Zu Besuch bei der Autobahnmeisterei Recklinghausen: St. Franziskus-Vorschulkinder bestaunen Räumfahrzeuge, Riesenschilder und Salzberge

Wie kommt eigentlich das Salz auf die Straße? Wie groß ist so ein Autobahnschild? Und womit wird der Rasen an der A43 gemäht? Diese und weitere Fragen wurden beim Besuch der Vorschulkinder des St.-Franziskus-Kindergartens in der Autobahnmeisterei Recklinghausen beantwortet.

DSC_0003.JPG

Recklinghausen. Gleich 18 kleine Gäste konnte die Autobahn Westfalen am heutigen Donnerstag (1.7.) auf der Autobahnmeisterei Recklinghausen willkommen heißen: Die Vorschulkinder des Kindergartens im Heilpädagogischen Familienzentrums St. Franziskus kamen zum Nachbarschaftsbesuch vorbei.

Dabei konnte Straßenwärter Carsten Hunstiege spannende Fragen beantworten: Wie kommt eigentlich das Salz auf die Straße? Wie groß ist so ein Autobahnschild? Und womit wird der Rasen an der A43 gemäht? Der große Salzberg in der Lagerhalle war ein Höhepunkt für die jungen Besucher, ebenso wie der Moment, in dem sie auf dem Sitz eines der Räumfahrzeuge Platz nehmen und sogar die Sirene betätigen konnten. Und so war die Antwort auf die Frage „Hat es euch Spaß gemacht?“ ein eindeutiges „Jaaaa!“

Kontakt: Anton Kurenbach, (0234) 41479-662, anton.kurenbach[at]autobahn[dot]de

Zurück an den Seitenanfang