Update: A6 – Verkehrliche Einschränkung im Bereich der Bischmisheimer Hangbrücke

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH hat seit Ende November auf der A6-Bischmisheimer Hangbrücke zwischen den Anschlussstellen (AS) Saarbrücken-Fechingen (4) und AS St. Ingbert-West (5), Richtungsfahrbahn Mannheim, eine einstreifige Verkehrsführung eingerichtet. Hintergrund ist der am 30. November gemeldete Schaden an der Übergangskonstruktion zwischen Fahrbahn und Brücke.

Update: A6 – Verkehrliche Einschränkung im Bereich der Bischmisheimer Hangbrücke Platzhalter

Eine kurzfristige Instandsetzung ist leider nicht möglich. Daher wird der beschädigte Übergang am 12. Dezember 2023 vorläufig mit überfahrbaren Platten abgesichert. Die Verlegung der Platten ermöglicht der Autobahn GmbH, die Sperrung der Fahrstreifen aufzuheben und den Verkehr bis zur Instandsetzung der Übergangskonstruktion im Frühjahr 2024 dreistreifig fließen zu lassen. Aus Gründen der Verkehrssicherheit muss die zulässige Höchstgeschwindigkeit allerdings auf 40 km/h limitiert werden.  

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmer um eine umsichtige Fahrweise im Bereich der überfahrbaren Platten und Verständnis für die aufgrund der notwendigen Absicherung unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Klaus Kosok

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang