Weihnachtsferien: Autobahn Westfalen geht bei Baustellen in die Winterpause

Die Autobahn Westfalen geht mit den meisten ihrer Baustellen pünktlich vor den Ferien in eine kurze Winterpause und richtet jetzt auch keine neuen Maßnahmen mehr ein. Dennoch kann es zu Einschränkungen kommen.

A31_Bottrop_Sanierung_8_verpixelt.jpeg

Hamm. Die Autobahn Westfalen geht mit den meisten ihrer Baustellen pünktlich vor den Ferien in eine kurze Winterpause und richtet jetzt auch keine neuen Maßnahmen mehr ein. „Für die Baufirmen ist dies die Zeit, um einmal kurz zu verschnaufen. Ansonsten bauen sie derzeit auf Hochtouren, um unsere Infrastruktur zu erhalten und zu verbessern“, sagt Niederlassungsdirektorin Elfriede Sauerwein-Braksiek. Anfang bis Mitte Januar nehmen die Firmen ihre Arbeit wieder auf. „Dennoch: Der Winter ist eine sensible Jahreszeit. Viele Arbeiten können nur bei guter Witterung erledigt werden, Frost und Schnee können die Terminplanung teilweise ausbremsen.“

Die existierenden Baustellen-Verkehrsführungen bleiben über die Feiertage bestehen. Daher gibt es über die Feiertage und in den Ferien einige Einschränkungen im Niederlassungsgebiet. Tagesbaustellen wird es zugunsten des Reiseverkehrs nur bis Donnerstagmittag geben.

Wesentliche Baustellen im Niederlassungsgebiet Westfalen

Auf der A45 schränkt die Vollsperrung zwischen Lüdenscheid-Nord und Lüdenscheid in beiden Fahrtrichtungen den Fernverkehr erheblich ein. Dort sind Schäden an der Talbrücke Rahmede aufgetreten, die nun in einer Not-Maßnahme behoben werden. Zudem gibt es im weiteren Verlauf der A45 zahlreiche Baumaßnahmen, weil dort einige der rund 60 Talbrücken zwischen Dortmund und Gießen neu gebaut werden.

Auch auf den Autobahnen Richtung Norden (A1 und A31) ist die Autobahn Westfalen aktiv. Auf der A1 hat der sechsspurige Ausbau auf knapp 30 Kilometern nördlich von Osnabrück bereits im Sommer begonnen. Dies betrifft den Abschnitt zwischen Bramsche und Lohne/Dinklage. Zwischen Osnabrück-Hafen und Osnabrück-Nord wird die Brücke über die Hase und den Stichkanal saniert. Südlich des Autobahnkreuzes Dortmund/Unna hat Mitte Dezember hat noch vergangene Woche der Ersatzneubau der Liedbachtalbrücke begonnen.

Auf der A31 saniert die Autobahn Westfalen zwischen Bottrop und Dorsten den Fahrbahnbelag grundlegend.

Die A43 im Ruhrgebiet ist im Zuge des sechsspurigen Ausbaus mit Baustellen belegt. Neben der Sperrung der Emschertalbrücke zwischen den Autobahnkreuzen Recklinghausen und Herne für Kraftfahrzeuge ab 3,5 Tonnen betrifft dies auch den Bereich zwischen Bochum und Recklinghausen mit dem Autobahnkreuz Herne, bei dem die Verbindungsfahrbahn von der A43 aus Münster kommend auf die A42 in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt ist.

Die Autobahn Westfalen bittet alle Verkehrsteilnehmer gerade in den Baustellen um eine defensive Fahrweise.

Aktuelle Verkehrslage

Auf der Website verkehr.nrw finden Autofahrer Informationen über die aktuelle Verkehrslage sowie Baumaßnahmen. Mehr als 200 Webcams vermitteln den Nutzern einen Eindruck des aktuellen Verkehrsgeschehens an bestimmten Stellen.

Kontakt: Christopher Köster, Telefon: 02381 277 71 08, christopher.koester@autobahn.de

Zurück an den Seitenanfang