Region: Westfalen, … Status: In Umsetzung

Autobahn: A 33, … Erweiterung der PWC-Anlage Teutoburger Wald, Ost- und Westseite

Die PWC-Anlage „Teutoburger Wald“ an der A33 zwischen den Anschlussstellen Borgloh/Kloster Oesede und Hilter am Teutoburger Wald wird aktuell auf beiden Seiten erweitert und steht kurz vor der Fertigstellung. Eine Verdreifachung der LKW-Stellplätze und der Einbau moderner Systeme zur Entwässerung sind herausragende Merkmale dieser Maßnahme.


Projektbeschreibung

Die unbewirtschaftete PWC-Anlage (Parkplatz mit WC) „Teutoburger Wald“ an der A33 zwischen den Anschlussstellen Borgloh/Kloster Oesede und Hilter am Teutoburger Wald wird aktuell auf beiden Seiten erweitert und wird im Juni 2021 fertiggestellt sein. Vorrangiges Ziel der Baumaßnahme ist die Erweiterung des vorhandenen Stellflächenangebotes für den LKW-Verkehr. Im Zuge der Erneuerung entstehen zudem sowohl auf der Ost- als auch auf der Westseite modernste Retentionsbodenfilteranlagen für eine zeitgemäße Entwässerung der Parkplätze.  

Verdreifachung der Stellplätze für LKW
Die beiden PWC-Anlagen Teutoburger Wald Ost und West verfügen künftig jeweils über 30 Stellplätze für den LKW-Verkehr. Damit ist eine Verdreifachung des Angebots gegeben. Zusätzlich entstehen auf beiden Seiten je drei Stellplätze für Busse sowie 100 Meter Stellplatzfläche für Schwerlasttransporte. Diese Flächen sind neu und waren bislang nicht vorhanden. Die Anzahl der Stellplätze für PKW bleibt nahezu unverändert und beträgt auf der Ostseite 31 und auf der Westseite 32. Insgesamt wurden die Anlagen jeweils um rund 2/3 der ursprünglichen Fläche erweitert. 

Verkehrszählungen ausschlaggebend für Erweiterung der LKW-Stellplätze 
Die Verkehrszählung im Jahre 2015 ergab auf der A33 im betreffenden Planungsraum eine durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke (DTV) von rund 27.600 Kfz täglich mit einem Schwerlastanteil von 14 Prozent. Die noch bestehende Lücke der A33 nördlich von Osnabrück soll mittelfristig geschlossen werden, so dass die A33 dann von der A1 bis zur A44 durchgängig befahren werden kann. Für 2025 wird bereits eine Verkehrsbelastung von über 40.000 Kfz pro Tag erwartet. Die Schwerverkehrsanteile wurden dabei auf 16 Prozent bei Tag und 37 Prozent bei Nacht prognostiziert.

Die vorhandenen Stellflächenkapazitäten vor dem Ausbau der Rastanlage konnten die wachsende Nachfrage bei weitem nicht mehr decken. Häufig wurden Fahrgassen und Ein- und Ausfahrstreifen widerrechtlich als Stellflächen genutzt. Vermehrt wurde außerhalb der eigentlichen Parkflächen auf Beet- und Grünflächen geparkt. Besonders das Parken außerhalb der befestigten Flächen führt zu Umweltbeeinträchtigungen und einem deutlich erhöhten Unterhaltungsaufwand. Durch die Erweiterung der PWC-Anlage wird das Stellflächenangebot im Schwerverkehr auf der A 33 bedarfsgerecht erhöht.

Moderne Entwässerung durch Retentionsbodenfilter
Im Zuge der Baumaßnahme wird auch die Entwässerung der Rastanlage verbessert. Die befestigten Flächen werden jeweils über eine Regenwasserkanalisation mit nachgeschalteten Retentionsbodenfilterbecken entwässert. Retentionsbodenfilter reinigen infiltriertes Wasser während der Passage durch den Oberboden in den Untergrund. Das gereinigte Wasser wird von einer Drainage gesammelt und kann in ein Gewässer eingeleitet werden. 

Der namensgebende Retentionsraum oberhalb des Bodenfilters dämpft durch Zwischenspeicherung und gedrosselte Ableitung Abflussspitzen und trägt so zur hydraulischen Entlastung der Kanalisation bei. Durch den Einbau dieser modernen Filteranlagen können die Beeinträchtigungen für die umliegenden Gewässer deutlich verbessert werden. Mit einem Volumen von 347 m³ auf der Ostseite und 390 m³ auf der Westseite übertreffen die Retentionsbodenfilter das geforderte Volumen von 309 m³ deutlich. 

Frühjahrsputz in Thüringer Autobahntunneln

Am 12. April 2021 starten die Reinigungen in den Thüringer Autobahntunneln. Insgesamt werden circa 42 Röhrenkilometer, die sich auf elf Tunnel im Freistaat verteilen, nach dem Winter wieder auf Vordermann gebracht. Damit die Arbeiten den Verkehr möglichst wenig beeinträchtigen, finden die meisten Arbeiten nachts statt.

Lückenschluss im Norden – Neubauprojekt geht voran

Die Herausforderungen der kommenden Jahre für die Autobahn GmbH im Norden sind klar: Der Lückenschluss der A 26 für eine durchgängige Autobahn von Stade bis zur A 7 wird mit Hochdruck vorangetrieben und die Planungen der A 20 in den östlichen Bauabschnitten weiter forciert. 2025 soll die A 26 von Stade bis zur A7 durchgängig befahrbar sein.

Straßenverkehrszählung 2021 startet

Am 6. April 2021 startet die bundesweite Zählung des Straßenverkehrs. Die Ergebnisse liefern Erkenntnisse über die Verkehrsentwicklung auf Deutschlands Straßen. Sie können bei der Verkehrsplanung oder der Erörterung von Lärmschutzmaßnahmen hilfreich sein. Ein Drittel der insgesamt 40.000 Messstandorte befindet sich an Autobahnen oder Bundesstraßen.

Straßenverkehrszählung 2021 startet

Es ist wieder soweit: Am 6. April 2021 startet die bundesweite Zählung des Straßenverkehrs. Die Ergebnisse liefern Erkenntnisse über die Verkehrsentwicklung auf Deutschlands Straßen. Sie können bei der Verkehrsplanung oder der Erörterung von Lärmschutzmaßnahmen hilfreich sein.

Straßenverkehrszählung 2021 startet

Am 06. April 2021 startet die bundesweite Zählung des Straßenverkehrs. Die Ergebnisse liefern Erkenntnisse über die Verkehrsentwicklung auf Deutschlands Straßen. Im Verantwortungsbereich der Niederlassung Ost ist der 06. April 2021 in Thüringen der erste Zähltag, Sachsen folgt am 20. April 2021 und Sachsen-Anhalt schließlich am 18. Mai 2021.

Verkehrszählung liefert wichtige Daten für die Planung

Am 6. April 2021 startet die bundesweite Zählung des Straßenverkehrs. Die Ergebnisse liefern Erkenntnisse über die Verkehrsentwicklung auf Deutschlands Straßen. Sie können bei der Verkehrsplanung oder der Erörterung von Lärmschutzmaßnahmen hilfreich sein. Ein Drittel der insgesamt 40.000 Messstandorte befindet sich an Autobahnen oder Bundesstraßen.


Verkehrsmeldungen

Pressekontakt

Christine Sabisch

Kommunikation Außenstelle Osnabrück

Adresse Autobahn GmbH des Bundes
Niederlassung Westfalen
Winkelhausenstraße 22
49090 Osnabrück