Status: In Planung Region: Rheinland, …

Autobahn: A 46, …A46: Ersatzneubau der Fleher Brücke

Für die sanierungsbedürftige Fleher Rheinbrücke der A46 bei Düsseldorf wird in den nächsten Jahren ein Ersatz geplant.

Daten & Fakten

Gesamtlänge

ca. 1,2 km

Baubeginn Ersatzneubau

vorauss. 2029

Eröffnung

1979

Historie

Die Fleher Brücke ist zwischen 1976 und 1979 entstanden. Sie wurde für die damals höchste Brückenklasse ("BK60") entworfen. Die Baukosten betrugen 94 Millionen Mark. Die Schrägseilbrücke ist insgesamt 1.165 Meter lang (davon die aus Stahl bestehende Strombrücke: 368 Meter). Der Pylon besteht aus Stahlbeton und ragt rund 146 Meter in die Höhe.

Projektbeschreibung

Sanierung auf 4 Kilometern

Das gesamte Projekt umfasst den Ersatzneubau der Fleher Brücke sowie die grundhafte Sanierung der A46 auf einer Strecke von vier Kilometern zwischen den Anschlussstellen Neuss-Uedesheim und Düsseldorf-Bilk. 

Schadensbild

Seit 2018 wurden Durchrisse an verschiedenen tragenden Bauteilen der Fleher Brücke festgestellt. Alle Materialuntersuchungen ergaben Materialschäden. Auch unter Beschichtung verdeckte, bislang unerkannte Schäden wurden gefunden. Die Ursachen hierfür sind u.a. eine nicht-ausreichende Fertigungsqualität, Materialdefizite, aber vor allem die hohe Ermüdungsbeanspruchung durch den LKW-Verkehr der letzten Jahrzehnte. Eine Sanierung der Bestandsbrücke ist daher nicht mehr wirtschaftlich möglich.

Reduzierung der Fahrspuren

Durch die vorhandenen Schäden der Fleher Brücke ist es nicht mehr möglich, den Verkehr mit drei Fahrspuren je Fahrtichtung über die Brücke zu führen. Daher wird zur Sicherstellung einer längst möglichen Lebensdauer der Verkehr dauerhaft nur noch mit zwei Fahrspuren je Fahrtrichtung über die Brücke geführt.

Zeitplan

Planungen haben begonnen

Die Planungen für einen Ersatzneubau haben im Jahr 2020 begonnen. In den nächsten Jahren werden dabei umfassende Grundlagen für die Planung wie beispielsweise die Erfassung der Umwelt- und weiterer Daten gelegt. Auf dieser Basis werden Varianten zur Querung erarbeitet. Mit einem Baubeginn ist dabei nicht vor 2029 zu rechnen. Solange wird der Betrieb des Bestandsbauwerks durch regelmäßige Prüfungen und bei Bedarf Sanierungen sichergestellt.

Sie finden alle weiteren Informationen zu den Planungen in unserem Projektatlas.

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und die zugehörigen Antworten zum Projekt. Sie haben weitere Fragen? Schreiben Sie uns eine Mail an a46flehe[at]autobahn[dot]de.

Wo befindet sich die Fleher Brücke?

Die Fleher Brücke (auch Rheinbrücke Flehe) überspannt den Rhein im Zuge der A46 zwischen den Anschlussstellen Neuss-Uedesheim und Düsseldorf-Bilk.

Warum muss die Fleher Brücke ersetzt werden?

Der Hauptgrund für den Ersatzneubau sind die hohen Verkehrsbelastungen, die von der Brücke inzwischen getragen werden müssen. Im Rahmen der regelmäßig durchgeführten fachkundigen Überwachung und Überprüfung der Brückenbauwerke wurden Materialdefizite festgestellt, die auch mit den bereits erfolgten Verstärkungsmaßnahmen nicht kompensiert werden konnten. Zudem weist die Brücke eine nicht ausreichende Fertigungsqualität auf. Aus den genannten Gründen ist die Brücke nicht zukunftsfähig und muss ersetzt werden. Der weitere sichere Betrieb der Brücke ist nur mit einer 2-Spurigkeit je Fahrtrichtung und aufwändigen Unterhaltungsmaßnahmen sowie regelmäßigen Prüfungen möglich.

Viele weitere Informationen und Erläuterungen hierzu finden Sie auf unserer Themenseite zu Autobahnbrücken.

Wann wird mit dem Bau der neuen Brücke begonnen?

Die Planungen für den Ersatzneubau haben bereits begonnen. Mit dem Baubeginn des Ersatzneubaus ist nach derzeitigem Stand ab 2029 zu rechnen.

Wie läuft die Planung des Ersatzneubaus ab?

In den nächsten Jahren werden zunächst umfassend alle erforderlichen Grundlagendaten erhoben. Hierzu zählen u. A. die Identifizierung der Betroffenheit der Anwohnerinnen und Anwohner sowie die Erfassung der Umweltdaten. Auf dieser Basis werden Varianten zur Querung erarbeitet.

Wie erfolgt der Abriss der Fleher Brücke?

Das Tragsystem der bestehenden Fleher Rheinbrücke ist so konstruiert, dass ein Abriss nur im Ganzen möglich ist. Ein Teilabriss je Fahrtrichtung unter Aufrechter- haltung der anderen Fahrtrichtung ist ausgeschlossen.

Wie wird der Verkehr mit Beginn der Bauarbeiten geführt?

Die bauzeitliche Verkehrsführung ist von der gewählten Brückenvariante und dem zugehörigen Bauverfahren abhängig. In der aktuellen Planungsphase werden Verkehrsführungskonzepte und mögliche Umleitungsstrecken geprüft. Konkrete Aussagen über verkehrliche Einschränkungen sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Planungen noch nicht möglich.

Wie groß ist die aktuelle Verkehrsbelastung auf der Fleher Brücke?

Derzeit wird die Fleher Brücke innerhalb von 24 Stunden von durchschnittlich 85.100 Kraftfahrzeugen befahren.

Wie alt ist die Fleher Brücke?

Die Fleher Brücke wurde zwischen 1976 und 1979 gebaut und ist seit 44 Jahren unter Verkehr.

Wie lang ist die Fleher Brücke?

Die Schrägseilbrücke ist insgesamt 1.165 Meter lang und besteht aus zwei Vorlandbrücken sowie der Strombrücke, die den Rhein überspannt. Die linksrheinische Vorlandbrücke ist 780 Meter, die rechtsrheinische
15 Meter lang. Die Strombrücke ist 368 Meter lang.

Wie hoch ist der für die Fleher Brücke charakteristische Pylon und woraus besteht er?

Der Pylon ist 146 Meter hoch und besteht aus Stahlbeton.

Aus welchem Material besteht die Bestandsbrücke?

Die Vorlandbrücken bestehen aus Stahlbeton, die Strombrücke besteht aus Stahl.

 

Zurück an den Seitenanfang