A3/A46: Engpässe und Verbindungssperrung im Kreuz Hilden

Im Autobahnkreuz Hilden (A3/A46) kommt es in den kommenden Tagen zu verschiedenen Verkehrseinschränkungen.

 Platzhalter

Hilden (Autobahn GmbH). Im Autobahnkreuz Hilden (A3/A46) kommt es in den kommenden Tagen zu verschiedenen Verkehrseinschränkungen:

- Am Mittwoch (10.3.) von 9 bis 16 Uhr sowie Donnerstagnacht (11./12.3.) von 21 bis 5 Uhr steht den Verkehrsteilnehmern auf der A3 in Fahrtrichtung Oberhausen im Autobahnkreuz Hilden nur eine Fahrspur zur Verfügung.

- Mittwoch (10.3.) und Donnerstag (11.3.), jeweils von 9 bis 17 Uhr, ist auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt im Autobahnkreuz Hilden nur eine Fahrspur zur frei.

- Von Freitag (12.3), 21 Uhr, bis voraussichtlich Freitag (19.3.), 21 Uhr, ist im Autobahnkreuz Hilden keine Überfahrt möglich von der A3 aus Frankfurt kommend auf die A46 nach Düsseldorf, sowie von der A46 aus Düsseldorf kommend auf die A3 nach Oberhausen. Umleitungen sind ausgeschildert und erfolgen über die A59 sowie die A542. Verkehrsteilnehmer aus Frankfurt kommend, die nach Düsseldorf fahren möchten, müssen somit bereits am Autobahndreieck Langenfeld auf die A542 überfahren. Aus Düsseldorf kommend mit Fahrtziel Oberhausen ist die Umleitung bereits ab dem Autobahndreieck Düsseldorf-Süd über die A59 zu nehmen. 

Die Autobahn Rheinland führt in dieser Zeit weitere Rückbauarbeiten aus im Rahmen der Sanierung des Autobahnkreuzes.

Hintergrund

Seit März 2018 erneuert Straßen.NRW das Autobahnkreuz Hilden. Zum 1. Januar 2021 hat Die Autobahn Rheinland das Projekt übernommen. Das etwa 50 Jahre alte Bauwerk überführte die A3 über die A46. Das Kreuz gilt als wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der Region. Bei einem täglichen Verkehrsaufkommen von rund 230.000 Fahrzeugen waren die Tragfähigkeitsreserven des alten Bauwerks so gut wie aufgebraucht. Der nun fertiggestellte Ersatzneubau war daher zwingend erforderlich. Es folgen noch weitere Rückbauarbeiten der Behelfsbauwerke und die Neuerrichtung der Verkehrsschilderbrücken.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


Sebastian Bauer


Stabsstelle Kommunikation
Die Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Rheinland

Telefon: 0221-29927622

presse.rheinland@autobahn.de

Zurück an den Seitenanfang