Region: Westfalen, … Status: In Planung

Autobahn: A 1, … Neubau der AS Rieste und Neubau der K 149 bis zur L 78

Die Autobahn Westfalen plant im Zuge der A1 zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche auf dem Gebiet der Gemeinde Rieste den Bau einer neuen Anschlussstelle. Begründet liegt das Neubauprojekt in der hohen Fernverkehrsnachfrage der Region.


Projektbeschreibung

Die Autobahn Westfalen plant im Zuge der A1 zwischen den Anschlussstellen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche auf dem Gebiet der Gemeinde Rieste den Bau einer neuen Anschlussstelle. 

Das Neubauprojekt liegt in der hohen Fernverkehrsnachfrage der Region begründet. Bedarf besteht in erster Linie bei den Gewerbeflächen Niedersachsenpark und den angrenzenden Gemeinden. Der zunehmende Verkehr, insbesondere der Schwerlastverkehr, soll besser gesteuert werden. Ziel der Maßnahme ist die Entlastung der bereits vorhandenen und stark frequentierten Anschlussstelle Neuenkirchen-Vörden.

Für das Jahr 2030 ist für die A1 auf dieser Strecke eine durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke von 83.000 Fahrzeugen prognostiziert. Für den Bereich Riester Damm/Niedersachsenpark in Richtung der neuen Anschlussstelle bei Rieste werden 12.400 Fahrzeuge pro Tag erwartet. 

Zeitgleicher Bau einer Kreisstraße 
Parallel plant der Landkreis Vechta die Weiterführung einer Kreisstraße bis zur Landesstraße 78, um den Ort Vörden vom Durchgangsverkehr zu entlasten und die Erreichbarkeit der Gewerbeflächen aus Richtung Osten zu verbessern. Das dafür entsprechende Planfeststellungsverfahren wird mit dem der Anschlussstelle zusammen durchgeführt. Diese Vorgehensweise ist im Verwaltungsverfahrensgesetz festgeschrieben. 


Historie/Projektstatus

Projekt aktuell in der Planfeststellung 
Die Entwurfsplanung wurde im Frühjahr 2017 abgeschlossen. Die Genehmigung des Bundesverkehrsministeriums („Gesehen-Vermerk“) liegt seit dem 23.3.2018 vor. Nach Erarbeitung der Planfeststellungsunterlagen wurde am 22.6.2020 der Antrag auf Planfeststellung für beide Teilprojekte bei der zuständigen Planfeststellungsbehörde gestellt. Die eingegangenen Stellungnahmen sowie die Erwiderungen des Vorhabenträgers liegen der Anhörungsbehörde aktuell zur Abwägung vor.


Übersichtskarte


Erstes Treffen der angehenden Straßenwärter in Nordwest

Bei der Auftaktveranstaltung der neuen Straßenwärter-Azubis im Gebiet der Niederlassung Nordwest der Autobahn GmbH wurde eines ganz besonders deutlich: die Straßenwärterinnen und Straßenwärter sind das "Herz der Autobahn", wie Rolf Rockitt, Leiter des Geschäftsbereichs Recht und Personal betonte.


Verkehrsmeldungen

Pressekontakt