A8: AS Rosenheim

Nächtliche Teilsperrungen der Autobahn wegen Einhub der Traggerüste

A8: AS Rosenheim Platzhalter

Pressemitteilung 38/2022

Brückenneubau westlich Inntaldreieck

  • Nächtliche Teilsperrungen der Autobahn wegen Einhub der Traggerüste
  • Umleitung des Verkehrs von München nach Kiefersfelden über Anschlussstelle Rosenheim

 

In den beiden Nächten von Montag, den 8. August 2022 bis Mittwoch, den 10. August werden westlich des Inntaldreiecks zwischen Bad Aibling und Rosenheim über der Bundesautobahn A 8 die Traggerüste für die neue Ersatzbrücke eingehoben. 

 

In der ersten Nacht von Montag, den 8.  August auf Dienstag, den 9. August 2022 erfolgt der Einhub des Traggerüsts über der Fahrbahn in Fahrtrichtung Salzburg.

Ab 17:00 Uhr beginnt der schrittweise Aufbau der Verkehrsführung. Ab Beginn der Arbeiten gegen 19:00 Uhr steht In beiden Fahrtrichtungen jeweils nur noch eine Fahrspur zur Verfügung. Ab 5:00 Uhr beginnt der schrittweise Abbau der Verkehrsführungen, der gegen 6:00 Uhr abgeschlossen ist.

Fahrzeuge, die am Inntaldreieck aus Richtung München kommend zur A 93 in Fahrtrichtung Kiefersfelden abfahren wollen, müssen bis zur Anschlussstelle Rosenheim weiterfahren, hier wenden und über die Fahrbahn in Fahrtrichtung München zum Inntaldreieck und dort auf die A 93 auffahren.

 

In der zweiten Nacht von Dienstag, den 9. auf Mittwoch, den 10. August erfolgt der Einbau des Traggerüsts über der Fahrbahn in Fahrtrichtung München. Ab 17:00 Uhr beginnt der schrittweise Aufbau der Verkehrsführung. Mit Beginn der Einhubarbeiten gegen 19:00 Uhr stehen in Fahrtrichtung München nur eine Fahrspur und zwei Fahrspuren in Fahrtrichtung Salzburg und Kiefersfelden zur Verfügung. Fahrzeuge, die aus Richtung Kiefersfelden kommend am Inntaldreieck in Richtung München fahren wollen, werden zunächst auf die A 8 in Fahrtrichtung Salzburg geleitet, um an der Anschlussstelle Rosenheim auszufahren, um dort zu wenden und in Fahrtrichtung München wieder auf die A 8 aufzufahren.

Ab 5:00 Uhr beginnt der schrittweise Abbau der Verkehrsführungen, der gegen 6:00 Uhr abgeschlossen ist.

 

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – dankt den Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis.

 

Hintergrund

Die Autobahn Südbayern überprüft regelmäßig die mehr als 2200 Brücken auf den südbayerischen Autobahnen auf ihre Sicherheit. Für jedes Brückenbauwerk werden - alters- und zustandsabhängig - individuelle Maßnahmen, entweder als kleinere oder größere Sanierung oder als Ersatzneubau festgelegt. 

 

Kontakt

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern

Pressestelle

Tel: 089/54552-3308 | Mail: presse.suedbayern@autobahn.de

 

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de