Region: Südwest, …Status: In Umsetzung

Autobahn: A 5, …Sanierung der Fahrbahn zwischen Weinheim und Ladenburg

Unter Leitung der Außenstelle Heidelberg wird auf der A 5 die Fahrbahn zwischen dem Kreuz Weinheim und der Anschlussstelle Ladenburg erneuert. Auf die Fahrtrichtung Heidelberg folgt 2022 die Fahrtrichtung Frankfurt.

Auf einen Blick

Projektart

Erneuerung Fahrbahndecke

Bauzeit

August 2021 bis Ende 2021

Strecke

A 5 zwischen Kreuz Weinheim und Anschlussstelle Ladenburg

Länge Streckenabschnitt

6,5 km

Bauweise

Beton

Projektverantwortung

Niederlassung Südwest, Außenstelle Heidelberg

Das Projekt

Auf der A 5 zwischen dem Autobahnkreuz Weinheim und der Anschlussstelle Ladenburg wird seit August 2021 die Fahrbahn in Fahrtrichtung Heidelberg saniert. Die Baumaßnahme umfasst einen rund 6,5 km langen Streckenabschnitt und schließt im Süden an den bereits 2019/2020 sanierten Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Dossenheim und Hirschberg an. Ziel ist es, die am Ende ihrer Nutzungsdauer angekommene alte Fahrbahn von Grund auf zu erneuern und die Sicherheit auf der Strecke zu verbessern. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Ende Dezember 2021 abgeschlossen. Die Erneuerung der Fahrbahn in Fahrtrichtung Frankfurt ist für 2022 vorgesehen.

Bevor die Arbeiten auf der Fahrbahn in Richtung Heidelberg beginnen konnten, musste der dortige Verkehr auf die Fahrbahn nach Frankfurt umgelegt werden. Dafür wurde diese durch Befestigung des Mittelstreifens verbreitert. Mit der Umlegung des Verkehrs stehen auf der Fahrbahn nach Frankfurt aktuell je Fahrtrichtung zwei Fahrstreifen zur Verfügung (4+0-Verkehrsführung). Seit Ende September läuft die Hauptphase der Bauarbeiten, d.h. die Sanierung der Fahrbahn in Fahrtrichtung Heidelberg. Für deren Dauer musste die Anschlussstelle Hirschberg West gesperrt werden. Dies wird dazu genutzt, um dort die Rampen sowie den Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen zu erneuern.

Im Zuge der Fahrbahnsanierung soll auf dem Mittelstreifen die jetzige passive Schutzeinrichtung aus Stahl (Schutzplanken) durch eine Betonschutzwand ersetzt werden. Auch dies trägt zur Erhöhung der Sicherheit bei. Genauso wie an der Anschlussstelle Hirschberg West wird zudem auch an der PWC-Anlage „Fliegwiese“ bei Weinheim der Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen erneuert. Schließlich gehört auch die Sanierung von drei Unterführungen für Wirtschaftswege zur Baumaßnahme. Dabei wird dort u.a. eine neue Gussasphaltdeckschicht eingebaut und neue Geländer angebracht.

Seien Sie dabei!

Lust bekommen, an etwas Großem mitzubauen?

Die Autobahn Südwest sucht Sie als IngenieurIn oder BauplanerIn im Straßen-, Brücken- und Tunnelbau in Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg, Heilbronn und Heidelberg.

Eine Arbeit an spannenden Infrastrukturprojekten, die mit Ihrer Hilfe für die Ewigkeit stehen!

Bei einem zukunftssicheren Arbeitgeber in Standortnähe mit familienfreundlichen Arbeitszeiten. Bewerben Sie sich jetzt:
www.autobahn.de/karriere

Pressekontakt

Petra Hentschel

Pressesprecherin der NL Südwest

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Südwest
Augsburger Straße 748
70329 Stuttgart