A1: Frühere Öffnung der Verbindung zwischen Kreuz Köln-Nord und -Niehl

Ab sofort steht auf der A1 in Richtung Dortmund die einspurige Verbindung zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Nord und der Anschlussstelle Köln-Niehl zur Verfügung.

A1: Frühere Öffnung der Verbindung zwischen Kreuz Köln-Nord und -Niehl Platzhalter

Köln (Autobahn GmbH). Ab sofort (Stand: 21.1. um 20 Uhr) steht auf der A1 in Richtung Dortmund die einspurige Verbindung zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Nord und der Anschlussstelle Köln-Niehl zur Verfügung. Ursprünglich sollte diese erst am Montagmorgen (22.1.) um 5 Uhr geöffnet werden. Allerdings gibt es innerhalb der Anschlussstelle Köln-Niehl bis morgen Abend (22.1.) eine Einschränkung. Zunächst kann nur die Auffahrt auf die Industriestraße in Richtung „Niehler Ei“ (Süden) genutzt werden. Die Auffahrt auf die Industriestraße in Richtung Chorweiler (Norden) wird voraussichtlich gegen 18 Uhr geöffnet. Bis dahin erfolgt eine Umleitung über den sog. U-Turn auf der Industriestraße mit rotem Punkt.

 

Im Bereich der sog. Parallelfahrbahn in der Anschlussstelle Niehl finden so lange noch Arbeiten statt, die mit dem Rückbau der LKW-Sperranlagen in Verbindung stehen.

 

Weitere Informationen rund um die Vollsperrung der A1 und A59 finden Sie unter: A1/A59: Alle Informationen zu den Vollsperrungen rund um Leverkusen ab dem 19. Januar 2024 | Aktuelles | Die Autobahn GmbH des Bundes

Pressekontakte

Sabrina Kieback

Leiterin Kommunikation Außenstelle Köln

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln

Lauren Dohnalek

Kommunikation

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Rheinland
Außenstelle Köln
Deutz-Kalker-Str. 18-26 50679 Köln