Sie sehen die Inhalte der Region Rheinland

Update: A61: Einrichtung der Sperrung zwischen Dreieck Erfttal und Bergheim-Süd in Fahrtrichtung Venlo im Laufe des Samstags

Die Autobahn GmbH Rheinland sperrt im Rahmen der A61-Sanierungsmaßnahme, wie bereits angekündigt, ab kommendem Samstag (2.7.) die A61 in Fahrtrichtung Venlo zwischen dem Autobahndreieck Erfttal und der Anschlussstelle Bergheim-Süd für ca. fünf Monate.

Update: A61: Einrichtung der Sperrung zwischen Dreieck Erfttal und Bergheim-Süd in Fahrtrichtung Venlo im Laufe des Samstags Platzhalter

Erftstadt/Kerpen/Bergheim (Autobahn GmbH)Die Autobahn GmbH Rheinland sperrt im Rahmen der A61-Sanierungsmaßnahme, wie bereits angekündigt, ab kommendem Samstag (2.7.) die A61 in Fahrtrichtung Venlo zwischen dem Autobahndreieck Erfttal und der Anschlussstelle Bergheim-Süd für ca. fünf Monate.  Im Laufe des Monats August wird ergänzend der Bereich zwischen den Anschlussstellen Bergheim-Süd und Bergheim gesperrt. 
Zusätzlich ist auf der A4 aus Köln kommend in Fahrtrichtung Aachen im Autobahnkreuz Kerpen die Abfahrt bis voraussichtlich Ende des Jahres 2022 gesperrt.

Der Bereich zwischen den Anschlussstellen Gymnich und Türnich bleibt durchgehend für den regionalen Verkehr geöffnet. Nach Fertigstellung der Arbeiten im Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Türnich bis zum Autobahnkreuz Kerpen wird dieser voraussichtlich ab Mitte August ergänzend auch für den regionalen Verkehr wieder einstreifig freigegeben. Über weitere Optimierungen der Verkehrsführung in den einzelnen Abschnitten, die sich aus dem Bauablauf ergeben können, wird anlassbezogen separat informiert.

Die Einrichtung der Richtungssperrung in Fahrtrichtung Venlo sowie der Aufbau der Verkehrsführung erfolgen am 2.7. sukzessive im Laufe des Tages: 

  • Vollsperrung A 61 im Bereich AD Erfttal. (ab vsl. ca. 8 Uhr)  
  • AS Türnich: Sperrung der beide Rampen (B 264 und A 61 FR Venlo), anschließende Vollsperrung der A 61 ab AS Türnich (vsl. in der Mittagszeit)
  • Rampensperrungen im Autobahnkreuz (AK) Kerpen von der A4 auf die A61 in Fahrtrichtung Venlo (vsl. am Samstagnachmittag).

Der Verkehr im nachgeordneten Netz wird gezielt über Bundesstraßen (B264/B477 bzw. B477) um die Richtungssperrung geleitet. Die Autobahn GmbH Rheinland empfiehlt als Umfahrungsroute für den näheren Bereich ab dem Autobahndreieck Erfttal auf der A1 in Fahrtrichtung Dortmund zu verbleiben. Von dort ist eine Weiterfahrt über das Autobahnkreuz Köln-Nord auf die A57 in Fahrtrichtung Krefeld möglich. Ab dem Autobahnkreuz Kaarst können Verkehrsteilnehmer*innen über die A52 in Fahrtrichtung Mönchengladbach bis zum Autobahnkreuz Mönchengladbach weiterfahren. Von hier ist die Überfahrt auf die A61 in Fahrtrichtung Venlo möglich.      

Die Autobahn GmbH empfiehlt den Verkehrsteilnehmer*innen die weiträumige Umfahrung mit folgenden Umleitungsrouten: 

Umleitungsroute von Süden kommend,
auf den elektronischen Tafeln angezeigt (Karten-Route 1): 
 

  • ab AK Koblenz A61 → A48 in FR Dernbach 
  • ab AD Dernbach → A3 in FR Köln 
  • ab AK Ratingen-Ost → A44 in FR Mönchengladbach 
  • ab AK Neersen → A52 in FR Roermond 
  • ab AK Mönchengladbach → A61 in FR Venlo 

Umleitungsroute von Süden / Kreuz Meckenheim kommend,
auf den elektronischen Tafeln angezeigt (Karten-Route 5): 
 

  • ab AK Meckenheim A61 → A565 in FR Bonn 
  • ab AD Bonn-Nordost → A59 in FR Köln 
  • ab AD Köln-Porz → A3 in FR Oberhausen 
  • ab AK Ratingen-Ost → A44 in FR Mönchengladbach 
  • ab AK Neersen → A52 in FR Roermond 
  • ab AK Mönchengladbach → A61 in FR Venlo 

 Ab dem AD Erfttal/Kölner Ring (Fernziel Venlo) vorzugsweise über: 

Die Umleitungsroute von Süden kommend mit Fernziel Venlo / Nordwesten via [A1] Dortmund und [A57] Krefeld (Karten-Route 2) 

  • ab AD Erfttal → A1 →Dortmund 
  • ab AK Köln-Nord → A57 →Krefeld 
  • ab AK Meerbusch → A52 →Mönchengladbach 
  • ab AK Mönchengladbach → A61 →Venlo 

Weitere Umleitungsroute mit Fernziel Venlo via [A4] Aachen und [A44] Düsseldorf (Karten-Route 3) 

  • ab AK Kerpen → A4 →Aachen 
  • ab AK Aachen → A44 →Düsseldorf 
  • ab AK Holz → A46 →Heinsberg 
  • ab AD MG-Wanlo → A61 →Venlo 

Weitere Umleitungsroute ab Kreuz Kerpen mit Fernziel Venlo via [A4] Aachen und [A4] Heerlen (NL) (Karten-Route 4) 

  • ab AK Kerpen → A4 →Aachen 
  • ab AK Aachen → A4 →Heerlen (NL) 
  • ab Grenzübergang Vetschau → A76 (NL) → A2 (NL) → A73 (NL) 

 

 

Hintergrund  

Am kommenden Montag (4.7.) beginnt, wie bereits angekündigt, die Sanierungsmaßnahme der A61 in Fahrtrichtung Venlo für den zweiten Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Türnich und der Anschlussstelle Bergheim-Süd. Nach dem Aufbau der Verkehrsführung am Samstag (2.7.) werden am Sonntag (3.7.) dringend erforderliche vorbereitende Arbeiten in diesem Bereich ausgeführt, um am Montag (4.7.) mit der eigentlichen Bautätigkeit der Sanierungsmaßnahme beginnen zu können. Die Vollsperrung im Rahmen der Sanierungsmaßnahme dauert voraussichtlich bis Ende November 2022 an. Bis Mitte Dezember werden die Arbeiten voraussichtlich abgeschlossen. 

Ausführliche Informationen finden Sie auf der folgenden Projektwebseite
A61: Sanierung zwischen Dreieck Erfttal und Bergheim  https://www.autobahn.de/rheinland/projekte/detail/a61-sanierung-zwischen-dreieck-erfttal-und-bergheim#uebersicht    

Lauren Dohnalek

Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26
50679 Köln