Sie sehen die Inhalte der Region Südwest

Region: Südwest, … Status: In Planung

Autobahn: A 860, … Stadttunnel Freiburg

Mitten in der Stadt Freiburg plant die Autobahn GmbH eines der spannendsten Autobahn-Innenstadtprojekte Deutschlands: die A 860 mit dem Stadttunnel Freiburg.


Projektvideo

Vorschaubild für das Video

Projektbeschreibung

Das Projekt Stadttunnel Freiburg beinhaltet den Bau eines Straßentunnels auf der heutigen Bundesstraße B 31 zwischen Kronenbrücke (im Westen) und Ganterknoten (im Osten). Der Tunnel wird zwei getrennte Tunnelröhren haben, in denen jeweils Platz für zwei Fahrspuren plus Standstreifen vorhanden ist. Der neue Tunnel soll an den bisherigen Schützenalleetunnel anschließen

Durch den zukünftigen Stadttunnel können erhebliche Teile des Verkehrs in den Untergrund verlegt werden. Dadurch werden die Voraussetzungen geschaffen, um die Verkehrswege an der Oberfläche auf das dann erforderliche Maß zurück- und umzubauen. Damit verbunden sind Möglichkeiten für die Umgestaltung der Oberflächen im Dreisamraum zwischen Kronenbrücke und Ganterknoten, die große Chancen für die innerstädtische Entwicklung bieten.


Seien Sie dabei!

Lust bekommen, an etwas Großem mitzubauen?

Die Autobahn Südwest sucht Sie als IngenieurIn oder BauplanerIn im Straßen-, Brücken- und Tunnelbau in Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg, Heilbronn und Heidelberg.

Eine Arbeit an spannenden Infrastrukturprojekten, die mit Ihrer Hilfe für die Ewigkeit stehen!

Bei einem zukunftssicheren Arbeitgeber in Standortnähe mit familienfreundlichen Arbeitszeiten. Bewerben Sie sich jetzt:

www.autobahn.de/karriere

Wie riesige Spinnenbeine: Betonpumpen spucken 2.000 Kubikmeter Baustoff aus

Der Ersatzneubau der Talbrücke Götzenhof im Zuge der A 7 bei Fulda bietet immer wieder beeindruckende Bilder. Nach dem Aufbau und Verschub eines gigantischen Schutzgerüstes über den darunter verlaufenden Bahngleisen und den darauffolgenden spektakulären Abbrucharbeiten des alten westlichen Überbaus erfolgt jetzt die Betonage des ersten neuen Teilbauwerks.

Unwetterschäden auf den Autobahnen im Rheinland

Autobahn GmbH weiter im Dauereinsatz/ aktueller Überblick der Verkehrseinschränkungen Nachdem sich die Wetterlage im Rheinland entspannt hat, ist die Autobahn GmbH weiterhin im Dauereinsatz. Die Expert*innen sind - auch mit externer Unterstützung - großflächig im Einsatz, um Schäden zu begutachten. Eine Aussage über das Ausmaß aller Schäden kann auch zum jetzigen Zeitpunkt wegen der überaus komplexen Lage nicht getroffen werden.

Massive Schäden auf Autobahnen im Rheinland nach Unwetterkatastrophe

Autobahn GmbH im Dauereinsatz / erhebliche Investitionen in Infrastruktur erforderlich Die Autobahninfrastruktur im Rheinland ist von der Unwetterkatastrophe der letzten Woche dramatisch betroffen. Die Situation ist sehr komplex. Auf der A61 zwischen den Autobahnkreuzen Kerpen und Meckenheim ist teilweise überhaupt keine Fahrbahn mehr vorhanden. Es sind umfangreiche Sanierungsmaßnahmen erforderlich. Dies wird erhebliche Investitionen in den Wiederaufbau der Autobahnen erfordern.

Neuer Leiter der Außenstelle Fürth der Autobahn GmbH des Bundes

Heute wurde der bisherige Leiter der Außenstelle Fürth der Niederlassung Nordbayern, Tobias Bäumler, verabschiedet und dessen Nachfolger, Thomas Boehr, offiziell in seine neue Funktion eingeführt. Boehr trat bereits zum 01.07.2021 seine neue Stelle als Außenstellenleiter in Fürth an. Niederlassungsdirektor Reinhard Pirner und Gunther Adler, Geschäftsführer Personal der Autobahn GmbH des Bundes, dankten Bäumler für seinen Einsatz und seine Leistungen und wünschten Boehr viel Erfolg.


Pressekontakt

Petra Hentschel

Pressesprecherin der NL Südwest

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Südwest
Augsburger Straße 748
70329 Stuttgart