Status: In Umsetzung Region: Westfalen, …

Autobahn: A 46, …A46: Modernisierung der Tunnel Olpe und Hemberg

Daten & Fakten

Länge Tunnel Olpe

512 Meter

Länge Tunnel Hemberg

397 Meter

Projektbeschreibung

Die 1997 und 1998 erbauten Autobahntunnel Olpe (512 Meter) und Hemberg (397 Meter) liegen im Sauerland auf der A46 zwischen den Anschlussstellen Wennemen und Freienohl. Da sie nur wenige Hundert Meter voneinander trennen, wird die grundhafte Modernisierung beider Tunnel, die jeweils aus einer Röhre pro Fahrtrichtung bestehen, in einem Projekt angegangen. Im Wesentlichen wird die vorhandene Betriebstechnik in großen Teilen renoviert und erweitert.

Die Beleuchtung wird auf dynamische LED-Technik umgestellt, die an die Lichtverhältnisse außerhalb des Tunnels angepasst werden kann. Dadurch haben Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer bei der Einfahrt in den und Ausfahrt aus dem Tunnel weniger Probleme mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen. Um die Tunnel optisch aufzuhellen, erhalten beide Anlagen einen hellen Anstrich der Tunnelwände.

Die Modernisierung beinhaltet zudem die Erneuerung von Kabeln, der Schaltanlagen, des Brandschutzes, der Messtechnik, der Wechselverkehrszeichen sowie die Ausstattung beider Tunnel mit Sperrschranken, mit denen die Tunnel ferngesteuert für den Verkehr bei einem Unfall oder Brand geschlossen werden können. Neue Lautsprecher und digitaler Funk ermöglichen in diesem Fall künftig auch die direkte Ansprache von Personen in den Tunneln. Zudem werden Kameras installiert, über die die Tunnelleitzentrale in Hamm jederzeit nicht nur einen ohnehin vorhandenen technischen, sondern auch einen visuellen Überblick über die Geschehnisse im Tunnel hat.

Außerhalb des Tunnels Olpe wird eine vorhandene Regenwasserbehandlungsanlage zu einem Havariebecken umgebaut. Hier werden bei Unfällen oder Bränden Öl, Löschwasser und andere Flüssigkeiten aufgefangen, die nicht ins Grundwasser oder den Wasserschutzbereich Ruhr gelangen sollen. Zudem werden eine Pumpenanlage und die Steuerung am Betriebsgebäude erneuert. Aufgrund der Erneuerung der Betriebstechnik werden teilweise rund um die Tunnel Schutzplankensysteme ausgetauscht.

Zeitplan

Januar 2023: Zuschlag für das ausführende Unternehmen und Beginn vorbereitender Arbeiten

Juni 2023: Baustelleneinrichtung auf dem Betriebsgelände des Tunnels Olpe und beginn der Umrüstung des Havariebeckens. Fertigstellung voraussichtlich im Dezember 2023.

Ab März/April 2024: Nach Abschluss der Winterdienstsaison wird auf rund fünf Kilometern die Fahrbahn zwischen Wennemen und Freienohl in Fahrtrichtung Hamm gesperrt. Auf der anderen Richtungsfahrbahn läuft der Verkehr auf einem Fahrstreifen pro Fahrtrichtung.

Verkehrsmeldungen

Aktuell liegen keine Verkehrsmeldungen für dieses Projekt vor.

Pressekontakt