Sie sehen die Inhalte der Region Nordwest

Niederlassung Nordwest

Die Autobahn GmbH des Bundes

Auf einer Fläche größer als die Schweiz ist die Niederlassung Nordwest der Autobahn GmbH für Planung, Bau, Erhaltung und Betrieb der Bundesautobahnen verantwortlich.

Ungefähr 41.500 Quadratkilometer umfasst das Niederlassungsgebiet, in dem ab dem 01. Januar 2021 die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Autobahn für einen reibungslosen Verkehrsfluss sorgen. So zum Beispiel auf der A 2, die mit einer durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärke von bis zu 130.000 Fahrzeugen ein sehr hohes Verkehrsaufkommen vorweist. Bei insgesamt rund 1.550 Autobahnkilometern sowie über 2.300 Brücken und Tunnelbauwerken im Verantwortungsbereich der Niederlassung Nordwest kommt es auf jeden Einzelnen an. Daneben sieht die Planung eine Realisierung von etwa 200 Neu- und Ausbaukilometern vor.

Ausgehend von der Niederlassung mit Sitz in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover sind die Beschäftigten unter anderem in sechs Außenstellen, 19 Autobahn- und zwei Fernmeldemeistereien rund um die Uhr für die Autobahnen im Gebiet im Einsatz.

Niederlassung Hannover

Die Niederlassung Hannover entsteht im Hannoveraner Norden in der Gradestraße 18. Das moderne Bürogebäude mit Dachterrassen und Mensa bietet Platz für rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Innerhalb von zehn Minuten ist der Bürokomplex mit dem ÖPNV vom Hauptbahnhof aus erreichbar. Eine ebenso gute Erreichbarkeit ist mit dem Auto sichergestellt, die Anfahrt erfolgt aus Richtung Norden über die A 2 (Anschlussstelle Hannover/Langenhagen) und die Vahrenwalder Straße.

Außenstelle Bad Gandersheim

Im ehemaligen Bahnhof Bad Gandersheim werden rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Bahnhofstraße ansässig sein. Mit dem PKW erfolgt die Anfahrt über die A 7, die B 248 sowie die B 64. Die Planung, den Ausbau, aber auch die Erhaltung und den Betrieb der A 7 stellt diese Außenstelle sicher. Zwei Autobahnmeistereien zählt sie in ihrem Zuständigkeitsgebiet: Hildesheim und Göttingen.

Außenstelle Hannover

Ebenfalls im Gebäude der Niederlassung Nordwest untergebracht ist die Außenstelle Hannover. Rund 40 MitarbeiterInnen werden hier ansässig sein und sich um das operative Geschäft für die Autobahnen im Ballungsraum Hannover / Braunschweig kümmern. In den vier Autobahnmeistereien der Außenstelle kümmern sich rund 160 MitarbeiterInnen um den Betriebsdienst: Braunschweig-Hafen, Braunschweig-Rüningen, Hannover sowie Lauenau.

Außenstelle Fulda

In Fulda entsteht die Dependance im westlichen Stadtteil Neuenberg, in der Flemingstraße 20-22. Über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden in den hellen und freundlichen Räumlichkeiten Platz. Die Erreichbarkeit über den ÖPNV ist vom Fuldaer Bahnhof per Bus sichergestellt. Mit dem PKW erfolgt die Anfahrt über die A 7, die B 458 und B 254. Die zugeordneten Autobahnmeistereien in Alsfeld und Fulda sowie die AM Hönebach mit ihrem Stützpunkt in Kirchheim sorgen auf den Autobahnen A 4 und A 5 und A 7 in Osthessen sowie auf dem nördlichen Teil der A 66 für einen reibungslosen Betrieb.

Außenstelle Kassel

Die Außenstelle Kassel wird zukünftig mit rund 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Autobahnen in der Region Kassel betreuen, darunter die A 7, die A 49 und die A 44. Die Außenstelle ist in der Unteren Königsstraße 95 in direkter Nähe zur Universität Kassel untergebracht. Die fußläufige Erreichbarkeit vom Hauptbahnhof ist innerhalb von 10 Minuten möglich. Den operativen Betrieb leistet in dieser Region die Autobahnmeisterei Baunatal. Daneben unterhält die Außenstelle ein Baubüro in Eschwege mit rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gegenüber des Eschweger Bahnhofs. Das Büro koordiniert die Planung der Erhaltungsmaßnahmen für die A 4 in Nordhessen, ebenso die Planung des Ausbaus und die Erhaltung der Tunnelanlagen auf der A 44.

Außenstelle Oldenburg

Rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich in der Außenstelle um Planung, Bau, Erhalt und Betrieb der Autobahnen im Raum Ostfriesland und Oldenburg kümmern. Außerdem erfolgt hier die Planung für die neue Küstenautobahn A 20. Zusätzlich koordiniert die Außenstelle die zugeordneten Autobahnmeistereien in Leer, Oldenburg, Varel und Wildeshausen. Der Standort ist in wenigen Gehminuten vom Oldenburger Hauptbahnhof erreichbar.

Außenstelle Verden

An der Hamburger Straße im Stadtteil Dauelsen entsteht die Außenstelle Verden. In dem noch im Bau befindlichen Gebäude entstehen rund 100 helle und moderne Arbeitsplätze. Die Anfahrt mit dem Auto erfolgt über die A 27 (Anschlussstelle Verden-Nord), mit dem ÖPNV beträgt der Weg vom Verdener Bahnhof nur zehn Minuten. Koordiniert werden von hier aus die Autobahnmeistereien in Bad Fallingbostel, Debstedt sowie Hemelingen, letztere mit einem zusätzlichen Stützpunkt in Oyten. Die Außenstelle Verden betreut neben den Autobahnen und Bundesstraßen im Bremer Bereich auch die A 1, die A 27 und einen Teil der A 7.

Außenstelle Wolfenbüttel

Die Außenstelle Wolfenbüttel zählt rund 35 Angestellte und befasst sich mit dem Weiterbau der A 39 zwischen Wolfsburg und Wittingen. Die Außenstelle befindet sich im Braunschweiger Süden, in der Friedrich-Seele-Str. 3a. Zu erreichen ist der Standort mit ÖPNV in ca. 20 Minuten vom Braunschweiger Hauptbahnhof. Der Autobahnanschluss ist in nur wenigen Minuten über die Anschlussstelle BS-Gartenstadt sichergestellt.