Sie sehen die Inhalte der Region Nordost

Paradedisziplin Winterdienst – NORDOST (10)

Vor Kurzem war kalendarischer Frühlingsanfang. Damit läuft nicht nur die diesjährige Winterdienstsaison der Kolleginnen und Kollegen im Betriebsdienst aus, sondern auch die Artikel-Serie zum Thema. Den Abschluss markiert die Region Nordost.

Nordost_WD_2.jpg

Auch wenn der Betriebsdienst im Gebiet der Niederlassung Nordost nach wie vor für eine etwaige Rückkehr des Winters gewappnet ist, kann der Fokus der Arbeit nun doch auf andere Aspekte des Tagesgeschäfts gelegt werden. Dabei steht fest, dass die erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den 21 Autobahnmeistereien in Nordost in der Wintersaison 2020/2021 stark gefordert wurden. Davon überzeugte sich beispielsweise auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer bei einem Besuch in der Autobahnmeisterei Michendorf in Brandenburg. Dort sprach er seinen Dank stellvertretend für die über 7.000 Beschäftigten im Winterdienst bundesweit aus.

Ganze 19.780 Tonnen Streumittel wurden in den zurückliegenden Wochen und Monaten alleine in Brandenburg und den beiden zur Außenstelle Güstrow gehörenden Meistereien Wittstock und Gramzow verbraucht, um die insgesamt 1.435 Autobahnkilometer im Niederlassungsgebiet stets so gut es geht von Schnee und Eis befreien zu können. In derselben Region waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit insgesamt 65 Winterdienst-Lkw und 25 Unimogs rund um die Uhr im Einsatz.

Dabei musste sich der Winterdienst immer wieder auf die unterschiedlichsten Gegebenheiten auf den Strecken einlassen. Immerhin erstreckt sich Autobahnnetz in der Region Nordost von der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern bis nach Cottbus in Brandenburg.

Vor allem der „Berliner Ring“ (A10), der nicht nur der längste Autobahnring Europas, sondern auch eine der am meisten befahrenen Autobahnen in Deutschland ist, stellt eine besondere Herausforderung dar, die bei starkem Schneefall den Einsatz aller verfügbaren Kräfte erfordert. Doch mit der jahrelangen Erfahrung des Winterdienstes in der Region konnte auch diese Hürde genommen werden. Diese Expertise verschafft ein gutes Gewissen, wenn im kommenden Winter der Schnee wieder von den Autobahnen geräumt werden muss.

 

Autor: Tim Schöllmann / Unternehmenskommunikation