Region: West, …Status: In Umsetzung

Autobahn: A 5, A 67, …Erneuerung der Brückenbauwerke am Darmstädter Kreuz

Die vier Brückenbauwerke im Kreuzungsbereich der Autobahnen A5 und A67 am Darmstädter Kreuz weisen Tragfähigkeitsdefizite auf und müssen erneuert werden. Im Rahmen der Gesamtmaßnahme, die voraussichtlich bis Ende 2024 andauern wird, werden die vier Bauwerke, Nordrampe, Südrampe und die zwei Teilbauwerke des Zentralbauwerks durch Neubauten ersetzt.

Projektfilm

Vorschaubild für das Video

Daten & Fakten

Bauende

November 2024 (Brückenbau), 2025 (Verkehrsanlage Südrampe)

Baukosten

ca. 96 Mio. Euro

Projektinformation

Bereits seit Januar 2020 laufen vorbereitende Maßnahmen zur Durchführung des Bauvorhabens. Unter anderem wurde dabei die Baufeldfreimachung, die Verschiebung der Rampe A67 in Fahrtrichtung Mannheim, der Mittellängsverbau auf dem Zentralbauwerk, die Sperrung der Nordrampe und sowie Kampfmittelsondierungen außerhalb des Verkehrs durchgeführt.

Die Nordrampe führt die A67 mit zwei Fahrstreifen von Süden nach Norden über die A5. Das Bauwerk aus dem Jahr 1966 hat eine Gesamtlänge von 138 Metern und erstreckt sich über vier Felder. Bei einer Restnutzungsdauer bis 2019 ist der Zustand von allen drei Bauwerken am kritischsten. Diese Verkehrsverbindung wurde deshalb im Januar 2020 gesperrt. Das neue Bauwerk wird als Stahlverbundbauwerk mit drei begehbaren Stahlhohlkästen ausgebildet. Die Bauwerkslänge vergrößert sich auf 170 Meter, um eine projektierte Lkw-Ausfädelungsspur zu berücksichtigen. Die Feldanzahl reduziert sich auf drei. Das Bauwerk wird bei Vollsperrung der Verkehrsverbindung an der Stelle des Bestandsbauwerkes errichtet und soll bis voraussichtlich Ende Frühjahr 2022 fertiggestellt werden.

Das Zentralbauwerk besteht aus zwei Teilbauwerken mit Baulängen von 122,5 Metern, die ebenfalls auf vier Felder aufgeteilt sind. Auf dem Bauwerk geht der Nordabschnitt der A67 in den Südabschnitt der A5 über, unter dem Bauwerk sind es der Nordabschnitt der A5 und der Südabschnitt der A67. Die Teilbauwerke sind aus dem Jahr 1967 und weisen erhebliche Schäden, statische Defizite und unzureichende Abmessungen auf. Auch hier ist für die neue Brücke eine Stahlverbundbauweise vorgesehen, hier aber mit der außergewöhnlichen Geometrie einer wellenförmigen Trogbrücke. Das neue Bauwerk erstreckt sich über drei Feldern mit einer Länge von 160 Metern.

Die Südrampe hat eine Länge von 138 Metern, führt ebenfalls über vier Felder und stammt aus dem Jahr 1967. Das neue Bauwerk wird als Stahlverbundbauwerk mit drei Stahlhohlkästen hergestellt. Die Bauwerkslänge verringert sich auf 94 Meter. Das neue Bauwerk wird neben dem Bestandsbauwerk errichtet.

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rund 96 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Aktuelles

A5 / A67 Darmstädter Kreuz – Längsverschub Zentralbauwerk I/II erfolgt

Am Wochenende fand an der A 5 / A 67 am Darmstädter Kreuz der Einschub der neu errichteten Tragkonstruktion der ersten Hälfte des nördlichen Teils des Zentralbauwerks statt. Der rund 800 Tonnen schwere, 80 Meter lange und knapp 18 Meter breite Stahlkörper wurde von Samstagabend (12.) bis Sonntagmittag (13.) in Zentimeterarbeit über die Autobahnen A 5 / A 67 geschoben.

Verkehrsmeldungen

Update: A5 / A67 – Verschub der Nordrampe geht in die letzte Phase | Sperrungen im Darmstädter Kreuz

Die A5 / A67 wird im Darmstädter Kreuz in beiden Fahrtrichtungen (FR) Frankfurt und Mannheim/Basel in der Nacht vom 15.07., 21 Uhr bis zum 16.07., 10 Uhr sowie in der Nacht vom 16.07., 21 Uhr bis zum 17.07., 10 Uhr voll gesperrt. In FR Frankfurt ab der Anschlussstelle Pfungstadt und in FR Mannheim/Basel ab dem Darmstädter Dreieck.

Update: A 5 / A 67 – Verschub Nordrampe | Sperrungen im Darmstädter Kreuz am Wochenende in Fahrtrichtung Süden

Die Fahrbeziehungen der A 5 und A 67 im Darmstädter Kreuz in Fahrtrichtung (FR) Heidelberg sowie Mannheim werden vom 2. April, 22 Uhr, bis 4. April, 2 Uhr, gesperrt. Die Fahrbeziehungen der A 5 und A 67 aus Süden kommend in Richtung Frankfurt bleiben weiterhin befahrbar. Nach dem Längsverschub der Südrampe und des ersten Teils des Zentralbauwerks geht der Brückenneubau am Darmstädter Kreuz in die nächste Phase. Am Wochenende erfolgt der Längsverschub des ersten Abschnitts der Nordrampe über die Fahrbahnen der A 5 und A 67 von der westlichen Widerlagerseite bis zum Mittelstreifenpfeiler.

Update: A5 / A67 – Darmstädter Kreuz: Längsverschub Zentralbauwerk I/II erfolgt | Vollsperrung aufgehoben

Am Wochenende fand an der A 5 / A 67 am Darmstädter Kreuz der Einschub der neu errichteten Tragkonstruktion der ersten Hälfte des nördlichen Teils des Zentralbauwerks statt. Der rund 800 Tonnen schwere, 80 Meter lange und knapp 18 Meter breite Stahlkörper wurde von Samstagabend (12.) bis Sonntagmittag (13.) in Zentimeterarbeit über die Autobahnen A 5 / A 67 geschoben.

Pressebilder zum honorarfreien Download

Die Fotos und Videos können in redaktionellen Beiträgen und Medienberichtserstattungen unter Nennung des/der jeweiligen Fotografen/Fotografin im Hinweis auf das Urheberrecht frei verwendet werden.

Verschub I/II Zentralbauwerk (12./13.02.2022)

Weitere Fotos und Videos

 

vor Verschub I/II Zentralbauwerk (09.02.2022)

Weitere Fotos und Videos

 

Brückenverschub Südrampe (10.-12.12.2021)

Weitere Fotos und Videos

 

Luftbilder (11.06.2021)

Weitere Fotos und Videos

 

Pressekontakt

Christa Tserdakidou-Mölbert

Pressesprecherin Außenstelle Darmstadt

Die Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung West
Außenstelle Darmstadt
Hilpertstraße 31
64295 Darmstadt