Winterdienstflotte im Einsatz – nicht nur Streuen, sondern auch Räumen

Mit den ersten größeren Schneefällen sind die Winterdienst-Fahrzeuge der Niederlassung Westfalen auch vermehrt mit dem Räumschild im Einsatz.

Ein Mitarbeiter arbeitet am Räumschild.

Hamm. Die Winterdienstflotte der Autobahn Westfalen hat mit dem aktuellen Schneefall auf einem Großteil der betreuten Strecken zwischen Niedersachsen und Hessen ihren ersten großen Einsatz. Zwar sind die Streufahrzeuge schon seit einigen Tagen angesichts der sinkenden Temperaturen unterwegs, um Glättebildung zu vermeiden. Die Schneeschilde an den Fahrzeugen hatten aber erst jetzt ihre Winter-Premiere. Sieben von 18 Meistereien rückten zum Räumen und Streuen aus – unter anderem im Sauer- und Siegerland und der A2 bei Herford. Bei den übrigen Meistereien reichten Streufahrten aus.

Auch im weiteren Verlauf der Woche sollten sich die Verkehrsteilnehmer vor allem in Südwestfalen auf schwierige Straßenverhältnisse einstellen. Die Wetter-Experten sagen erneut Schneefall voraus. Wer also noch keine Winterreifen aufgezogen hat, sollte dies zügig nachholen. Mehr Infos zum Winterdienst gibt es hier

Kontakt: Susanne Schlenga, Telefon: 015201594027, susanne.schlenga[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang