Regionale Besonderheiten

Regionale Besonderheiten

Niederlassung Ost

Häufig gestellte Fragen zu GST-Anträgen in der Niederlassung Ost (Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen)

Wo wende ich mich am Vortag des Transportes hin?

Die Transportfirma hat sich am Vortag des Transportes (07.00 bis 14.00 Uhr), über die Befahrbarkeit kurzfristig eingerichteter Baustellen bei den in der Stellungnahme aufgeführten Autobahnmeistereien zu informieren (gemäß der Randnummer 129 VwV-StVO „Prüfung des Fahrweges“).

Was geschieht, wenn sich eine Baustelle auf meinem Fahrtweg befindet?

Baustellen werden grundsätzlich nicht beräumt und dürfen mit Transportkonfigurationen, welche die bereitgestellten Restfahrbahnbreiten überschreiten, nicht durchfahren werden. Es gelten die unter Die Autobahn GmbH des Bundes (hier bitte bis zur Karte "Alle Baustellen und Sperrungen auf einen Blick" scrollen) bereitgestellten Restfahrbahnbreiten für Großraum- und Schwertransporte.

Wann benötige ich eine Fahrtwegsimulation?

Wir benötigen eine Fahrtwegsimulation bei Transporten >50m Länge und >5,5m Breite, da aufgrund Ihrer Abmessungen Ihres Transportes die Befahrbarkeit des beantragten Fahrtweges zwingend nachzuweisen ist. Dies ist bei der Befahrung von Anschlussstellen, bei Autobahnkreuzen und Dreiecken in den Tangenten, Ohren bzw. Rampen der Fall.

Der nachzuweisende Bereich beginnt und endet jeweils auf der Hauptfahrbahn (Ausfahren in die Ausfädel-/Parallelspur und Einfahren von der Einfädel- Verflechtungsspur jeweils inbegriffen). Sollten baulichen Maßnahmen wie die Demontage von Verkehrszeichen und Verkehrsleiteinrichtungen notwendig sein, sind diese zusätzlich darzustellen. 

Die Fahrtwegsimulation ist immer transportspezifisch dem jeweiligen Antrag beizufügen. Bitte reichen Sie diese Unterlagen mit Ihrem VEMAGS-Antrag ein, so können wir die zügige und problemlose Befahrbarkeit des beantragten Fahrweges beurteilen.

Sollten Um- bzw. Ausbaumaßnahmen (z. B. Schilder mobil stellen, Platten auslegen usw.) durchgeführt werden müssen oder Sie fahren über eine Verkehrsinsel, bitten wir Sie die Unterlagen des Antrages auf sonstige Nutzung des Eigentums der Bundesfernstraßen zur Durchführung von Großraum- und Schwerlasttransporten auszufüllen und an folgendes Postfach: gst.verkehrsbehorde[at]autobahn[dot]de inkl. VEMAGS-Nr. bzw. Fahrtweg zu senden.

Niederlassung Nord

In der Region Nord werden Großraum- und Schwertransporte bearbeitet, welche durch die Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen fahren.

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise zu laufenden Baumaßnahmen, sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen und Hinweise für Großraum- und Schwertransporte für das Niederlassungsgebiet der Autobahn GmbH Nord.

Kontakt


Für Fragen stehen Ihnen unsere Ansprechpersonen gerne zur Verfügung.
Senden Sie gern eine E-Mail an: gst-baustellen.nord[@]autobahn[.]de.