Mit der Gründung der Autobahn GmbH des Bundes am 13. September 2018 sind wir die jüngste und künftig eine der größten Infrastrukturbetreiberinnen in Deutschland. Nach einer Aufbauphase werden wir ab dem 1. Januar 2021 sämtliche Aufgaben in Bezug auf Autobahnen in Deutschland übernehmen – das heißt Planung, Bau, Betrieb, Erhaltung, Finanzierung und vermögensmäßige Verwaltung. Als Autobahn GmbH des Bundes arbeiten wir ab sofort jeden Tag daran, die weltweit bekannten deutschen Autobahnen noch leistungsfähiger zu machen.

Aktuelles

Haustarifvertrag: Alle Unterlagen auf einen Blick

15. Juli 2019

Vergangene Woche haben Autobahn GmbH, dbb beamtenbund und tarifunion sowie ver.di gemeinsam den Haustarifvertrag der Autobahn GmbH, kurz TV-A, unterzeichnet. Hier finden Sie die vorläufigen Fassungen der verhandelten Dokumente zum Download.

mehr anzeigen

Der Haustarifvertrag beinhaltet bewährte Bestandteile aus dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), bietet darüber hinaus aber eine Vielzahl weiterer Vorteile für die Beschäftigten. Hierzu zählt u.a. eine gute Entlohnung, bessere Aufstiegschancen und eine höhere Transparenz durch einheitliche und vereinfachte Zulagen und Zuschläge. Zusätzlich zum Manteltarifvertrag hat man eine Einigung zum Tarifvertrag zum Entgeltgruppenverzeichnis und dem Tarifvertrag für Nachwuchskräfte erzielt. (PDF, 1,33 MB) weniger anzeigen

Video abspielen

Gunther Adler zum Haustarifvertrag der Autobahn GmbH

18. Juli 2019

Der Geschäftsführer Personal der Autobahn GmbH des Bundes, Gunther Adler, erklärt die wichtigen Punkte des Haustarifvertrags im Video.

mehr anzeigen

weniger anzeigen

Treffen der GF mit Parlamentarischer Staatssekretärin Hagedorn

18. Juli 2019

Gunther Adler und Stephan Krenz trafen sich gestern mit der Parlamentarischen Staatssekretärin Bettina Hagedorn.

mehr anzeigen

Die Staatssekretärin und die beiden Geschäftsführer kamen im Bundesministerium der Finanzen in Berlin zusammen. Die Schleswig-Holsteinerin ist seit 2002 Mitglied des Bundestages und war viele Jahre Mitglied im Haushalts- und Rechnungsprüfungsausschuss. Krenz und Adler informierten Frau Hagedorn über den aktuellen Stand des Transformationsprozesses, insbesondere über die Inhalte des abgeschlossenen Manteltarifvertrages und die Belange der künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nach dem Gespräch bekräftigten beide Seiten ihr Interesse an einem noch engeren Austausch. weniger anzeigen

Treffen mit den Ländern Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz

17. Juli 2019

Konkrete Ergebnisse bei den Themen Personalübergang und Konzept für die Autobahnmeistereien gab es heute beim Treffen mit Vertretern von Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz in Montabaur.

mehr anzeigen

Die zukünftige Niederlassung West der Autobahn GmbH wird für die Autobahnen im Saarland und in großen Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz zuständig sein. Daher traf sich ein Team der Autobahn GmbH gestern in Montabaur mit Vertretern der drei Bundesländer, um die nächsten Schritte beim Aufbau der Niederlassung abzustimmen. Dabei einigten sich die Beteiligten auf ein Konzept für die Autobahnmeistereien der Niederlassung West. Auch konkrete Schritte für die Vorbereitung des Personalübergangs wurden unter Einbeziehung der Personalräte definiert. Ebenfalls ein wichtiges Thema bei den Konsultationen waren die Verkehrsleitzentralen in den drei Bundesländern. Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autobahn GmbH, war mit den Ergebnissen sehr zufrieden: „Auch der Westen nimmt Fahrt auf in Richtung Autobahn GmbH“, sagte er im Anschluss an die Gespräche. weniger anzeigen

Hier geht es zum News-Archiv.

Über uns

Zahlen & Fakten

Gegründet
13. September 2018

Die Autobahn GmbH des Bundes wurde am 13. September 2018 in Berlin gegründet. Sie finden unsere Zentrale am Leipziger Platz in Berlin.

Arbeitsaufnahme der Geschäftsführung
1. März 2019

Die Geschäftsführung besteht aus Stephan Krenz, Gunther Adler und Anne Rethmann. Lesen Sie hier mehr zu den Geschäftsführern.

Länge des Autobahnnetzes
ca. 13.000 km

Deutschland hat damit das zweitgrößte Autobahnnetz Europas. Die längste Autobahn ist übrigens die A7, die von Norden nach Süden einmal durch ganz Deutschland führt.

Zukünftig
bis zu 15.000 Mitarbeiter/innen

Die Autobahn GmbH ist bundesweit vertreten. Als attraktiver Arbeitgeber bieten wir ein modernes Arbeitsumfeld und gute Weiterentwicklungs-
möglichkeiten. Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wert des Autobahnnetzes
ca. 200 Milliarden EUR

Die Autobahn ist eines der wichtigsten Verkehrsnetze und öffentlichen Güter in Deutschland. Die Autobahn GmbH des Bundes setzt daher einen wichtigen Schwerpunkt auf nachhaltige Investitionen in Aus- und Neubau sowie Erhaltung der Autobahnen.

Bundesweite Standorte
über 200

Die Autobahn GmbH gliedert sich ab 2021 deutschlandweit in 10 Niederlassungen, 41 Außenstellen, 42 Verkehrsleitzentralen und über 150 Autobahnmeistereien auf.

Zurzeit bauen wir die Zentrale in Berlin auf, von wo aus wir bis zur Aufnahme unserer Geschäftstätigkeit ein bundesweit aufgestelltes Unternehmen entwickeln. Dieses Unternehmen wird ab 2021 für rund 15.000 Beschäftigte verantwortlich sein. In der aktuellen Aufbauphase stellen wir insbesondere sicher, dass die Autobahn GmbH eine attraktive Arbeitgeberin ist. Dazu gehören für uns eine gute und faire Vergütung, Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie und attraktive Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

 

Aufgaben

Ab dem 1. Januar 2021 übernehmen wir sämtliche Aufgaben der Verwaltung der Autobahnen in Deutschland:

 

Aufgaben der Autobahn GmbH des Bundes
Aufgaben der Autobahn GmbH des Bundes

Standorte

Unsere Zentrale befindet sich schon heute in Berlin. Ab 2021 wird es zehn Niederlassungen geben, die sich im gesamten Bundesgebiet verteilen. Darüber verstärken zukünftig 41 regionale Außenstellen die Niederlassungen. Vor Ort sorgen engagierte Beschäftigte in den Autobahnmeistereien dafür, dass der Verkehr fließt. Jede Autobahnmeisterei ist im Schnitt für 70 km Autobahn verantwortlich.

 

Deutschlandkarte der Standorte der Autobahn GmbH des Bundes

Geschäftsführung

Die Geschäftsführung der Autobahn GmbH des Bundes besteht aus drei Geschäftsführern:

Stephan Krenz
Vorsitzender
der Geschäftsführung

Vor seiner Tätigkeit als Vorsitzender der Geschäftsführung der Autobahn GmbH des Bundes war Stephan Krenz unter anderem Vorsitzender der Geschäftsführung von Abellio Deutschland sowie Geschäftsführer von Bombardier Transportation Deutschland. Des Weiteren leitete er in der Vergangenheit die Geschäfte von Jet Aviation. Seine erste berufliche Station war die Unternehmensberatung A.T. Kearney. Stephan Krenz hält einen Diplom-Abschluss in Wirtschaftsingenieurswesen der Universität Hamburg und der Technischen Universität Hamburg.

Lebenslauf Stephan Krenz (PDF)

Gunther Adler
Geschäftsführer
Personal

Gunther Adler war mehrere Jahre Staatssekretär in Ministerien auf Bundes- und Landesebene, unter anderem im Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat sowie im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung leitete er außerdem die Referate Außenwirtschaft und Politische Planung. Gunther Adler studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Staatsrecht mit dem Abschluss Magister Artium an der Universität Bonn.

Lebenslauf Gunther Adler (PDF)

Anne Rethmann
Geschäftsführerin
Finanzen

Vor ihrem Start bei der Autobahn GmbH des Bundes war Anne Rethmann kaufmännische Geschäftsführerin von Cerner Health Services Deutschland und leitete den Finanzbereich von Cerner in Europa. Darüber hinaus hatte sie verschiedene Leitungspositionen bei Siemens Healthcare inne. Davor war sie mehrere Jahre kaufmännische Geschäftsführerin der GSD Gesellschaft für Systemforschung und Dienstleistungen im Gesundheitswesen mbH. Ihr Studium an der Berufsakademie Stuttgart schloss Anne Rethmann als Diplom-Betriebswirtin ab.

Lebenslauf Anne Rethmann (PDF)

Gesellschafter und Aufsichtsrat

Wir als die Autobahn GmbH des Bundes befinden uns zu 100 Prozent im Eigentum des Bundes. Eine Veräußerung der Geschäftsanteile ist gesetzlich ausgeschlossen. Der Bund bestimmt als Eigentümer die Strategie des Unternehmens mit und stellt Mitglieder des Aufsichtsrats.

Die Mitglieder unseres Aufsichtsrats sind Vertreterinnen und Vertreter des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), des Haushalts- sowie des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestags sowie der Gewerkschaften ver.di und dbb. Insgesamt besteht der Aufsichtsrat aktuell aus zwölf Personen, Vorsitzender ist Dr. Gerhard Schulz.

Hintergrund zur Reform

Im Zuge der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen einigten sich die Länder und der Bund 2017 unter anderem auf die Reform der Bundesfernstraßenverwaltung.

Aktuell wird die Verwaltung des ca. 13.000 Kilometer langen Autobahnnetzes in Deutschland zwar durch den Bund finanziert und beauftragt, jedoch dezentral durch die einzelnen Bundesländer ausgeführt.

Ziel der Reform ist es, Finanzierung und Verwaltung ab 1. Januar 2021 bei der Autobahn GmbH des Bundes in eine Hand zu legen. Ressourcen sollen so effektiver genutzt und die Qualität der deutschen Autobahnen auch zukünftig gewährleistet werden.

Aufgrund der Komplexität des Transformationsvorhabens handelt es sich um eine der größten infrastrukturpolitischen Reformen der vergangenen Jahrzehnte.

Weitere Informationen zum Hintergrund der Reform finden Sie auf der Webseite des BMVI.

Karriere

Interessieren Sie sich für Straßenbau und Infrastruktur? Suchen Sie einen Arbeitgeber, der Deutschland wortwörtlich in Bewegung hält? Dann bewerben Sie sich bei uns!

Gerade in der aktuellen Aufbauphase bis 2021 sind wir auf der Suche nach kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für vielfältige Positionen und Funktionen, insbesondere für die Zentrale in Berlin.
Auf unserer Karrierewebsite können Sie sich auf die aktuell ausgeschriebenen Stellen oder initiativ bewerben.

Wenn Sie sich für eine Mitarbeit in dem Aufbauteam der Niederlassung Nordwest interessieren, freuen wir uns hier über Ihre Bewerbung. Zudem finden Sie hier aktuelle Stellen für den Aufbau unserer Niederlassung Nord.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Kontakt

Haben Sie weitere Fragen oder sonstige Anmerkungen und Anregungen? Dann nutzen Sie gerne unser Kontaktformular:

Pressekontakt

Bei journalistischen Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an

Sebastian Hass

presse@autobahn.de

Die Autobahn GmbH des Bundes
Leipziger Platz 16
10117 Berlin