Region: Südwest, … Status: In Umsetzung

Autobahn: A 98, … Herrschaftsbucktunnel

Der Herrschaftsbucktunnel ist ein wichtiges Bauwerk der Hochrheinautobahn A 98 zwischen dem Autobahndreieck Hochrhein und der Anschlussstelle bei Minseln.

Daten & Fakten

Ortslage

nördlich von Rheinfelden

Bauzeit

vsl. bis Ende 2021

Baukosten

ca. 37,5 Millionen Euro


Projektbeschreibung

Der Herrschaftsbucktunnel ist ein wichtiges Bauwerk der Hochrheinautobahn A 98 zwischen dem Autobahndreieck Hochrhein und der Anschlussstelle bei Minseln. Er gehört zu dem ca. 2,8 km langen Abschnitt „A 98.4“.  Zu diesem Abschnitt gehören noch der Bau des östlichen Teils des Autobahndreiecks Hochrhein, der Kaltluftdurchlass, die Erdbauarbeiten für die Anschlussstelle bei Minseln sowie der Bau der vierspurigen Straße. Die Autobahn A 98 ist für die Region eine wichtige West-Ost-Verbindung.

Der rund 480 m lange Tunnel mit zwei Röhren stellt das Kernstück des neuen Autobahnabschnittes A 98.4 dar. Die Nordröhre hat eine Gesamtfahrbahnbreite von 7,50 m mit 2 Fahrstreifen in Fahrtrichtung Waldshut – Lörrach. Die Südröhre hat insgesamt 3 Fahrstreifen: 2 Fahrstreifen für die Fahrtrichtung Lörrach – Waldshut und 1 Fahrstreifen für die Richtung Rheinfelden –Waldshut. Die Gesamtfahrbahnbreite der Südröhre beträgt 11,00 m.

Bei beiden Tunnelröhren sind seitliche Notgehwege mit einer Breite von 1,0 m angeordnet. Diese Wege sind in der Tunnelmitte mit einem Querschlag verbunden, damit im Notfall eine schnelle Rettung möglich ist.

Das Durchfahren des schwierigen Baugrundes stellt eine Herausforderung dar. Es werden dabei Ausbruchsquerschnitte von 100 m² bis 160 m² erforderlich. Außerdem sind erhebliche Erdbewegungen notwendig. So muss etwa eine halbe Million Kubikmeter Aushub direkt in den benachbarten Steinbruch abgefahren werden. Eine weitere Million wird zur Seitenablagerung Waidhof bei der Anschlussstelle Lörrach-Ost abtransportiert.

Der Bau des Tunnels wurde mit dem feierlichen Tunnelanschlag am 27. Juli 2017 begonnen. 

Die Roharbeiten wurden 2020 fertig gestellt. Jetzt wird der Tunnel noch betriebstechnisch nach neuesten Sicherheitsstandards ausgestattet z.B. mit der Beleuchtung, den Notrufsäulen, der Löschwassereinrichtung etc. Die Verkehrsfreigabe ist für das Jahr 2021 anvisiert.


Zahlen & Fakten

Der Tunnel besteht aus 2 Röhren, der Nord- und der Südröhre.

Nordröhre:

  • Gesamtfahrbahnbreite von 7,50 m
  • 2 Fahrstreifen in Fahrtrichtung Waldshut-Lörrach.

Südröhre:

  • Gesamtfahrbahnbreite von 11,00 m
  • 2 Fahrstreifen für die Fahrtrichtung Lörrach-Waldshut und 1 Fahrstreifen für die Richtung Rheinfelden-Waldshut.

Ziele der Gesamtmaßnahme

  • Weiterbau der A 98 Richtung Osten
  • leistungsfähige überregionale West-Ost-Verbindung

Seien Sie dabei!

Lust bekommen, an etwas Großem mitzubauen?

Die Autobahn Südwest sucht Sie als IngenieurIn oder BauplanerIn im Straßen-, Brücken- und Tunnelbau in Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg, Heilbronn und Heidelberg.

Eine Arbeit an spannenden Infrastrukturprojekten, die mit Ihrer Hilfe für die Ewigkeit stehen!

Bei einem zukunftssicheren Arbeitgeber in Standortnähe mit familienfreundlichen Arbeitszeiten. Bewerben Sie sich jetzt:

www.autobahn.de/karriere


Pressekontakt

Petra Hentschel

Pressesprecherin der NL Südwest

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Südwest
Heßbrühlstraße 7
70565 Stuttgart