neubau der B 8-Brücke über die A 3 an der Anschlussstelle Rosenhof beginnen.

Auf der nördlichen Fahrbahn wurde der offenporige Asphalt mit anschließender Markierung im gleichen Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Rosenhof und Regensburg-Ost vom 18. bis 21. Juni 2021 eingebaut.

 

Terminunsicherheit: Asphalt- und Markierungsarbeiten sind witterungsempfindlich

Alle genannten Zeiten sind unverbindliche Zielvorgaben auf Basis des aktuellen Planungsstands. Dies gilt insbesondere für die genannten Wochenenden, da sowohl der Einbau des offenporigen Asphalts als auch die anschließenden Markierungsarbeiten an beiden Wochenenden sehr witterungsabhängig sind.

 

Übersichtskarte auf der Projektwebseite

Die Übersichtskarte zu den Verkehrseinschränkungen während des Einbaus des Lärmschutzbelags steht auf der Projektwebseite www.a3-regensburg.de zur Ansicht und zum Download bereit.

 

Kontakt:

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – Pressestelle

Tel: 089/54552-3308 | Mail: pressestelle@sby.autobahn.de

 

Informationen zum A 3-Ausbau bei Regensburg finden Sie auf der Projektwebseite www.a3-regensburg.de 

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de