Region: Westfalen, … Status: In Planung

Autobahn: A 42, … Sechsstreifiger Ausbau zwischen Bottrop-Süd und Essen-Nord

Die Autobahn Westfalen baut die A42 zwischen Bottrop-Süd und Essen-Nord sechsstreifig aus. Hier finden Sie alle Details dazu.

Daten & Fakten

Gesamtlänge

4,75 Kilometer

Abriss und Neubau von zwei Großbrücken

über die Emscher und den Rhein-Herne-Kanal



Projektbeschreibung

Die A42 ist eine der wichtigen West-Ost-Achsen durch die Metropolregion Ruhr. Sie verbindet zwischen den Autobahnkreuzen Kamp-Lintfort und Castrop-Rauxel die Oberzentren Duisburg, Essen und Dortmund. Die Strecke hat gleichermaßen Bedeutung für Pendler wie für den Güterverkehr. Sie fungiert als Ausweichstrecke für die stark frequentierten Autobahnen A2 und A40. Zwischen der Anschlussstelle Bottrop-Süd und dem Autobahnkreuz Essen-Nord überquert die A42 sowohl die Emscher als auch den Rhein-Herne-Kanal.

Mit rund 75.000 Kraftfahrzeugen, die täglich auf diesem Abschnitt fahren, ist der vierstreifige Querschnitt bereits heute an seinen Kapazitätsgrenzen angelangt. Die Verkehrsuntersuchung, welche im Rahmen des Vorentwurfes durchgeführt wurde, zeigt eine steigende Verkehrsbelastung bis zum Prognosejahr 2030. Demnach werden bis zu 84.740 Kraftfahrzeuge diesen Abschnitt täglich befahren.

Zudem befinden sich die Großbrücken über die Emscher und den Rhein-Herne-Kanal in einem sehr schlechten Zustand. Eine Nachrechnung der Brücken hat ergeben, dass ihre jeweilige Restlebensdauer sehr gering ist. Aufgrund zahlreicher anschließend durchgeführter Erhaltungsmaßnahmen steht fest, dass ein schnellstmöglicher Neubau der Brücke dringend erforderlich ist.

Darüber hinaus ist das Straßenbauvorhaben im aktuellen Bedarfsplan für Bundesfernstraßen in die höchste Kategorie „vordringlicher Bedarf – Engpassbeseitigung“ eingestuft.



Zeitplan

Derzeit wird die Offenlage für das Planfeststellungsverfahren vorbereitet. Der Termin für den Start der Offenlage ist der 19. April 2021. Weitere Informationen zum Verfahren finden Sie unter dem Reiter "Details".


Abschnitte

Der Planungsabschnitt hat eine Gesamtlänge von 4,75 Kilometern und schließt östlich an den bereits sechsstreifig ausgebauten Abschnitt der A42 von Kamp-Lintfort bis Bottrop-Süd an. Der weitere sechsstreifige Ausbau vom Autobahnkreuz Essen-Nord bis zum Autobahnkreuz Herne ist ebenfalls im Bedarfsplan vorgesehen. Für diesen Abschnitt hat die Vorplanung begonnen.

Im Zuge der Planung des sechsstreifigen Ausbaus wurde unter anderem der Lärmschutz entsprechend den aktuellen Richtlinien und den Vorgaben der Lärmvorsorge neu konzipiert.


Historie

Die Entwurfsplanung für diesen Abschnitt wurde im Dezember 2018 abgeschlossen. Die Genehmigung des Entwurfs erfolgte vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Juni 2020. Anschließend wurden die Planunterlagen bis Dezember 2020 für das anstehende Planfeststellungsverfahren ausgearbeitet.

Im Rahmen der Frühen Öffentlichkeitsbeteilung wurden Bürgerinnen und Bürger am 19. Juni 2018 zu einer ersten Informationsveranstaltung eingeladen, wo sie sich über den Stand der Planung informieren konnten.


Verkehrsmeldungen


Planfeststellung: Offenlage

Derzeit wird die Offenlage für das Planfeststellungsverfahren vorbereitet. Diese ist für Montag, 19. April angesetzt. Über den Start der Offenlage werden die Bürgerinnen und Bürger noch einmal via Pressemitteilung informiert. Zusätzlich gibt die Bezirksregierung Münster über die folgenden ortsüblichen Medien den Start der Offenlage bekannt:

Stadt Essen
Die ortsübliche Bekanntmachung erfolgt im Amtsblatt der Stadt Essen. Das Amtsblatt erscheint wöchentlich freitags, soweit kein Feiertag ist. Im Falle eines Feiertags erscheint das Amtsblatt bereits am Donnerstag vor dem Feiertag.

Stadt Oberhausen
Die ortsübliche Bekanntmachung erfolgt im Amtsblatt der Stadt Oberhausen. Dies erscheint alle zwei Wochen an einem Montag.

Stadt Bottrop
Die ortsübliche Bekanntmachung erfolgt im Stadtspiegel Bottrop (Anzeigeblatt) und auf der Homepage der Stadt Bottrop.

Nach erfolgter Offenlage werden die Planfeststellungsunterlagen für einen Zeitraum von 4 Wochen einsehbar sein.


Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung

Der sechsstreifige Ausbau der A42 zwischen Bottrop-Süd und Essen-Nord wird unter Einbeziehung der Öffentlichkeit geplant. Bei einer Informationsveranstaltung am 19. Juni 2018 konnten sich Bürgerinnen und Bürger einen ersten Einblick in das Projekt verschaffen. Etwa 50 Personen haben diese Gelegenheit wahrgenommen, um sich zu den Themengebieten "Straßenplanung", "Lärmschutz", "Umweltuntersuchungen" sowie "Bauwerke zu informieren. Zudem konnten sie den anwesenden Experten ihre eigene Situation im Rahmen des Projektes schildern und schriftlich Anregungen abgeben. Weitere Informationsveranstaltungen konnten aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Stattdessen werden die notwendigen Informationen auf dieser Seite veröffentlicht.

Ein Protokoll der Veranstaltung inklusive der Ergebnisse, Fragen und Antworten finden Sie im Download-Bereich am Ende dieser Seite.

 


Fragen zum Projekt? Schreiben Sie uns!

Sie haben Fragen zum Ausbau der A42? Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus - wir beantworten Ihre Fragen schnell und zuverlässig und vereinbaren auch gerne einen virtuellen Gesprächstermin mit Ihnen!

Pressekontakt