Update: A61 – Vermessungsarbeiten auf der Moseltalbrücke Winningen

Um eine dauerhafte Brückeninstandsetzung der Moseltalbrücke Winningen realisieren zu können, erstellt die Niederlassung West der Autobahn GmbH mit Hochdruck derzeit die erforderlichen Planungen. Im Zuge dieser Planungen sind vermessungstechnische Untersuchungen notwendig, die sich nur bei Tageslicht ausführen lassen. Um eine valide vermessungstechnische Bestandsaufnahme sicherzustellen, ist es erforderlich, die Brücke weitgehend schwingungsfrei zu halten und komplett für den Verkehr zu sperren.

Update: A61 – Vermessungsarbeiten auf der Moseltalbrücke Winningen Platzhalter

Vor diesem Hintergrund wird die Moseltalbrücke planmäßig am Sonntag, den 29.10.2023, von 9 bis 17 Uhr voll gesperrt. Im Anschluss an diese Arbeiten wird der Abschnitt wieder unter den bereits eingerichteten verkehrlichen Bedingungen zur Verfügung stehen.

Folgende Verkehrseinschränkungen und Umleitungsstrecken sind geplant:

Autobahn Kreuz Koblenz A 61/A48 und Anschlussstelle Metternich

Vollsperrung der A61 in Fahrtrichtung Ludwigshafen am Kreuz Koblenz und an der AS Metternich.

Der gesamte Verkehr in Fahrtrichtung Ludwigshafen wird am Kreuz Koblenz auf die A48 Fahrtrichtung Koblenz zur B9 (U 96) und von dort über die B 327 zur AS Waldesch umgeleitet.

Koblenz-Nord A48/B9

Da die Fahrtrichtung Ludwigshafen am Autobahn Kreuz Koblenz A61/A48 gesperrt ist, wird der Verkehr bereits frühzeitig bei Koblenz-Nord auf die (96) geführt. Von dort wird der Verkehr über die B 9 nach Koblenz und weiter über die B 327 umgeleitet.

Anschlussstelle Metternich

Sperrung der Zufahrt von der L 52 auf die A61 in Fahrtrichtung Ludwigshafen.

Anschlussstellen Waldesch A61/B327

Vollsperrung der A61-Anschlussstelle in Fahrtrichtung Köln.

Der gesamte Verkehr in Fahrtrichtung Köln wird an der AS Waldesch über die (U7) B 327 nach Koblenz über die B 9 und A48 zur A61 geführt.

Anschlussstelle Dieblich

Sperrung der Zufahrt auf die A61 in Fahrtrichtung Köln von der B 411. Der Verkehr für die Fahrtrichtung Köln wird zur AS Waldesch geleitet und von dort über die (U7) B 327 nach Koblenz über die B 9 und A48 zur A61 geführt.

Autobahn Dreieck Nahetal bei Bingen A61/A60

Um für die Stadt Koblenz die Belastung so gering wie möglich zu halten, wird der Fernverkehr frühzeitig am AD Nahetal bei Bingen A60/A61 auf die Sperrung der Moseltalbrücke Winningen hingewiesen.

Großräumige Hinweise mit Umleitungsempfehlungen im Autobahnnetz werden in NRW und Rheinland-Pfalz über die Verkehrszentralen geschaltet.

Folgende Parkplätze sind für die Dauer der Sperrung nicht bzw. nur eingeschränkt erreichbar:

Die Parkplätze Moseltal-Ost und Mosel-Ost stehen nicht zur Verfügung.

Der Parkplatz Mosel-West bleibt offen, kann jedoch nur von Verkehrsteilnehmer angefahren werden, die von der AS Dieblich aus in Fahrtrichtung Ludwigshafen fahren.

Der Autohof Koblenz-Metternich ist nur über die L 52 erreichbar, da die Abfahrten von der A61 auf die L 52 gesperrt sind.


Die Autobahn GmbH bittet die Verkehrsteilnehmenden um eine umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken sowie um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen. Allen Verkehrsteilnehmenden wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, eventuelle Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und eine angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Hintergrund

Die Vermessungsarbeiten dienen dazu, die Verformungen des Bestandsbauwerkes aufzunehmen und in Ergänzung zur laufenden statischen Nachrechnung die Ist-Geometrie des Stahlüberbaus im verkehrsfreien Zustand festzustellen. Die Ergebnisse fließen in die geplante Brückeninstandsetzung ein.

Aufgrund der großen Spannweiten von bis zu 218 Metern zwischen den Pfeilern und Widerlagern der Moseltalbrücke Winningen hat der Straßenverkehr einen großen Einfluss auf die auftretenden Verformungen des Überbaus, die während der Überfahrten entstehen. Die daraus resultierenden Bewegungen des Überbaus würden die Vermessungsergebnisse verfälschen, so dass sich die vermessungstechnischen Untersuchungen nur unter Vollsperrung ausführen lassen.

Die Planungen, um eine dauerhafte und nachhaltige Brückeninstandsetzung realisieren zu können, sind komplex und noch in vollem Gange. Der dafür benötigte Zeitbedarf wird daher über die bislang angenommene zweite Jahreshälfte 2023 hinaus gehen. Mit belastbaren Ergebnissen und einem umsetzbaren Instandsetzungskonzept rechnet die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes im Frühjahr 2024.

Die Instandsetzungsarbeiten am Stahlüberbau der Moseltalbrücke Winningen sollen im Laufe des Jahres 2024 beginnen.

Alle Informationen zu den verkehrlichen Kompensationsmaßnahmen und zur erforderlichen Instandsetzung der Moseltalbrücke Winningen finden Sie auf unserer dazu eingerichteten Projektwebsite.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mandy Burlaga

Leitung Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

presse.west[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang