UPDATE: A6 – Instandsetzungsmaßnahmen auf der Grumbachtalbrücke werden abgeschlossen

Die einstreifige Verkehrsführung auf der A6 in Höhe der Grumbachtalbrücke zwischen den Anschlussstellen (AS) Saarbrücken-Fechingen (4) und St. Ingbert-West (5) geht zu Ende. Am Montagmorgen vor dem einsetzenden Berufsverkehr sollen auf dem Bauwerk beide Richtungsfahrbahnen wieder zweistreifig zur Verfügung stehen.

UPDATE: A6 – Instandsetzungsmaßnahmen auf der Grumbachtalbrücke werden abgeschlossen Platzhalter

Hintergrund der Instandsetzung:

Zur Entwässerung der Fahrbahn auf dem neuen Überbau der Grumbachtalbrücke wurden gusseiserne Abläufe eingebaut, die laut Herstellerangabe für die permanente Befahrung geeignet sind. Diese Anforderung war an das Material auch zwingend an zu stellen, weil der neue Brückenüberbau zunächst dauerhaft mit vier eingeengten Fahrstreifen betrieben wird und das Überfahren der Abläufe durch Schwerlastverkehr damit der Regelfall ist. Im Betrieb hat sich gezeigt, dass das Material der dauerhaften dynamischen Belastung nicht standgehalten hat. Versuche, die Dauerhaftigkeit durch Schweißarbeiten herzustellen, waren nicht erfolgreich. Daher hat die Niederlassung West der Autobahn GmbH den Austausch und den fachgerechten Einbau neuer Abläufe veranlasst. Die Arbeiten mussten unter halbseitiger Sperrung ausgeführt werden.

 

Zurück an den Seitenanfang