BAB A6: Nürnberg-Amberg Neubau von zwei Retentionsbodenfiltern im Wasserschutzgebiet Traunfeld

Neubau von zwei Retentionsbodenfiltern zwischen den Anschlussstellen Altdorf/Leinburg und Alfeld als zusätzliche Reinigungsstufe zur qualitativen Vorbehandlung des Oberflächenwassers der Bundesautobahn. Die Bauarbeiten beginnen ab dem 13.09.2021.

 Platzhalter

Nr. 62/21

Durch den Bau zweier Retentionsbodenfilter im Wasserschutzgebiet Traunfeld passt die Autobahn GmbH des Bundes, Niederlassung Nordbayern, Außenstelle Fürth ihre Entwässerungsanlagen sukzessive an die aktuellen wasserwirtschaftlichen Vorgaben an. Aufgrund der sensiblen Lage der Autobahn im Karstgebiet werden an die Vorbehandlung des Straßenoberflächenwassers erhöhte Anforderungen gestellt, bevor das Wasser gereinigt in den Vorfluter Traunfelder Bach eingeleitet wird. Die Bodenfilter werden als zusätzliche Reinigungsstufe bestehenden Behandlungsanlagen nachgeschaltet.

Die Bauarbeiten starten ab dem 13. September 2021 und dauern voraussichtlich bis Mitte 2022 an. Die Bodenfilter können nach Ablauf der Vegetationsperiode voraussichtlich Ende 2022 in Betrieb gehen.

Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1,0 Mio. Euro.

Die Maßnahme liegt außerhalb des Fahrbahnbereiches der Autobahn. Durch die Maßnahme kommt es jedoch während der Bauzeit zu einem erhöhten Verkehr durch Baufahrzeuge im Bereich der Anschlussstelle Altdorf-Leinburg. Die Grafenbuchstraße dient als Baustellen-Zuwegung und wird während der Bauzeit verstärkt durch Baustellenfahrzeuge befahren.

Die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes, Außenstelle Fürth, bittet die Verkehrsteilnehmer um erhöhte Vorsicht und Geduld.

Weitere Pressemitteilungen und aktuelle Informationen zu den Baustellen und Projekten der Niederlassung Nordbayern finden Sie unter:
www.autobahn.de/nordbayern und unter www.bayerninfo.de