A95: AS Penzberg/Iffeldorf

Sperrung der Ausfahrt Penzberg/Iffeldorf in FR Garmisch-Partenkirchen am Donnerstag, 09.09.2021, von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr // Umleitungsstrecke ist ausgeschildert // Verkehrsbehinderungen aufgrund verlängerter Rotphasen zwischen Iffeldorf und Penzberg am Donnerstag, 09.09.2021, von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

 Platzhalter

Pressemitteilung 54/21

  • Sperrung der Ausfahrt Penzberg/Iffeldorf in FR Garmisch-Partenkirchen am Donnerstag, 09.09.2021, von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr.
  • Umleitungsstrecke ist ausgeschildert
  • Verkehrsbehinderungen aufgrund verlängerter Rotphasen zwischen Iffeldorf und Penzberg am Donnerstag, 09.09.2021, von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

 

Am Donnerstag, 09.09.2021, von 09:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr wird die Ausfahrt an der Anschlussstelle Penzberg/Iffeldorf in Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen für den Verkehr vollgesperrt.

Die Auffahrten auf die Bundesautobahn A 95 in beiden Fahrtrichtungen bzw. die Abfahrt in Fahrtrichtung München an der AS Penzberg/Iffeldorf sind von der Sperrung nicht betroffen.

Grund für die Sperrung ist der Einhub von insgesamt sieben Fertigteilträgern zum Neubau der Autobahnbrücke.

Während der Einhubvorgänge ist zudem die unterhalb verlaufende Staatsstraße 2063 zwischen Iffeldorf und Penzberg für den Verkehr kurzzeitig gesperrt. Hierzu werden die Rotphasen der Ampelschaltung jeweils für die Dauer des Einhubs (ca. 15 Minuten) verlängert. Zwischen den Einhubvorgängen wird der Verkehr – wie bisher auch – mit Hilfe der Ampelschaltung einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet.

 

Umleitungsstrecke ist ausgeschildert

Der von München kommende Verkehr, der an der AS Penzberg ausfahren möchte, wird durch entsprechende Hinweisbeschilderungen bereits an der AS Seeshaupt ausgeleitet und nach Penzberg/Iffeldorf umgeleitet.

Die Autobahn Südbayern bittet alle Verkehrsteilnehmer für etwaige Fahrten ausreichend Zeit einzuplanen.

 

Hintergrund

Die Brücken sind über 50 Jahre alt und altersbedingt verschlissen. Im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung wurde ermittelt, dass ein Abriss und Neubau wirtschaftlicher als eine umfangreiche Generalinstandsetzung ist.

Die Brücke an der Anschlussstelle Penzberg sowie die 200 Meter weiter südlich liegende Bahnbrücke bei Iffeldorf sind über 50 Jahre alt und sanierungsbedürftig. Im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung wurde ermittelt, dass ein Abbruch und Neubau kostengünstiger als eine umfangreiche Generalinstandsetzung ist, da beide Brücken auch statische Defizite aufweisen. Auch die Fahrbahn hat ein Alter erreicht, das eine Erneuerung notwendig macht.

 

Autobahnbrücken bestehen in der Regel aus zwei Teilbrücken. Bei der Anschlussstelle Penzberg werden in diesem Jahr die Fahrbahn und die beiden Teilbrücken in Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen und im nächsten Jahr die Fahrbahn und beiden Teilbrücken in Fahrtrichtung München erneuert. Während der Baumaßnahme werden alle vier Fahrspuren der Autobahn jeweils auf einer Fahrbahnseite der Autobahn in einer verengten Baustellenverkehrsführung geführt. Wegen der verengten Fahrspuren wird die Geschwindigkeit auf Tempo 80 begrenzt.

 

Kontakt

Die Autobahn GmbH des Bundes – Niederlassung Südbayern – Pressestelle

Tel: 089/54552-3280 | Mail: pressestelle[at]sby.autobahn[dot]de

https://twitter.com/AdB_Suedbayern

 

Informationen zur aktuellen Verkehrslage auf den Autobahnen finden Sie im Internet unter www.bayerninfo.de