Sie sehen die Inhalte der Region Westfalen

A33: Rund 4.000 neue Pflanzen für PWC-Anlage Teutoburger Wald

Die Autobahn Westfalen hat die Grünflächen auf den PWC-Anlagen Teutoburger Wald Ost und West auf der A33 zwischen den Anschlussstellen Borgloh/Kloster Oesede und Hilter am Teutoburger Wald auf beiden Seiten mit insgesamt etwa 4.000 Pflanzen neu bepflanzt.

Bild_PWC_Teutoburger_Wald.JPG

Hilter a.T.W. Die Autobahn Westfalen hat die Grünflächen auf den PWC-Anlagen Teutoburger Wald Ost und West auf der A33 zwischen den Anschlussstellen Borgloh/Kloster Oesede und Hilter am Teutoburger Wald auf beiden Seiten mit insgesamt etwa 4.000 Pflanzen neu bepflanzt. Dabei wurden in den vergangenen Wochen rund 130 Einzelbäume, darunter Ahorn-Arten, Hainbuchen, Ulmen und Eschen, 400 junge Laubbäume wie Feldahorn, Rotbuchen, Ebereschen und Linden sowie 3.450 Sträucher, zum Beispiel Haselnuss, Weißdorn, Pfaffenhütchen, Schlehe, Holunder und Schneeball gesetzt.

Die Standorte wurden zum Beispiel danach ausgewählt, dass sie im Bereich der Sitzgruppen Schatten spenden. „Damit sorgen sie für bessere klimatische Bedingungen auf den versiegelten Flächen. Zudem fügen sie sich optisch in die vorhandene Landschaft ein“, erklärt Dipl. Ingenieurin Jeanette Langener, Landespflegerin im Geschäftsbereich Bau in der Außenstelle Osnabrück der Niederlassung Westfalen.  

Die Rastanlagen sind im vergangenen Jahr jeweils um rund zwei Drittel der ursprünglichen Fläche von 1,8 Hektar erweitert worden. Die neuen Bäume und Sträucher gehören zu den Kompensationsmaßnahmen für den Ausbau der Rastanlage.

PWC-Anlage wurde zugunsten von mehr LKW-Stellplätzen 2021 erweitert
Die Autobahn Westfalen hat das Stellflächenangebot für den Lkw-Verkehr 2021 verdreifacht. Die beiden PWC-Anlagen verfügen nun jeweils über 30 Stellplätze für den Lkw-Verkehr. Zusätzlich sind auf beiden Seiten je drei Stellplätze für Busse sowie 100 Meter Stellplatzfläche für Schwerlasttransporte entstanden. Diese Flächen sind komplett neu gebaut worden und waren vor dem Ausbau nicht vorhanden. Die Anzahl der Stellplätze für PKW beträgt auf der Ostseite 31 und auf der Westseite 32. Neue WC-Gebäude, Sitzgruppen und Abfallbehälter gehören ebenfalls zur Ausstattung der PWC-Anlagen. Für die befestigten Flächen entstanden zudem moderne Entwässerungsanlagen. Die vorgenommenen Landschaftsbauarbeiten ergänzen die Baumaßnahme abschließend.

Foto: Rund 4.000 Pflanzen sorgen auf den PWC-Anlagen Teutoburger Wald Ost und West zukünftig für Schatten und bessere klimatische Bedingungen. ©Autobahn Westfalen/Christine Sabisch

Kontakt: Christine Sabisch, Telefon: 0541/93939707, christine.sabisch@autobahn.de