Update: A61 – Temporäre Verkehrseinschränkungen im Bereich der AS Rheinböllen

In einer umfangreichen, mehrjährigen Baumaßnahme lässt die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes, wie mitgeteilt, die A61 zwischen der Anschlussstelle (AS) Rheinböllen und der Tank- und Rastanlage (T&R) Hunsrück auf einer Länge von circa 7,6 Kilometern 6-streifig ausbauen.

Update: A61 – Temporäre Verkehrseinschränkungen im Bereich der AS Rheinböllen Platzhalter

Im Zuge des ersten Bauabschnittes beginnen nun die abschließenden Arbeiten zur grundhaften Fahrbahnerneuerung im Bereich der AS Rheinböllen.

Zur Durchführung der Arbeiten ist auf der Richtungsfahrbahn Köln in der Zeit von Montag, 23. Oktober 2023, bis Mittwoch, 22. November 2023, die Abfahrt der AS Rheinböllen von der A61 zur B50 sowie die Zufahrt von der B50 zur A61 in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt. Die Abfahrt von der A61 zur B50 bzw. die Zufahrt von der B50 zur A61 in Fahrtrichtung Ludwigshafen sind von der Sperrung nicht betroffen.

Eine örtliche Umleitung ist ausgeschildert und führt die Verkehrsteilnehmenden über die benachbarten Anschlussstellen Stromberg bzw. Laudert.

Ungeachtet der etwa vierwöchigen verkehrlichen Einschränkungen in der AS Rheinböllen an der Richtungsfahrbahn Köln wird der durchgehende Verkehr auf der A61 in beide Fahrtrichtungen wie gewohnt jeweils zweistreifig geführt.

Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmenden um eine umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich und auf der Umleitungsstrecke sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. Stephanie Kühr-Gilles

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang