Update A620 – Erneuerung zwischen Gersweiler und Messegelände

Bei den von der Niederlassung West der Autobahn GmbH durchgeführten Bauarbeiten auf der A620 zwischen den Anschlussstellen (AS) Saarbrücken-Gersweiler und Messegelände beginnt in Kürze der letzte Bauabschnitt.

Update A620 – Erneuerung zwischen Gersweiler und Messegelände Platzhalter

Dieser umfasst die Fahrbahnerneuerung der A620 in Höhe der AS Gersweiler in Richtung Saarlouis sowie der Zufahrt zur Autobahn aus Burbach in Richtung Saarlouis.

Folgende Verkehrseinschränkungen sind zur Erneuerung der Richtungsfahrbahn Saarlouis in Höhe der Anschlussstelle (AS) Gersweiler geplant:

19.08.2022 in der Zeit 18.30 Uhr bis 19 Uhr:            

Entzug eines Fahrstreifens

19.08.2022, 19 Uhr bis 22.08.2022, 5.00 Uhr:

Die AS Gersweiler an der Richtungsfahrbahn Saarbrücken und die Brückenstraße zwischen Gersweiler und Burbach stehen ohne Einschränkungen zur Verfügung. Der Verkehr in Richtung Saarlouis wird über die B 51 - Luisenthaler Straße, die Luisenthaler Brücke und die Saaruferstraße zur AS Klarenthal umgeleitet.

Witterungsbedingt kann es zu Bauzeitverlängerungen kommen.

Trotz Durchführung der Arbeiten innerhalb der Sommerferien, ist mit erheblichen Verkehrsstörungen zu rechnen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten und absehbare Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen sowie entsprechend mehr Fahrzeit einzuplanen. Nach Möglichkeit sollten verkehrsarme Zeiten genutzt bzw. der betroffene Streckenabschnitt weiträumig umfahren werden.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH und die Landeshauptstadt Saarbrücken bitten die Verkehrsteilnehmer/innen um vorsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken und um Verständnis für die aufgrund der notwendigen Arbeiten unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mandy Burlaga

Leitung Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West

​​​​​​​
F:  +49 2602 924-180
M: +49 162 230 722 1
presse.west[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang