UPDATE A44/A57: Aufhebung der Vollsperrung im Kreuz Meerbusch im Laufe der Nacht

Die A57 in beiden Fahrtrichtungen sowie die Verbindungen von der A44 auf die A57 nach Krefeld im Autobahnkreuz Meerbusch werden im Laufe der Nacht wieder freigegeben.

UPDATE A44/A57: Aufhebung der Vollsperrung im Kreuz Meerbusch im Laufe der Nacht Platzhalter

Meerbusch (Autobahn GmbH). Die A57 in beiden Fahrtrichtungen sowie die Verbindungen von der A44 auf die A57 nach Krefeld im Autobahnkreuz Meerbusch werden im Laufe der Nacht wieder freigegeben. Den dortigen Kran konnte die Autobahn GmbH Rheinland erfolgreich sichern. Die Öffnung erfolgt durch den Bereitschaftsdienst der Autobahn GmbH und kann einige Stunden in Anspruch nehmen. Im ersten Schritt wird auf der A57 in beiden Fahrtrichtungen jeweils eine Fahrspur freigegeben. Danach folgen die Überfahrten von der A44 auf die A57 nach Krefeld sowie die weiteren Fahrspuren. Voraussichtlich im Laufe des morgigen Vormittags ist die Sperrung vollständig aufgehoben.

Die Autobahn GmbH Rheinland hat heute die A57 im Autobahnkreuz Meerbusch in beiden Fahrtrichtungen vollgesperrt. Dort hatte ein Kran seine Gegengewichte verloren und stand nicht mehr sicher. Im Autobahnkreuz Meerbusch wurden deshalb auch die Verbindungen von der A44 auf die A57 in Fahrtrichtung Krefeld gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Köln wird momentan noch von der A57 an der Anschlussstelle Krefeld-Oppum auf die B57 abgeleitet, der Verkehr in Fahrtrichtung Krefeld wird im Autobahnkreuz Meerbusch auf die A44 abgeleitet.

Dr. Roland Nolte

Leiter Stabsstelle Kommunikation

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Hansastr. 2 47799 Krefeld

Sebastian Bauer

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Zurück an den Seitenanfang