Über 1.000 Kilometer unter neuem Dach

In Baden-Württemberg, Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz startete die Autobahn GmbH am 1. Januar 2021 mit der Niederlassung Südwest. Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, besuchte diese zum Auftakt.

Das Bild zeigt eine Versammlung von Menschen zur Eröffnung der Niederlassung Südwest der Autobahn GmbH

„Mit dem Jahreswechsel ging die Verantwortung für rund 1.050 Kilometer Autobahnstrecke in die Verantwortung der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest über. Rund 750 Mitarbeitende des Landes wechselten zeitgleich zu uns. An den Strecken stellen seit dem Neujahrstag fünfzehn Autobahnmeistereien einen reibungslosen Winterdienst sicher. Eine Verkehrsrechnerzentrale mit Tunnelleitzentrale und ein Fachcenter für Informationstechnik und -sicherheit organisieren den Verkehrsfluss und den Betrieb der Tunnelanlagen“, sagt Niederlassungsleiterin Christine Baur-Fewson. Sie ergänzt: „Heute nehmen zudem unsere Teams in den Außenstellen Stuttgart-Vaihingen, Karlsruhe, Heidelberg, Heilbronn und Freiburg sowie in den Geschäftsbereichen der Niederlassung ihren Dienst auf, um die Planung und Realisierung von Bauprojekten sowie Instandhaltungsmaßnahmen durchzuführen.“

Anlässlich des Starts der Autobahn GmbH im Südwesten Deutschland besuchte der Parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger die Niederlassung. Er sagte: „Es ist die größte Reform in der Geschichte der Autobahnen: Seit dem 1. Januar ist der Bund zuständig für Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Verwaltung und Finanzierung. Indem wir das Know-how von Fachleuten aus 16 Bundesländern bündeln und bundesweite Standards schaffen, können wir Bauprojekte noch schneller, effizienter und wirtschaftlicher planen, genehmigen und umsetzen. Das stärkt unsere Autobahnen. Und sorgt dafür, dass alle Nutzer von einer modernen, sicheren Infrastruktur profitieren.“

Zurück an den Seitenanfang