Status: Ist abgeschlossen Region: Ost, …

Autobahn: A 9, …Erneuerung der Fahrzeugrückhaltesysteme zwischen der AS Hermsdorf-Süd und AS Lederhose

Erneuerung der Sicherheitseinrichtungen auf sieben Kilometern Länge

Projektbeschreibung

Die Gesamtbaumaßnahme umfasst die Erneuerung der Fahrzeugrückhaltesysteme im Mittelstreifen und an den Randbereichen auf der BAB A9 zwischen der Anschlussstelle Hermsdorf Süd und der Anschlussstell Lederhosem auf beiden Richtungsfahrbahnen und in den jeweiligen Anschlussstellen. Das Ziel ist ein erhöhtes Sicherheitsniveau für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrstelnehmer.

Zeitplan

06/2023 bis 11/2023

Details

Die Erneuerung der Fahrzeugrückhaltesysteme erfolgt in zwei Bauabschnitten mit jeweils zwei Verkehrsphasen. In beide Fahrtrichtungen wird jeweils einer Fahrspur aufrund der Baumaßnahme gesperrt.

Hintergrund: Fahrzeug-Rückhaltesysteme werden durch die „Richtlinien für passiven Schutz an Straßen durch Fahrzeug-Rückhaltesysteme“ (RPS) geregelt. Das aktuell geltende Regelwerk ist die RPS 2009, welche die RPS 1989 ablöste.
Allgemein sind mit der RPS 2009 die Anforderungen an die einzusetzenden Schutzsysteme gestiegen. Bestandssysteme, bei denen das Schutzniveau von den Vorgaben der RPS 2009 abweicht, werden nach und nach umgerüstet.

Sie haben Fragen zum Projekt? Kontaktieren Sie uns!

Bitte fügen Sie Dateien im Format .jpg oder .pdf mit insgesamt maximal 12 MB an.

Pressekontakt

Tino Möhring

Pressesprecher der Niederlassung Ost

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Ost
Magdeburger Straße 51 06112 Halle