Sie sehen die Inhalte der Region West

Frühjahrszeit - Grasmahd-Zeit

Betriebsdienst übernimmt vielfältige Aufgaben im Autobahnnetz

ECE0EC9E-B43A-4C9E-B9DD-F35BB39C3A31.JPEG

Im Winter sind die Frauen und Männer der 22 Autobahnmeistereien im Streckennetz der Niederlassung West der Autobahn GmbH im Bedarfsfall rund um die Uhr im Winterdienst-Einsatz. Die Aufgabe: das rund 1600 Kilometer umfassende Streckennetz und weitere 1.200 Kilometer an Rampen, die durch zahlreiche Anschlussstellen, 22 Autobahndreiecke und 19 Autobahnkreuze führen, für den täglichen Verkehr im bestmöglichen Zustand zu halten. Doch was steht in der schneefreien Zeit an? Winterdienst und Schicht im Schacht? Mitnichten: Die Flotte in Orange übernimmt weitere vielfältige und umfangreiche Aufgaben.

So startet beispielsweise jetzt mit Beginn der Frühjahrszeit die erste Grasmahd. Nach niederschlagsreichen Tagen steht das Gras doch oft sehr hoch entlang der Autobahn. Mit dem Grünschnitt an den Mittel- und Seitenstreifen sorgen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für Verkehrssicherheit. Leitpfosten müssen freistehen und schon von Weitem gut erkennbar sein. Autofahrerinnen und Autofahrer haben so eine bessere Sicht auf der Strecke. Zweimal im Jahr werden die sogenannten Intensivflächen, sprich Bankette, die Sichtfelder meist sogar dreimal gemäht. Einmal die Extensivflächen, d.h. im Prinzip alle übrigen Grasflächen. Bei besonderen Witterungsverhältnissen die das Gras überdurchschnittlich wachsen lassen, wird dem zusätzlichen Bedarf Rechnung getragen. Die zweite Grasmahd wird dann im Herbst, im Zeitraum Ende September bis November, ausgeführt. Erfahrungswerte besagen, dass pro Tag für die Leistung „Bankett an Fahrba​hnen mähen" 12 Kilometer abgearbeitet werden können.

Oft behauptet und doch zumeist nicht richtig: Durch den Grünschnitt wird der Müll - manche Zeitgenossen entsorgen diesen gerne achtlos vor allem an den Autobahnzu - und abfahrten, klein gehäckselt und so vor allem für Umwelt und Tierwelt eine Gefahr. Vielmehr wird der Müll an den Straßenrändern entlang der Hauptstrecken in den ersten Monaten des Jahres je nach Wetter (Schnee, Regen) im Zuge des "Frühjahrsputzes" gesammelt. Die "Inseln", d.h. die Grasflächen zwischen Zu- und Abfahrt werden unmittelbar vor dem Mäheinsatz von Müll befreit.  

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Stefan Hodes

Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung West


T: +49 611 765 44 46
presse.west(at)autobahn.de