Wir, die Autobahn GmbH des Bundes freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Internetseite und bedanken uns für Ihr Interesse. 

Wir informieren Sie im Folgenden über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei dem Besuch und der Nutzung unserer Internetseite. 

Der Begriff der personenbezogenen Daten ist in der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DSGVO“) definiert. Danach sind „personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Darunter fallen also beispielsweise Ihr bürgerlicher Name, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer oder Ihr Geburtsdatum. Auch Informationen darüber, wie Sie diese oder andere Webseiten nutzen, können personenbezogene Daten sein.

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragte

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Die Autobahn GmbH des Bundes
Friedrichstraße 71
10117 Berlin
E-Mail: kontakt[at]autobahn.de
T +49 30 40 36 80-800
F +49 30 40 36 80-810

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz im Zusammenhang mit unserem Internetauftritt haben, kontaktieren Sie bitte uns. Wir werden uns bemühen, Ihre Fragen so rasch wie möglich zu beantworten und Ihre Anregungen umzusetzen. 

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie wie folgt: 

Die Autobahn GmbH des Bundes
z. Hd. Datenschutzbeauftragte
Friedrichstraße 71
10117 Berlin

Oder unter dem Postfach:  datenschutz[at]autobahn.de


1. Information über die Erfassung und Verarbeitung Ihrer Daten

Sofern Sie mit uns über unser das Kontaktformular in Kontakt treten, werden Ihre Angaben einschließlich der von Ihnen anzugebenden Kontaktdaten (Anrede, Namen, E-Mail Adresse, ggf. Telefonnummer, weitere personenbezogene Daten, die Sie uns in Ihrer Nachricht mitteilen) zwecks Bearbeitung der Anfrage und Rückmeldung bei uns gespeichert und verarbeitet.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO).

Sofern Sie mit uns über die von uns bereitgestellte E-Mail-Adresse in Kontakt treten, werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten zwecks Konversation mit Ihnen gespeichert und verarbeitet.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung kann zum einen Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO) sein, der Erfüllung eines Vertrages dienen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO) oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich sein (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO), dies hängt vom Kontext der E-Mail ab. 

Auf unserer Karriereseite erheben und verarbeiten wir Bewerbungsdaten, die uns über das Bewerbungsformular bereitgestellt werden. Die Verarbeitung ist zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens und zur evtl. Anbahnung eines Vertragsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) erforderlich.  Detaillierte Informationen stellen wir Ihnen auf unserer Karriereseite zur Verfügung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Cookie Consent
Anbieter               Website
Zweck                  Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies.
Typ:                      HTML
Cookie Laufzeit    1 Jahr

Sonstige Cookies

Sie haben bereits über die Do-Not-Track-Funktion Ihres Browsers der Erstellung von Nutzungsprofilen widersprochen. Dies akzeptieren wir. Sie können diese Funktion über die Einstellungen Ihres Browsers anpassen.

Mit Hilfe dieser Cookies sind wir bemüht unser Angebot für Sie noch attraktiver zu gestalten. Mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern kann der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden. Dies gibt uns die Möglichkeit Werbe- und Websiteinhalte zu optimieren.

1. _pk_id
Anbieter                         Matomo
Datenschutzerklärung   Privacy Policy - Analytics Platform - Matomo
Zweck                            Wird verwendet, um ein paar Details über den Benutzer wie die eindeutige Besucher-ID zu speichern.
Typ                                 HTML
Ablauf                            13 Monate

2. _pk_ref
Anbieter                         Matomo
Datenschutzerklärung   Privacy Policy - Analytics Platform - Matomo
Zweck                            Wird benutzt, um die Informationen der Herkunftswebsite des Benutzers zu speichern.
Typ                                 HTML
Ablauf                            6 Monate

3. _pk_ses
Anbieter                         Matomo
Datenschutzerklärung   Privacy Policy - Analytics Platform - Matomo
Zweck                            Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern.
Typ                                 HTML
Ablauf                            30 Minuten

4. _pk_cvar
Anbieter                         Matomo
Datenschutzerklärung   Privacy Policy - Analytics Platform - Matomo
Zweck                            Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern.
Typ                                 HTML
Ablauf                            30 Minuten

5. _pk_hsr
Anbieter                         Matomo
Datenschutzerklärung   Privacy Policy - Analytics Platform - Matomo
Zweck                            Kurzzeitiges Cookie, um vorübergehende Daten des Besuchs zu speichern.
Typ                                 HTML
Ablauf                            30 Minuten

Webanalyse durch Matomo

Wir setzen das Software-Tool Matomo ein, um das Surfverhalten unserer Nutzer zu analysieren. Auf dem Rechner der Nutzer, die dazu ihre Einwilligung über das Opt-In-Fenster gegeben haben, setzt die Software Cookies. Diese Cookies übermitteln Informationen an unsere Webseite.

Folgende Daten werden beim Aufruf von Einzelseiten unserer Webseite gespeichert:

  • Drei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers (xxx.xxx.xxx.???)
  • Die aufgerufene Webseite
  • Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
  • Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  • Die Verweildauer auf der Webseite
  • Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite
  • Eingegebene Suchbegriffe
  • Häufigkeit von Seitenaufrufen

Da das letzte Byte der IP-Adresse maskiert wird, erfolgt keine Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten. Die Auswertung der anonymisierten Daten erfolgt auf unseren Servern.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bis zur Anonymisierung Ihrer IP-Adresse, die zum frühestmöglichen Zeitpunkt erfolgt, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO.

Da die Daten anonymisiert sind und ein Rückschluss auf einen einzelnen Nutzer nicht möglich ist, können sie zu Auswertungszwecken dauerhaft zur Verfügung stehen.

Sie können jederzeit die Übertragung von Cookies deaktivieren, indem Sie die entsprechende Änderung in Ihren Einstellungen vornehmen. Dadurch wird ein zusätzlicher Cookie auf ihrem System gesetzt, der unser System darüber informiert, dass Ihre Nutzerdaten nicht zu speichern sind.

Cookieeinstellungen ändern


2. Werden Ihre Daten weitergegeben?

Soweit wir Dienstleister einbinden, die uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten oder anderweitig unterstützen (beispielsweise Webdesigner, Hosting- oder andere IT-Dienstleister) und dabei ggf. mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommen, geschieht dies nur nach vorherigem Abschluss eines sogenannten Vertrags zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 Abs. 2 DSGVO, mit dem wir unsere Dienstleister verpflichten, personenbezogene Daten nur nach unserer Weisung zu verarbeiten und sie vertraulich zu behandeln. Die Auftragsverarbeiter erhalten nur Zugriff auf solche personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung Ihrer Dienste für uns erforderlich sind.

In anderen Fällen geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur weiter, wenn dies aufgrund einschlägiger gesetzlicher Bestimmungen zulässig ist, wir dazu beispielsweise aufgrund eines Gesetzes oder einer behördlichen oder gerichtlichen Anordnung verpflichtet sind (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO) oder Sie in die Weitergabe eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO). 

Sollten Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt werden, haben wir geeignete Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau für natürliche Personen nicht untergraben wird. Insbesondere haben wir mit Auftragsverarbeitern, die personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeiten, Standardvertragsklauseln abgeschlossen.


3. Onlinepräsenzen in den sozialen Netzwerken

Wir sind in verschiedenen sozialen Netzwerken vertreten, um dort für Sie Informationen über uns anzubieten, unser Unternehmen zu präsentieren und mit den aktiven Nutzern zu kommunizieren.
Über die auf unserer Homepage eingebundenen Bild-Logos der sozialen Netzwerke verarbeiten wir keine personenbezogenen Daten. Erst das aktive Anklicken der Bild-Logos aktiviert, die im Hintergrund verlinkte, direkte Weiterleitung zu unserer Onlinepräsenz im entsprechenden sozialen Netzwerk. Durch das jeweilige Netzwerk werden bei Ihrem Besuch personenbezogene Daten verarbeitet. Zu Ihrer Information haben wir die jeweiligen Datenschutzhinweise der von uns genutzten Netwerke unten verlinkt.

Wir weisen darauf hin, dass die Daten der Nutzer sozialer Netzwerke in der Regel von diesen Netzwerken zu Marktforschungs- und Werbezwecken verarbeitet werden. Anhand des Nutzerverhaltens können Nutzerprofile erstellt werden. Diese können verwendet werden, um z. B. Werbeanzeigen auch außerhalb des Netzwerkes zu schalten.
Ferner weisen wir darauf hin, dass bei der Nutzung sozialer Netzwerke Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet werden können. Aufgrund dessen können für Sie Risiken entstehen, wie z. B. eine erschwerte Rechtsdurchsetzung.
Eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungsformen, der erstellten Insights und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) finden Sie in den Datenschutzerklärungen und sonstigen Angaben der Betreiber der jeweiligen Netzwerke.
Auch Auskunftsfragen und die Geltendmachung von Betroffenenrechten können Sie am effektivsten gegenüber den Betreibern geltend machen.

Es können Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen, Alter), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen) verarbeitet werden, wenn Sie uns auf den sozialen Netzwerken besuchen.

Wenn soziale Netzwerke uns statistische Informationen über die Besucher unserer Profile/Fanseiten zur Verfügung stellen, so geschieht dies in aggregierter (zusammengefasster, anonymisierter) Form, Rückschlüsse auf einzelne Nutzer und der Zugriff auf individuelle Nutzerprofile durch uns ist nicht möglich.

Es werden Daten von den Webseitenbesuchern und den registrierten Nutzern der sozialen Netzwerke erhoben.

Wir sehen es als erforderlich für die Erfüllung unserer Aufgaben an, die „Die Autobahn GmbH des Bundes“ in den sozialen Medien darzustellen um über unsere Arbeit zu informieren und auf diesem Wege mit den Nutzern zu kommunizieren (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e. DSGVO i.V.m. § 3 BDSG).

Falcon: Social Media Management Tool

Zur Verwaltung unserer Social Media Kanäle setzen wir das Tool von Falcon.io ein. Anbieter; Falcon.io ApS, H.C. Andersens Boulevard 27, 1., 1553 Copenhagen V, Denmark; Webseite: www.falcon.io; Datenschutzerklärung:

https://www.falcon.io/privacy-policy/

LinkedIn: Soziales Netzwerk

Anbieter: LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland; Webseite: www.linkedin.com; Datenschutzerklärung: www.linkedin.com/legal/privacy-policy; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

Gemeinsame Verantwortlichkeit mit LinkedIn
Wir verwenden die statistischen Informationen (die Besuche auf unserer Website, der Umfang an Interaktionen, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten unsere Besucher kommen, und Statistiken über das Arbeitsgebiet unserer Besucher) im Zusammenhang mit der Nutzung unserer LinkedIn-Unternehmensseite, die LinkedIn über den Service LinkedIn „Analytics“ in anonymisierter Form zur Verfügung stellt. Rückschlüsse auf einzelne Nutzer und der Zugriff auf individuelle Nutzerprofile durch uns sind nicht möglich.

Aus diesem Grund gelten wir mit LinkedIn als „gemeinsam Verantwortliche“ nach Art. 26 DSGVO und haben daher eine so genannte Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit abgeschlossen. Diese Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit finden Sie unter: legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum. Hier finden Sie alle Informationen, die für Sie als Betroffene relevant sind, insbesondere hinsichtlich der Ausübung Ihrer Betroffenenrechte.


Über die in dieser Datenschutzerklärung genannte Verarbeitung personenbezogener Daten hinaus haben wir keinen Einfluss auf die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer LinkedIn-Unternehmensseite.
Für die Verarbeitung personenbezogener Daten über den von LinkedIn angebotenen Service „Page Insights“ hat LinkedIn die Hauptverantwortung übernommen. Dies betrifft die Verarbeitung von „Page Insights“-Daten und die Durchsetzung der Rechte der betroffenen Personen. Bitte wenden Sie sich im Bezug auf alle Verpflichtungen, die im Zusammenhang mit der Verarbeitung von „Page Insights“-Daten stehen, direkt an LinkedIn. Obwohl Sie Ihre Rechte gegenüber uns ausüben können, werden wir Ihre bei uns eingegangenen Anfragen an LinkedIn weiterleiten.

XING: Soziales Netzwerk

Anbieter: New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland; Webseite: www.xing.com; Datenschutzerklärung: privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung;                  

Widerspruchsmöglichkeit: privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung/welche-rechte-koennen-sie-geltend-machen/widerspruchsrecht.

Kununu: Arbeitgeberbewertungsplattform

Anbieter: kununu GmbH, Neutorgasse 4-8, Top 3.02, A – 1010 Wien, Österreich; Webseite: www.kununu.com; Datenschutzerklärung: privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung; Widerspruchsmöglichkeit: privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung/welche-rechte-koennen-sie-geltend-machen/widerspruchsrecht.

Facebook: Soziales Netzwerk

Anbieter: Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland; Webseite: www.facebook.com; Datenschutzerklärung: www.facebook.com/about/privacy; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Einstellungen für Werbeanzeigen: www.facebook.com/settings; Zusätzliche Hinweise zum Datenschutz: Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten auf Facebook-Seiten: www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum, zur Personalisierung von Werbeanzeigen: www.facebook.com/login.php; Allgemeines zu Werbeanzeigen: www.facebook.com/ads/about/.

Gemeinsame Verantwortlichkeit mit Facebook
Wir verwenden die statistischen Informationen (die Besuche auf unserer Website, der Umfang an Interaktionen, die Besuche und die durchschnittliche Dauer der Videowiedergaben, Informationen darüber, aus welchen Ländern und Städten unsere Besucher kommen, und Statistiken über die Geschlechterverhältnisse unserer Besucher) über die Nutzung der Fanseiten, die Facebook über den Dienst Facebook „Insights“ in anonymisierter Form zur Verfügung stellt. Rückschlüsse auf einzelne Nutzer und der Zugriff auf individuelle Nutzerprofile durch uns ist nicht möglich.

Weitere Informationen zu Facebook Insights finden Sie unter: www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

Instagram: Soziales Netzwerk

Anbieter: Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland; Webseite: www.instagram.com; Datenschutzerklärung: help.instagram.com/519522125107875; zur Personalisierung von Werbeanzeigen: www.facebook.com/login.php; Allgemeines zu Werbeanzeigen: www.facebook.com/ads/about/.

YouTube: Videoportal

Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland; Webseite: www.youtube.com; Datenschutzerklärung: policies.google.com/privacy; Personalisierung der Einstellungen für Werbung: adssettings.google.com/anonymous; Personalisierung der Datenschutzeinstellungen: myaccount.google.com/intro/privacycheckup.

Twitter: Soziales Netzwerk

Anbieter: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA; Webseite: twitter.com; Datenschutzerklärung: twitter.com/de/privacy; Datenschutzeinstellungen: twitter.com/personalization; Deaktivierung der Anzeige interessenbasierter Werbung: optout.aboutads.info; zu Cookies und Datenschutzeinstellungen: help.twitter.com/de/rules-and-policies/twitter-cookies.


4. Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzinformationen  werden regelmäßig überprüft und unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften aktualisiert. Sie können sich auf dieser Seite jederzeit über die neuesten Änderungen informieren.

Datum der letzten Aktualisierung: Mai 2021. 

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Sofern Sie unsere Liegenschaften besuchen können, je nach Standort, Ihre personenbezogenen Daten (Videoaufnahmen) verarbeitet werden. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Wahrnehmung des Hausrechts. Die Aufzeichnungen werden maximal 5 Tage gespeichert.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist § 4 Abs. 1 S. 1 Nr. 2, § 26 BDSG.

Eine Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt.

Zum Betrieb eines Parkplatzbelegung-Systems von LKW-Parkflächen auf BAB Parkplätzen können auf teilnehmenden Rastanlagen KFZ-Kennzeichen und Gefahrgut-Kennzeichen (UN-Code-Platten) von als Lastkraftwagen detektierten Fahrzeugen unter sofortiger Anonymisierung der KFZ-Kennzeichenwerte verarbeitet werden.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. § 1 InfrGGBV, §3 FStrG.

Eine Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation findet nicht statt.


Kategorien von Daten

Folgende Datenkategorien verarbeiten wir, soweit auf Sie zutreffend:

  • Bildaufnahmen

Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzinformationen  werden regelmäßig überprüft und unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften aktualisiert. Sie können sich auf dieser Seite jederzeit über die neuesten Änderungen informieren.

Datum der letzten Aktualisierung: März 2021. 
Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Autobahn GmbH des Bundes.

Autobahn GmbH des Bundes


Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Autobahn verarbeitet Ihre Daten zum Zwecke der außergerichtlichen Einziehung von Schadenersatzansprüchen, zur Abtretung sowie zur Vorbereitung gerichtlicher Einziehungen von Schadenersatzansprüchen oder zur Bearbeitung von Ansprüchen gegen die Autobahn, sowie die Vorbereitung gerichtlicher Verteidigung von Klagen, Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO, § 3 BDSG i.V.m. §§ 3, 3a, 5, 11, 17 FStrG, § 7 StVG, §§ 241 ff. BGB, §§ 823 ff. BGB, § 89 WHG.


Kategorien von Daten

Folgende Datenkategorien verarbeiten wir, soweit auf Sie zutreffend:

Kfz-Halterinformationen:

  • Firmenname und/oder Vor- und Zuname
  • Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort
  • Kfz-Haftpflichtversicherungsdaten
  • amtliches Kennzeichen Kfz sowie ggf. des Anhängers
  • ggf. Ihre Zugehörigkeit zur NATO

Kfz-Fahrerinformationen soweit nicht mit den Kfz-Halterinformationen identisch:

  • Firmenname und/oder Vor- und Zuname
  • Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort
  • ggf. Ihre Zugehörigkeit zur NATO

Kfz-Halterinformationen:

  • Firmenname und/oder Vor- und Zuname
  • Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort

Kfz-Fahrerinformationen soweit nicht mit den Kfz-Halterinformationen identisch:

  • Firmenname und/oder Vor- und Zuname
  • Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort

Informationen etwaiger Unfallbeteiligter:

  • Firmenname und/oder Vor- und Zuname
  • Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Wohnort

Sollten Sie sowohl Geschädigter als auch Schädiger sein, so gelten für Sie Ziff. 2.1 und Ziff. 2.2.


Quellen der Daten

Die Autobahn GmbH bezieht die Sie betreffenden personenbezogenen Daten aus den folgenden Quellen:

  • Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft Dienstleistungs-GmbH
  • Zentralruf der Autoversicherer, Glockengießerwall 1, 20095 Hamburg
  • Kfz-Zulassungsstellen
  • Schadensmeldungen oder Polizeiberichte der Verkehrspolizeiinspektionen
  • Ihre Angaben gegenüber Beschäftigten der Autobahn GmbH
  • Angaben von Zeugen

Empfänger der Daten

Soweit erforderlich geben wir Ihre personenbezogenen Daten an folgenden Stellen weiter:

  • Weitere Stellen innerhalb der Autobahn GmbH insb. der entsprechenden Niederlassungen
  • KH-Versicherer und Kaskoversicherer
  • schadenbearbeitender Versicherungsmakler der Autobahn
  • Versicherungssachverständige
  • Kfz-Zulassungsstellen
  • Unfalldienstleister
  • Verkehrsopferhilfe e. V
  • Polizei
  • Staatsanwaltschaft
  • Zeugen
  • Gerichte
  • Rechtsanwälte

Soweit wir Dienstleister einbinden, die uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten oder anderweitig unterstützen und dabei ggf. mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommen, geschieht dies nur nach vorherigem Abschluss eines sogenannten Vertrags zur Auftragsverarbeitung, mit dem wir unsere Dienstleister verpflichten, personenbezogene Daten nur nach unserer Weisung zu verarbeiten und sie vertraulich zu behandeln. Die Auftragsverarbeiter erhalten nur Zugriff auf solche personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung Ihrer Dienste für uns erforderlich sind.


Speicherdauer

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Verarbeitung für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich ist und sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder die Verarbeitung nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist


Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt werden, haben wir geeignete Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau für natürliche Personen nicht untergraben wird. Insbesondere haben wir mit Auftragsverarbeitern, die personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeiten, Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Letzte Aktualisierung: Juni 2021



Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer Daten dient allein der Fortführung und Erfüllung der rechtlichen Verpflichtungen, die sich aus den Verträgen, in die die Autobahn eintritt, ergeben.

Die Verarbeitung stützt sich auf folgende Rechtsgrundlagen:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, § 1 Infrastrukturgesellschaftserrichtungsgesetz (InfrGG), § 10 Fernstraßen-Überleitungsgesetz (FernstrÜG)

Kategorien der Daten

Wir verarbeiten folgende Daten:

  • Kontaktinformationen (Adresse, Ansprechpartner, Geschäftspartnernummer)
  • Rechnungsinformationen (Rechnungsadresse, Bankverbindung)
  • Vertragsinformationen (Auftragsnummer)

Quellen der Daten

Die Daten werden uns von den Straßenbauverwaltungen der Länder zur Verfügung gestellt.


Empfänger der Daten

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben. Innerhalb der Autobahn erhalten nur Personen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Abwicklung und Durchführung des Vertrags benötigen.

Soweit wir Dienstleister einbinden, die uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten oder anderweitig unterstützen und dabei ggf. mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommen, geschieht dies nur nach vorherigem Abschluss eines sogenannten Vertrags zur Auftragsverarbeitung, mit dem wir unsere Dienstleister verpflichten, personenbezogene Daten nur nach unserer Weisung zu verarbeiten und sie vertraulich zu behandeln. Die Dienstleister erhalten nur Zugriff auf solche personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung Ihrer Dienste für uns erforderlich sind.


Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt werden, haben wir geeignete Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau für natürliche Personen nicht untergraben wird. Insbesondere haben wir mit Auftragsverarbeitern, die personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeiten, Standardvertragsklauseln abgeschlossen.


Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten die Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist.

Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen – z.B. im Handelsrecht oder Steuerrecht – werden die betreffenden personenbezogenen Daten für die Dauer der Aufbewahrungspflicht gespeichert. Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht wird geprüft, ob eine weitere Erforderlichkeit für die Verarbeitung vorliegt. Liegt eine Erforderlichkeit nicht mehr vor, werden die Daten gelöscht.

Grundsätzlich nehmen wir gegen Ende eines Kalenderjahres eine Prüfung von Daten im Hinblick auf das Erfordernis einer weiteren Verarbeitung vor. Aufgrund der Menge der Daten erfolgt diese Prüfung im Hinblick auf spezifische Datenarten oder Zwecke einer Verarbeitung.

Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzinformationen  werden regelmäßig überprüft und unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften aktualisiert. Sie können sich auf dieser Seite jederzeit über die neuesten Änderungen informieren.

Datum der letzten Aktualisierung: Juni 2021. 
Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Autobahn GmbH des Bundes.


Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten dient der Durchführung des Vergabeverfahrens und erfolgt auf Grundlage von § 3 BDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. b, c und e DSGVO.

Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge haben wir außerdem das Vergaberecht zu beachten. Dazu gehören insbesondere das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), die Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV), die Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A) bzw. die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) sowie die Gewerbeordnung (GewO).

Ohne die Daten sowie die erforderlichen Auskünfte kann kein Zuschlag erteilt werden, da abgegebene Angebote unvollständig und damit auszuschließen sind.


Kategorien von Daten

Folgende Datenkategorien verarbeiten wir, soweit auf Sie zutreffend:

Wir verarbeiten im Rahmen der Durchführung des Vergabeverfahrens folgende Datenkategorien:

  • Persönliche Kontaktdaten und Namen von Bietern (Unternehmen), soweit es sich um natürliche Personen oder Personengesellschaften handelt, Kontaktdaten von Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern der Bieter (z.B. Vor- und Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer);
  • Daten zur Qualifikation/Eignung eingesetzter Beschäftigter des Bieters;
  • Referenzen über in der Vergangenheit ausgeführte vergleichbare Leistungen.

Wir verarbeiten im Rahmen des Abrufs einer natürlichen Person beim Gewerbezentralregister die folgenden Datenkategorien:

  • Geburtsdatum
  • Geburtsname
  • Nur bei Abweichung vom Geburtsnamen: Familiennamen
  • Vornamen
  • Geburtsort
  • Staatsangehörigkeit
  • Andere Staatsangehörigkeit
  • Geburtsname der Mutter
  • Abweichende Personendaten: hierunter fallen weitere Geburtsdaten, Geburtsnamen, Vornamen oder Geburtsorte, sollten solche bekannt sein.

Gewerbezentralregister

Wir verarbeiten im Rahmen des Abrufs einer natürlichen Person beim Gewerbezentralregister die folgenden Datenkategorien:

  • Rechtsform
  • Nummer der Eintragung in einem öffentlichen Register oder Geschäftsnummer der Genehmigungsbehörde
  • Registergericht oder Genehmigungsbehörde
  • Name (Firma)
  • Sitz

Empfänger der Daten

Soweit erforderlich geben wir Ihre personenbezogenen Daten an folgenden Stellen weiter:

  • Bundesamt für Justiz zur Einholung von Gewerbezentralregisterauskünfte gem. §150a GewO;
  • Bundeszollverwaltung zur Einholung von Auskünften;
  • unterlegene Bieter, die einen Antrag nach § 62 Abs. 2 VgV stellen gemäß § 134 GWB über die Merkmale und Vorteile des erfolgreichen Angebotes sowie den Namen des erfolgreichen Bieters zu unterrichten sind;
  • Industrie- und Handwerkskammern zur Einholung von Auskünften betreffen Eignung / Befähigung;
  • Referenzgeber zur Überprüfung von Referenzen,
  • Sicherheits- und Ordnungsbehörden zur Überprüfung bewachungsrechtlicher Voraussetzungen;
  • VOB-Stellen der Regierungen;
  • Vergabekammern und evtl. zuständigen Zivilgerichten;
  • Gerichte im Falle von Klagen.

Soweit wir Dienstleister einbinden, die uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten oder anderweitig unterstützen und dabei ggf. mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommen, geschieht dies nur nach vorherigem Abschluss eines sogenannten Vertrags zur Auftragsverarbeitung, mit dem wir unsere Dienstleister verpflichten, personenbezogene Daten nur nach unserer Weisung zu verarbeiten und sie vertraulich zu behandeln. Die Auftragsverarbeiter erhalten nur Zugriff auf solche personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung Ihrer Dienste für uns erforderlich sind.


Speicherdauer

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder die Verarbeitung nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

In jedem Fall wird die Dokumentation sowie die Angebote, Teilnahmeanträge und ihre Anlagen mindestens für drei Jahre ab dem Tag des Zuschlags aufbewahrt, gem. § 6 UVgO.


Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt werden, haben wir geeignete Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau für natürliche Personen nicht untergraben wird. Insbesondere haben wir mit Auftragsverarbeitern, die personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeiten, Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Letzte Aktualisierung: Juni 2021



Zweck und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Im Zuge des Neubaus der A 39 soll im Stadtteil Lüne-Moorfeld ein 381m langer Lärmschutzdeckel gebaut werden, um die Anwohnerinnen und Anwohner vor Immissionen (insbesondere Lärm) zu schützen.

Bei dem Gestaltungsdialog für den Lüneburger Lärmschutzdeckel handelt es sich um ein informelles Beteiligungsverfahren, das dazu dient, die unterschiedlichen Interessen von Bürgerinnen und Bürgern, Anwohnerinnen und Anwohnern sowie aller beteiligten Akteurinnen und Akteuren anzuhören, abzuwägen und daraus die bestmögliche Gestaltungslösung für den Lärmschutzdeckel unter Hinzuziehung aller Aspekte zu entwickeln.

Beteiligung an der Gestaltung des Lärmschutzdeckels

Sofern Sie sich an der Gestaltung des Lärmschutzdeckels, auf dem eine neue Fläche entsteht, die öffentlich genutzt werden soll, beteiligen, werden Ihre persönlichen Angaben bei uns gespeichert und verarbeitet. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Kontaktformular auf der Webseite

Sofern Sie mit uns über das Kontaktformular in Kontakt treten, werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage und Rückmeldung bei uns gespeichert und verarbeitet.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO). Wenn zur Beantwortung Ihrer Frage die Expertise des Fachbereichs benötigt wird, wird nur der Inhalt Ihrer Anfrage entsprechend weitergeleitet.

Anmeldeformular auf der Webseite

Sofern Sie sich über das Anmeldeformular auf unserer Webseite für die Präsenzveranstaltung zum Gestaltungsdialog am 09. Oktober 2021 anmelden, werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anmeldung und Durchführung der Veranstaltung bei uns gespeichert und verarbeitet.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO).

Anmeldung via E-Mail

Sofern Sie sich via E-Mail für die Präsenzveranstaltung zum Gestaltungsdialog am 09. Oktober 2021 anmelden, werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anmeldung und Durchführung der Veranstaltung bei uns gespeichert und verarbeitet.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO).

Teilnahme an der Veranstaltung zum Gestaltungsdialog

Sofern Sie an der Präsenzveranstaltung am 09. Oktober 2021 zum „Gestaltungsdialog“ teilnehmen, werden Ihre Angaben im Rahmen der Durchführung der Präsenzveranstaltung von uns gespeichert und verarbeitet. Die ggf. erstellten Bild-/Video- oder Tonaufnahmen dienen der Autobahn als Dokumentations-, Informations- und Anschauungsmaterial sowohl auf der Unternehmenswebseite, Social-Media-Kanälen und der Autobahn-App. Darüber hinaus werden die Aufnahmen ggf. an die Presse weitergegeben.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.


Kategorien von Daten

Folgende Datenkategorien verarbeiten wir, soweit auf Sie zutreffend:

Wir verarbeiten folgende Daten:

  • E-Mail-Adresse
  • ggf. weitere personenbezogene Daten, die von Ihnen im Rahmen Ihrer Übersendung angegeben werden

Wir verarbeiten folgende Daten:

  • Anrede
  • Namen
  • E-Mail Adresse
  • Telefonnummer
  • weitere von Ihnen in Ihrer Nachricht an uns angegebene personenbezogene Daten

Wir verarbeiten folgende Daten:

  • Anrede
  • Namen
  • E-Mail Adresse
  • Telefonnummer
  • weitere von Ihnen in Ihrer Nachricht an uns angegebene personenbezogene Daten

Wir verarbeiten folgende Daten:

  • E-Mail Adresse
  • Namen
  • weitere von Ihnen in Ihrer Nachricht an uns angegebene personenbezogene Daten

Wir verarbeiten folgende Daten:

  • Namen
  • ggf. Ihre E-Mail Adresse, sollten Sie uns diese am Veranstaltungstag, zwecks Übersendung der Ergebnisse des Gestaltungsdialogs, mitteilen
  • Bild-/Video- oder Tonaufnahmen soweit wir hierfür Ihre Einwilligung erhalten haben

Empfänger der Daten

Soweit wir Dienstleister einbinden, die uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten oder anderweitig unterstützen und dabei ggf. mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommen, geschieht dies nur nach vorherigem Abschluss eines sogenannten Vertrags zur Auftragsverarbeitung, mit dem wir unsere Dienstleister verpflichten, personenbezogene Daten nur nach unserer Weisung zu verarbeiten und sie vertraulich zu behandeln. Die Dienstleister erhalten nur Zugriff auf solche personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung Ihrer Dienste für uns erforderlich sind.


Speicherdauer

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder die Verarbeitung nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

 


Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt werden, haben wir geeignete Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau für natürliche Personen nicht untergraben wird. Insbesondere haben wir mit Auftragsverarbeitern, die personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeiten, Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Letzte Aktualisierung: Juli 2021



Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Soweit Sie sich an einem unserer Projekte, die eine Bürgerbeteiligung vorsehen, beteiligen, werden die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten zum Zwecke Ihrer Beteiligung an unseren Projekten bei uns gespeichert und verarbeitet.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung für eine freiwillige Bürgerbeteiligung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO).

Rechtsgrundlage der Verarbeitung für eine gesetzlich vorgeschriebene Bürgerbeteiligung ist der Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO i.V.m. § 3 BauGB.

Vorschlag einreichen

Soweit Sie einen Vorschlag für die jeweilige Bürgerbeteiligung einreichen, können von uns personenbezogene Daten abgefragt und gespeichert werden.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung für eine freiwillige Bürgerbeteiligung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO).

Rechtsgrundlage der Verarbeitung für eine gesetzlich vorgeschriebene Bürgerbeteiligung ist der Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO i.V.m. § 3 BauGB.

Teilnahme an Veranstaltungen im Rahmen der Bürgerbeteiligung

Sofern Sie an einer von uns im Rahmen der Bürgerbeteiligung durchgeführten Veranstaltung teilnehmen, werden Ihre Angaben im Rahmen der Durchführung der Präsenzveranstaltung von uns gespeichert und verarbeitet. Die ggf. erstellten Bild-/Video- oder Tonaufnahmen dienen der Autobahn als Dokumentations-, Informations- und Anschauungsmaterial sowohl auf der Unternehmenswebseite, Social-Media-Kanälen und der Autobahn-App. Darüber hinaus werden die Aufnahmen ggf. an die Presse weitergegeben.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO).

Newsletter & Infobrief

Sofern Sie sich für einen etwaigen Newsletter bzw. Infobrief der jeweiligen Bürgerbeteiligung anmelden, werden Ihre Angaben von uns gespeichert und verarbeitet.

Wenn Sie einen Newsletter bzw. Infobrief abonnieren möchten, müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse bzw. postalische Anschrift angeben, auf der Sie den Newsletter bzw. Infobrief erhalten möchten. Die Versendung des Newsletters bzw. Infobrief erfolgt nur mit ihrer ausdrücklichen Einwilligung.

Nach Eingabe Ihrer E-Mail erhalten sie eine Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse. Die Versendung des Newsletters erfolgt nur nach einer ausdrücklichen Bestätigung durch Klick auf einen in der Bestätigungs-E-Mail hinterlegten Link (sog. Double-Opt-In).

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO).

Online Kontaktformular

Sofern Sie mit uns über ein etwaiges Kontaktformular in Kontakt treten, werden Ihre Angaben einschließlich der von Ihnen anzugebenden Kontaktdaten (Anrede, Namen, E-Mail Adresse, ggf. Telefonnummer, weitere personenbezogene Daten, die Sie uns in Ihrer Nachricht mitteilen) zwecks Bearbeitung der Anfrage und Rückmeldung bei uns gespeichert und verarbeitet.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO).

Infostände

Sofern Sie sich durch einen unserer Infostände zu der jeweiligen Bürgerbeteiligung beteiligen wollen, werden Ihre Kontaktdaten (Adresse, Name, E-Mail Adresse) zwecks Bearbeitung der Anfrage und Rückmeldung bei uns gespeichert und verarbeitet.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DSGVO).


Kategorien von Daten

Je nach Verarbeitungstätigkeit können die folgenden Daten, die grundsätzlich von Ihnen im Rahmen der jeweiligen Bürgerbeteiligung angegebene werden, verarbeitet werden:

  • ggf. Namen
  • ggf. E-Mail-Adresse
  • ggf. weitere personenbezogene Daten, die von Ihnen im Rahmen Ihrer Übersendung angegeben werden
  • ggf. Bild-/Video- oder Tonaufnahmen soweit wir hierfür Ihre Einwilligung erhalten haben

Empfänger der Daten

Soweit wir Dienstleister einbinden, die uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten oder anderweitig unterstützen und dabei ggf. mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommen, geschieht dies nur nach vorherigem Abschluss eines sogenannten Vertrags zur Auftragsverarbeitung, mit dem wir unsere Dienstleister verpflichten, personenbezogene Daten nur nach unserer Weisung zu verarbeiten und sie vertraulich zu behandeln. Die Dienstleister erhalten nur Zugriff auf solche personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung Ihrer Dienste für uns erforderlich sind.


Speicherdauer

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder die Verarbeitung nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Hinsichtlich eines etwaigen von Ihnen bestellten Newsletters bzw. Infobrief speichern wir Ihre Daten nur solange Sie sich nicht von dem Newsletter oder Infobrief abmelden.

 


Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt werden, haben wir geeignete Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau für natürliche Personen nicht untergraben wird. Insbesondere haben wir mit Auftragsverarbeitern, die personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeiten, Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Letzte Aktualisierung: August 2021


Quellen der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung zur Durchführung, Verwaltung und Abwicklung der Mietverhältnisse von Ihnen erhalten haben. Des Weiteren verarbeiten wir, soweit erforderlich, personenbezogene Daten, die wir von zuständigen Partnern oder sonstigen Dritten (z. B. Schufa) erhalten.

Wir verarbeiten außerdem personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Schuldnerverzeichnissen, Handelsregistern, Presse, Internet, Medien) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.


Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten seitens der Betroffenen und mögliche Folgen einer Nichtbereitstellung

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind, oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der jeweils anwendbaren gesetzlichen Datenschutzanforderungen zur Anbahnung und Erfüllung des Mietvertrages, sowie den sich daraus ergebenen Nebenpflichten.

Hierzu gehören unter anderem die folgenden Tätigkeiten:

  • Durchführung von Besichtigungen und Auswahl eines geeigneten Mieters
  • Nebenkostenabrechnung
  • Kommunikation mit den Mietern
  • Mängelbeseitigung, Instandhaltung und Instandsetzung
  • Abwicklung Zahlungsverkehr (z. B. SEPA Lastschrift)
  • Durchsetzung von Ansprüchen gegen den Mieter

Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zur Durchführung und Erfüllung des Mietvertrages mit seinen Nebenpflichten. In Einzelfällen benötigen wir Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung (SEPA-Lastschriftmandat).

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft und ohne Angaben von Gründen widerrufen. 


Kategorien der Daten

Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

  • Stammdaten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort)
  • Kommunikationsdaten (z. B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Bankverbindungsdaten
  • Vertragsdaten (Nutzungszeitraum, Lage der Wohnung / Gewerbeeinheit, Vertragsnummer, Daten zu Mieterkontakten und Vorgangsbearbeitung)
  • Bonitätsdaten (nur im Fall des dreimaligen Ausfalls der Mietzahlung)

Quellen der Daten

Die Daten werden uns von den Straßenbauverwaltungen der Länder zur Verfügung gestellt.


Empfänger der Daten

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten ausschließlich Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung ihrer vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten benötigen. Interne Empfänger können sein:

  • Buchhaltung
  • Sachbearbeiter
  • Wohnungsverwalter
  • Betriebsrat

Externe Empfänger können sein:

  • Wirtschaftsprüfer, Wertgutachter, Makler, Kaufinteressenten, Rechtsanwälte
  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Finanzbehörden, Strafverfolgungsbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung
  • Andere Unternehmen oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln (Bürgschaftsgeber, Auskunfteien wie die Schufa, Abrechnungsdienste, Banken)
  • Dienstleister (insb. im Bereich IT)

Sämtliche Dienstleister sind von uns sorgfältig ausgewählt, datenschutzkonform beauftragt und vertraglich verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln. Sofern erforderlich, vereinbaren wir mit allen Dienstleistern eine Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland (außerhalb der Europäischen Union) findet nicht statt.


Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt werden, haben wir geeignete Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau für natürliche Personen nicht untergraben wird. Insbesondere haben wir mit Auftragsverarbeitern, die personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeiten, Standardvertragsklauseln abgeschlossen.


Dauer der Speicherung

Die oben genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich und die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. 

Grundsätzlich sind die Daten nach Beendigung des Mietvertrages nicht mehr erforderlich, sodass sie nach Ablauf der Verjährungsfrist (in der Regel drei Jahre nach Vertragsende) gelöscht werden.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Mietrecht, dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die angegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation können unter bestimmten Umständen bis zu 30 Jahre betragen.

Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzinformationen  werden regelmäßig überprüft und unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften aktualisiert. Sie können sich auf dieser Seite jederzeit über die neuesten Änderungen informieren.

Datum der letzten Aktualisierung: Juli 2021. 
 


Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Personalübergangs auf die Autobahn zum Zwecke der Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG.


Kategorien von Daten

Folgende Datenkategorien verarbeiten wir, soweit auf Sie zutreffend:

  • Namen und Anrede (Daten zur Person)
  • Adresse (Anschriften)
  • Geburt (Daten zur Person)
  • Nationalität (Daten zur Person)
  • Kinder (Familie / Bezug)
  • Behinderungen
  • Bankverbindung
  • Zuordnung in neue Autobahn Struktur (Organisatorische Zuordnung)
  • Aufgabenbereich (betriebliche Funktion)
  • Vertragliche Details (Vertragsbestandteile, Datumsangaben)
  • Basisbezüge
  • Tarifliche Zuordnung
  • Sozialversicherung
  • Steuerdaten
  • SV-Zusatzversicherung
  • Zusatzversorgung (VBL / ZVE-Daten, Zusatzversorgung D)
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Sollarbeitszeit
  • Zeitumbuchungsvorgaben, Zusatzurlaub für Wechselschichtmitarbeiter und Schichtmitarbeiter
  • Geplante Abwesenheiten, Abwesenheitskontingente
  • Mutterschutz / Elternzeit
  • Information zu Dienstwagen
  • Informationen zu Pfändungen / Abtretungen

Quellen der Daten

Eine Liste mit den oben angeführten Datenkategorien erhalten wir von Ihren derzeitigen Arbeitgebern aus den jeweiligen Ländern bzw. den Stellen, die diese Datenkategorien verwalten (Personalmanagement Systeme der Dienstherren sowie der zuständigen Bezügestellen).

Empfänger der Daten

Es erhalten nur Personen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die am Prozess der Datenmigration im Rahmen des Personalübergangs beteiligt sind.

Das sind insbesondere das technische Migrationsteam der Zentrale für das Projekt sowie die Migrationsverantwortlichen in den Aufbauteams der Niederlassungen, die Mitarbeiter des Teams Personalübergang, der Personalabteilung, aus dem Geschäftsbereich Organisation sowie Ihre potenziellen Vorgesetzten.

In diesem Rahmen werden Ihre personenbezogenen Daten auch den Niederlassungen mitgeteilt, denen Sie zugeordnet werden sollen.

Soweit wir Dienstleister einbinden, die uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten oder anderweitig unterstützen und dabei mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommen, geschieht dies nur nach vorherigem Abschluss eines sogenannten Vertrags zur Auftragsverarbeitung, mit dem wir unsere Dienstleister verpflichten, personenbezogene Daten nur nach unserer Weisung zu verarbeiten und sie vertraulich zu behandeln. Die Auftragsverarbeiter erhalten nur Zugriff auf solche personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung Ihrer Dienste für uns erforderlich sind.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland (außerhalb der Europäischen Union) findet nicht statt.


Speicherdauer

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder die Verarbeitung nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.


Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt werden, haben wir geeignete Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau für natürliche Personen nicht untergraben wird. Insbesondere haben wir mit Auftragsverarbeitern, die personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeiten, Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Letzte Aktualisierung: August 2021



Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Personalübergangs auf die Autobahn zum Zwecke der Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG.


Kategorien von Daten

Folgende Daten verarbeiten wir, soweit auf Sie zutreffend:

  • Standortauswahl
  • Personalnummer
  • Geburtsjahr
  • Beschäftigungsart
  • Berufsgruppe
  • Sonstige Berufsgruppe
  • Qualifizierender Ausbildungsabschluss
  • Qualifizierungsmaßnahmen
  • BAB*-Aufgabenanteil in Prozent
  • Arbeitsort (gegenwärtig) Straße, PLZ, Ort
  • Name Behörde/Arbeitsort
  • Übergeordneter organisatorischer Bereich in Behörde/Arbeitsort
  • Angegliederte organisatorische Einheit
  • Konkreter Arbeitsplatz in der organisatorischen Einheit
  • Arbeitsplatz-bezogene Besonderheiten
  • Vorübergehend ruhendes Arbeits-, Auszubildenden- oder Beamtenverhältnis
  • Beginn vorübergehend ruhenden Arbeits- Auszubildenden- oder Beamtenverhältnisses
  • Ende vorübergehend ruhenden Arbeits- Auszubildenden- oder Beamtenverhältnisses
  • BAB*- Aufgabenbereich
  • Sonstige(r) Bereich(e)
  • Organisatorische Funktion
  • Sonstige Funktion
  • Vollzeit/Teilzeit (mit Teilzeitgrad)
  • Dauerhafte Beendigung der aktiven Beschäftigung nach dem 01.01.2021
  • Dauerhafte Beendigung der aktiven Beschäftigung nach dem 01.01.2021
  • Vorliegen Verwendungsvorschlag
  • Zukünftiger Arbeitsort (Standortkonzept)
  • Organisationseinheit
  • Laufbahngruppe
  • Wechselbereitschaft zum FBA
  • Zustimmung zu Abordnung, Gestellung oder Zuweisung
  • Organisationseinheit
  • Funktionale Differenzierung
  • Wechselbereitschaft zur Autobahn
  • Zustimmung zu Abordnung, Gestellung oder Zuweisung
  • Falls Enddatum vorgesehen: Enddatum
  • Wechselbereitschaft zur IGA
  • Zustimmung zu Abordnung, Gestellung oder Zuweisung
  • Falls Enddatum vorgesehen: Enddatum
  • Entgeltordnung für Eingruppierung
  • Entgeltgruppe (EntgO)
  • Art Beamtenverhältnis
  • Dienst- und Amtsbezeichnung
  • Laufbahngruppe
  • Besoldungsgruppe
  • Ausbildungsberuf
  • Ausbildungsende
  • Ggf. weitere Daten die im Rahmen des Personalübergangs erforderlich sind

 


Quellen der Daten

Eine Liste mit den oben angeführten Datenkategorien erhalten wir von den jeweiligen Ländern über das BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur). Die Datenkategorien auf dieser Liste wurden im Vorfeld mit den Ländern und dem BMVI abgestimmt.

Empfänger der Daten

Innerhalb der Autobahn erhalten nur Personen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die am Prozess des Personalübergangs beteiligt sind.

Das sind insbesondere die Mitarbeiter des Teams Personalübergang, der Personalabteilung, aus dem Geschäftsbereich Organisation sowie Ihre potenziellen Vorgesetzten.

In diesem Rahmen werden Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch den Niederlassungen mitgeteilt, denen Sie zugeordnet werden sollen.

Soweit wir Dienstleister einbinden, die uns bei der Verarbeitung personenbezogener Daten oder anderweitig unterstützen und dabei ggf. mit Ihren personenbezogenen Daten in Kontakt kommen, geschieht dies nur nach vorherigem Abschluss eines sogenannten Vertrags zur Auftragsverarbeitung, mit dem wir unsere Dienstleister verpflichten, personenbezogene Daten nur nach unserer Weisung zu verarbeiten und sie vertraulich zu behandeln. Die Auftragsverarbeiter erhalten nur Zugriff auf solche personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung Ihrer Dienste für uns erforderlich sind.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland (außerhalb der Europäischen Union) findet nicht statt.


Speicherdauer

Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind und sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen oder die Verarbeitung nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.


Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt werden, haben wir geeignete Maßnahmen getroffen, um sicherzustellen, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau für natürliche Personen nicht untergraben wird. Insbesondere haben wir mit Auftragsverarbeitern, die personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeiten, Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

Letzte Aktualisierung: August 2021


Welche Rechte haben Sie in Bezug auf Ihre Daten? 

Sie haben das Recht:

  • eine von Ihnen erteilte Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hiervon unberührt.
  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen. Es gelten die Einschränkungen gemäß § 34 BDSG;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Es gelten die Einschränkungen gemäß § 35 BDSG;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen; 
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Anschrift: Graurheindorfer Str. 153, 53117 Bonn / Friedrichstr. 50, 10117 Berlin - Zentrale Telefonnummer: 0228/997799-0 Zentrale Mail-Adresse: poststelle[at]bfdi.bund[dot]de
  • Darüber hinaus haben Sie das Recht gemäß Art. 21 DSGVO aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es bestehen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten als betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich am besten an unsere/n Datenschutzbeauftragte/n. Die Kontaktdaten finden Sie oben. 

 

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist. Wir verarbeiten Ihre Daten nicht mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte automatisiert zu bewerten.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der Autobahn GmbH des Bundes.

Autobahn GmbH des Bundes

Zurück an den Seitenanfang